Die lebensechten und zauberhaften Künstlerpuppen von Annette Himstedt erfreuen Sammlerherzen

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die lebensechten und zauberhaften Künstlerpuppen von Annette Himstedt erfreuen jedes Sammlerherz

Annette Himstedt fing mit einer kleinen Produktion an, heute sind ihre Künstlerpuppen weltweit bekannt. Auch wenn es ihre Manufaktur nicht mehr gibt, ihre Puppen sind in Sammlerkreisen äußerst begehrt. 

Die Künstlerin Annette Himstedt

Seit Mitte der 1970er-Jahre widmete sich Annette Himstedt der Herstellung lebensecht wirkender Puppen. Zunächst arbeitete sie mit Porzellan, später stellte sie ihre Puppen aus Vinyl her. Den Durchbruch erreichte die Puppenmacherin mit einer Veröffentlichung in der Zeitschrift „Brigitte". Das war im Jahre 1984. Sie fertigte für diese Reportage einige Puppen an, die den Kindern der Nachbarschaft nachempfunden waren. Das Echo war überwältigend. Von nun an ging es mit ihren Künstlerpuppen stetig bergauf.

Ihre erste Kollektion kam 1986 auf den Markt, die Barfußkinder. Anfangs produzierte die Künstlerin in Spanien, bis sie im Jahre 1990 ihre Puppenmanufaktur in Paderborn eröffnete. Zunächst wurden hier Puppen aus Porzellan angefertigt, bis später auf Vinylpuppen umgestellt wurde. Jedes Jahr gab es neue Kollektionen, wobei die einzelnen Modelle immer ein bis zwei Jahre produziert wurden. Nicht von allen Puppenkindern ist die genaue Stückzahl der Auflage bekannt. Seit 2002 wurden alle Puppenkinder stückzahlmäßig limitiert. Beliebt ist Annette Himstedt vor allem für ihre Puppenkinder aus Vinyl, die auch unter dem Namen Himstedt-Kinder vertrieben werden. Die Puppen sind zum Teil über 80 cm groß, tragen Perücken aus Echthaar und haben mundgeblasene Glasaugen. Auch die Kleidung für die Puppenkinder wurde eigens von Annette Himstedt entworfen.

Bis heute kann Himstedt Puppenkleidung für die verschiedensten Himstedt Puppen erworben werden. Alle Puppen sind individuell benannt und porträtieren Kinder aller Nationalitäten. Bis heute erfreuen die Himstedt-Puppen Sammler aus aller Welt. Neben all den bekannten Puppen, die im Himstedt Katalog zu finden sind, sind Sammler besonders an der letzten Serie der Manufaktur interessiert. Diese gilt als echte Rarität. Die fünf Modelle aus der Farewell-Kollektion – vier Mädchen und ein Junge - waren jeweils auf 43 Stück begrenzt.  Im April 2009 musste Annette Himstedt ihre Puppenmanufaktur aus wirtschaftlichen Gründen schließen, ihre Puppen aber sind bis heute weltweit vertreten.

Welche Künstlerpuppe von Annette Himstedt soll es sein?

Nagelneue Himstedt Puppen sind nur noch sehr selten zu finden. Fast alle Himstedt-Kinder, die heute zum Kauf angeboten werden, stammen vom sogenannten Zweitmarkt. Das gibt Ihnen als Sammler die Chance, eines der begehrten Puppenkinder, ob die Himstedt Puppe Lona oder das Puppenkind Melvin, zu erwerben. Falls Sie noch nicht genau wissen, welche Puppe Sie erwerben möchten, können Sie einen der Himstedt-Kataloge aus den verschiedensten Jahren anschauen und sich für eines der Puppenkinder entscheiden. 

Wenn die Puppe nicht mehr neu ist, müssen Sie natürlich mit etwaigen Gebrauchsspuren rechnen. Das ist allerdings für einen echten Sammler kein Problem, gibt es doch extra spezielle Puppenwerkstätten, in denen die Himstedt Puppenkinder bei Bedarf repariert werden können. Dort werden die Künstlerpuppen dann wieder instandgesetzt und fachgerecht bemalt. Da Originalersatzteile verwendet werden, haben Sie auch nach der Reparatur ein echtes Original. Kleine Gebrauchsspuren sind also nicht immer ein Grund, die Puppe nicht zu erwerben. Dass diese Künstlerpuppen ihren Preis haben, ist jedem Sammler bekannt. Meist viel wichtiger als der Preis ist das Glück, endlich das begehrte Puppenkind in den eigenen Händen halten zu können.

So haben Sie lange Freude an Ihren Himstedt-Kindern

Haben Sie endlich das begehrte Himstedt-Kind erworben, möchten Sie natürlich, dass es lange schön bleibt. Wenn Sie einige Tipps beachten, werden Sie lange Freude an Ihrer Puppe aus Vinyl haben. Denken Sie immer daran, dass Ihre Puppe sozusagen lebt. Das Material, aus dem sie hergestellt wurde – Vinyl – ist äußerst widerstandsfähig, zudem ist es hygienisch und abwaschbar. Deshalb verwenden es Puppenmacher gerne für die Herstellung von Puppenkörpern. Seien Sie dennoch vorsichtig, wenn Sie Ihre Puppe umziehen oder sie als Dekorationsstück verwenden. Gerade bei Wärmeeinwirkung kann es vorkommen, dass Vinyl mit anderen Stoffen reagiert.

Damit Ihr Puppenkind lange ansehnlich bleibt, sollten Sie nur Kleidung für sie verwenden, die farbecht ist. Sind Sie sich unsicher, ob es sich um farbechte Puppenkleidung handelt, waschen Sie die Anziehsachen vorher, bevor Sie diese Ihrer Puppe anziehen. So geht ein Teil der überschüssigen Farbe bereits beim Waschen verloren und Sie müssen keine Verfärbungen Ihrer Puppe befürchten. Auf der sicheren Seite sind Sie natürlich immer, wenn Sie spezielle Himstedt-Kleidung erwerben, die extra für die Himstedt-Puppenkinder gefertigt wurde. Hier müssen Sie auch keine Verfärbungen befürchten. Diese Puppenkleidung können Sie auch käuflich erwerben.

Vorsicht mit Metall und direkter Sonneneinstrahlung

Vermeiden Sie es nach Möglichkeit, Metallteile in direkte Verbindung mit dem Puppenkörper zu bringen. Das gilt besonders für die Kleidung. Ziehen Sie Ihrer Himstedt-Puppe beispielsweise eine Jeanshose mit einem Metallverschluss an, so darf das Metall keinesfalls den Bauch der Puppe direkt berühren. Besser ist es, dem Puppenkind vorher ein Unterhemd oder ein T-Shirt anzuziehen und es erst danach mit der Jeanshose anzukleiden. Auf diese Weise vermeiden Sie Beschädigungen und unnötige Reparaturen. Das gilt auch, wenn Sie Ihr Puppenkind dekorieren möchten oder mit Schmuck behängen wollen. Auch hier sollten Sie unbedingt darauf achten, dass keine spitzen Teile den Vinylkörper beschädigen können. Praktisch sind Reißverschlüsse aus Kunststoff, da diese weicher sind und der Puppe keinen Schaden zufügen. Auch bei Stiefeln mit Reißverschlüssen aus Metall sollten Sie vorsichtig sein. Möchten Sie Ihrer Himstedt-Puppe Stiefel anziehen, sollten Sie immer zuerst Socken darunterziehen. Vermeiden Sie es nach Möglichkeit Ihre Puppe anzustrahlen. Auch wenn Sie Ihr begehrtes Sammlerstück ins rechte Licht setzen wollen, sollten Sie direkte Sonneneinstrahlung und UV-Licht in der Nähe Ihres Puppenkindes vermeiden.

Künstlerpuppen schätzen ein angenehmes Raumklima

Damit sich Ihre Himstedt-Kinder über einen langen Zeitraum bei Ihnen wohlfühlen, sollten Sie Ihnen eine schöne Umgebung schaffen. Dazu gehört, dass die Puppen auch eine entsprechende Luftfeuchtigkeit haben. Genauso wenig wie Sie selbst, mögen es Ihre Puppen ebenfalls nicht, wenn Sie im stickigen Wohnzimmer leben sollen. Vor allem in den Wintermonaten sollten Sie auf eine ausreichende Feuchtigkeit achten, besonders während der Heizperiode. Wenn Sie sich in Ihrem Zimmer wohlfühlen und eine angenehme Raumtemperatur mit entsprechender Luftfeuchtigkeit herrscht, fühlt sich auch Ihr Puppenkind wohl. Winterzeit ist auch Weihnachtszeit.  Während dieses Zeitabschnitts wird die Wohnung dekoriert und oftmals freigiebig Glitzer und Kunstschnee in den Zimmern verteilt. Ihr Puppenkind wird davon nicht allzu begeistert sein, lagern sich doch die kleinen Glitzerpartikel auf der Kleidung und dem Puppenkörper ab. Achten Sie deshalb auch in dieser Hinsicht auf Ihr Puppenkind.

So bleiben Künstlerpuppen ansehnlich

Hat Ihre Himstedt-Clubpuppe trotz aller Achtsamkeit einmal etwas Schmutz oder Schlieren auf ihrem Körper, ist das kein Grund zur Verzweiflung. In den meisten Fällen können Sie einen sogenannten Schmutzradierer benutzen und ganz vorsichtig Körper und Gliedmaßen der Puppe säubern. Achten Sie aber dabei immer darauf, dass Sie den Schmutzradierer niemals auf den bemalten Stellen anwenden. Das könnte sehr unschöne Stellen hinterlassen. Damit Ihr Puppenkind lange sauber und schön bleibt, gewöhnen Sie sich am besten gleich von Anfang an daran, Ihre Puppe nur mit sauberen Händen anzufassen. Oftmals fasst man die Puppe auch unbewusst an und es entstehen mit der Zeit glänzende Stellen. Das ist natürlich von vielen Sammlern nicht gewünscht. Waschen Sie sich daher immer vorher die Hände, bevor Sie Ihre Puppe anfassen oder umziehen. So bleibt Sie lange ansehnlich und Sie haben jeden Tag aufs Neue Freude an Ihrer traumhaften Himstedt Puppe.

Puppenständer gehören zu jedem Himstedt-Kind

Damit Sie lange Freude an Ihrer Himstedt-Puppe haben, sollten Sie immer spezielle Puppenständer verwenden. Denken Sie daran, dass die Bügel nie direkt das Vinyl berühren, da das den Puppenkörper beschädigen könnte. Sie dürfen ausschließlich um den Stoffunterkörper geschlungen werden. Platzieren Sie auch nie die Bügel unter den Armen der Puppe. Das könnte Streifen oder gar Dellen geben. Auch hier müssten Sie wieder mit aufwändigen Reparaturen rechnen. Am besten erwerben Sie gleich zu Ihrer Himstedt-Puppe den passenden Puppenständer dazu, so haben Sie keine Probleme und können sich ungehindert an Ihrem Puppenkind erfreuen. 

Zu Himstedt-Kindern gehört die passende Kleidung

Zu den Puppenkindern, die von Sammlern heiß begehrt sind, zählen unter anderem die Himstedt-Puppe Panchita, Ellen, Fiene oder Adrienne. Auch die Jungs gelten als echte Sammlerstücke. Zu ihnen gehören Melvin, Oscar, Enzo oder Bastian. Diese Puppenkinder, auch die Clubpuppen oder Himstedt-Kleine, finden Sie zusammen mit vielen anderen Himstedt-Puppen. Dazu erhalten Sie die passende Kleidung, Puppenständer, Kataloge und vieles weitere Zubehör, mit denen Sie Ihr Puppenkind noch zauberhafter gestalten können.

Wenn Sie spezielle Himstedt-Puppen suchen, können Sie eine Vorauswahl anhand der Kataloge treffen, in denen die Himstedt-Puppenkinder abgebildet sind. So erhalten Sie einen ersten Eindruck, wie Ihr Puppenkind aussieht. Einige dieser Künstlerpuppen erhalten Sie sogar noch im Original Karton und mit Zertifikat. Diese sind natürlich bei Sammlern heiß begehrt und auch im Preis entsprechend höher. Da es die Himstedt-Puppenkinder in unterschiedlichen Größen gibt, sollten Sie, falls Sie Puppenkleidung suchen, unbedingt auf die richtigen Maße achten. So haben Sie die Gewissheit, dass die Kleidung Ihrem Puppenkind auch passt. Dasselbe gilt für die Puppenständer. Schuhe für Himstedt Künstlerpuppen gibt es wie die Kleidung auch in unterschiedlichen Größen. So erhalten Sie beispielsweise Puppenschuhe aus echtem Leder in Braun oder Schwarz, die Sie binden oder mit einer Schnalle schließen können. Damit Sie die Schuhe in der richtigen Größe kaufen, messen Sie vorher am besten die Länge des Puppenfußes. Auch für die passende Kleidung sollten Sie Ihre Puppe ausmessen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden