Die klassische Hochzeit - So könnte Ihre Hochzeit sein

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war


Die Klassiker-Hochzeit
Ein Tag wie auf Wolken !

Die klassische Hochzeit ist das zweitägige Fest, bestehend aus einem Standesamtstag im kleineren Kreis und einem zweiten Tag mit kirchlicher Trauung, Empfang und Festessen in einem netten Lokal mit großer Hochzeitsgesellschaft. Da sich die verschiedenen Events auf zwei Tage verteilen, können Sie die einzelnen Etappen bewußter genießen und auskosten! Und so könnten die beiden Tage gestaltet werden:


1. Tag

Vormittag Standesamtliche Trauung.

Mittag  Festmenü oder luxuriöses Brunch für den engsten Familien- und Freundeskreis.

Nachmittag Kaffee und Kuchen.

2. Tag

Vormittag Phototermin des Brautpaares.

Nachmittag Kirchliche Trauung mit anschließendem Empfang bzw. Kaffeetafel für die gesamte Hochzeitsgesellschaft.

Abend  Aufbruch in die Flitterwochen oder rauschendes Fest bis in die frühen Morgenstunden.

Nina-Brautmoden.de Tipps
Bringen Sie mit kleinen Highlights Abwechslung ins Spiel:
• Lassen Sie z.B. in der Kirche von den Trauzeugen schön gestaltete Kärtchen mit je einer Rose verteilen. Die Gäste dürfen Wünsche und Träume für das Brautpaar notieren, die anschließend auszugsweise vorgelesen werden. Das gibt dem Gottesdienst eine sehr persönliche Note, die Gäste werden einbezogen und Sie haben mit den Kärtchen eine schöne Erinnerung für später.
• Das Brautpaar kann gemeinsam eine Hochzeitsrede zur Begrüßung halten, bei der jeder Gast mit ein paar Worten persönlich vorgestellt wird. Ideal ist eine solche Rede vor dem Festessen, weil den Gästen bei dieser Gelegenheit die zugedachten Sitzplätze gezeigt werden können und sie ihre Plätze nicht suchen müssen.
• Nach dem Sektempfang können Sie bei gutem Wetter einen Spaziergang im Park, eine Stadtführung, einen Museumsbesuch oder eine Schiffahrt organisieren. Im Winter können Sie auch zur Schlittenfahrt übers Land einladen, die Gäste werden schön zugedeckt und dann genießt man den frischen Wind ums Näschen...
• Während des abendlichen Festes sorgen in der Regel Freunde und Verwandte mit Reden, Spielen und Bräuchen für Abwechslung.
• Der klassische Hochzeitswalzer zur Eröffnung des Tanzes ist immer ein ganz besonderes Highlight und unvergeßlich - auch wenn Sie kleine Tanzbanausen sind, sollten Sie sich möglichst die Mühe machen, einen Tanzkurs dafür zu belegen - es gibt wirklich keinen schöneren Anblick für die Hochzeitsgäste!!!
• Und warum eigentlich nicht die Hochzeitstorte um Mitternacht anschneiden und mit Wunderkerzen in den abgedunkelten Saal bringen lassen - es muß ja nicht immer zum Nachmittagskaffekränzchen sein.
Oder Sie gehen nachts nochmals an die frische Luft und lassen Luftballons mit extralangen Wunderkerzen in den Himmel steigen??? Welch verheißungsvoller Blick in die Sterne...

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden