Die günstigsten Tarife für alle Nutzer. privat + gesch.

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Guten Tag,

ich habe mich in den letzen Wochen durch das Tarifchaos geschlagen, da wir in unserer Familie (5 Personen) und in der Firma neue Verträge brauchten.

In den nächsten Minuten möchte ich es Ihnen vereinfachen alles zu verstehen und die günstigsten Tarife zu ermitteln.

Zuerst einmal die Netzanbieter:

D1 (T-Mobile): Sehr weit ausgebautes Netz, so gut wie immer erreichbar; teure Tarife.
D2 (Vodafone): ähnlich wie D1
E+: befriedigend ausgebautes Netz, die günstigsten Tarife
O2: befriedigend-ausreichend ausgebautes Netz, schlechtes Preis-Leistungsverhältnis

Ich habe bemerkt, dass das gute alte D1-Netz einfach das beste ist. Man hat überall Empfang, was für den Geschäftsmann sehr wichtig ist. Fast genauso gut ist das D2-Netz von Vodafone, auch hier ist der Empfang prächtig.
Bei E-plus muss man schon Abstriche machen. Wenn man mehr im "grünen" wohnt, kann der Empfang manchmal ganz weg sein, in großen Städten oder gutbesiedelten Bereichen hat man meistens guten Empfang.
In der nächsten Zeit (vor allem im ersten und zweiten Quartal 2008) werden neue Netzstationen gebaut, das heißt, dass der Empfang besser ist.
O2 hat meiner Meinung nach das schlechcteste Netz, das würde ich keinem Empfehlen. Hier sind auch nicht solche Neuerungen, wie bei E+ geplant.

Nun zu den einzelnen Tarifen:
Die günstigsten Tarife findet man im E+-Netz. Sowohl Base, als auch Eplus selber haben unschlagbar günstige Angebote.
Eine Flatrate ins E+-Netz und Festnetz für 20 Euro im Monat (Base2) oder in alle deutschen Mobilfunknetze für 75 Euro (Base5) ist schon fast unschlagbar.
Doch was machen Nutzer, die nicht so viel telefonieren? Da empfehle ich immer die Zehnsation Classic. Man hat 10 Euro Mindestumsatz, zahlt gerade einmal 10 cent pro Minute und 20 cent/SMS. Wenn man den Vertrag über die eplus-Website abschließt, erhält man 50 Freisms pro Monat.
Dieser Vertrag ist sogar günstiger als die besten Prepaid-Angebote. Da zahlt man zwar teilweise nur 9,9 ct/Min,SMS, aber man hat eben nicht die 50 Freisms.
Die Time&More-Tarife lohne sich nur, wenn man mindestens 750 Minuten im Monat telefoniert, dann wählt man am besten den 1000er Tarif, ansonsten ist die günstigste Variante die Zehnsation Classic.
Bei der neuen Zehnsation möchte E+ seine Kunden nur abzocken, hier zehlt man 10 Euro Grundgebühr, anstatt Mindestumsatz.
Zur Zeit werden alle Verträge, die man über eine Kundennummer bei eplus abschließt mit der Familyoption verbunden, man zahlt somit untereinander nichts, wenn man telefoniert.

Die Time&More-Tarife bringen mich zu einem anderen Anbieter: T-Mobile. Hier gibt es die Relax-Tarife. Man hat Inklusivminuten, wie bei Eplus, allerdings kann man nicht verbrauchte Minuten nicht in den nächsten Monat mitnehmen, sondern sie verfallen am Monatsende. Auch die Tarife sind teurer, dafür hat man besseren Empfang.
Die anderen Tarife von T-Mobile sind nicht sehr profitabel, da lohnt sich dann eher eine Prepaidkarte oder der Wechsel zu einem Discounter, dazu unten mehr.

Nun zum 3. Anbieter: O2. Hier kann man hanz einfach sagen: Schlechtestes Netz, schlechtestes Preis-Leistungsverhältnis, keine günstigen Verträge, die Discounter sind viel günstiger.

Zum Anbieter Vodafone habe ich mich noch nicht so informiert. Hier kann ich nur sagen, dass das Netz sehr gut ist, die Verträge jedoch teilweise sehr teuer. Hier lohnt der Vergleich mit T-Mobile. Da gibt es ein mindestens genausogutes Netz, aber bessere Preise.

Die Discounter:
Es gibt Discounter in allen Netzen. Sie kaufen bei den Netzanbietern große Minutenpakete zu günstigen Preisen und können die dann genauso günstig an die Kunden weitergeben. Man bindet sich bei vielen an keinen vertrag, hat dafür aber auch kein subventioniertes Handy oder Onlinevorteile.
Die günstigen Anbieter sind hier:
Fonic (O2)
Blau.de (E+)
Bildmobil (D2)
crash5 (D1)

Ein großes Augenmerk ist hierbei auf Crash5 zu lenken! Hier telefoniert man über das D1-Netz, hat also prächtigen Empfang, zahlt nur 5 ct/Min und 20 ct/SMS und hat eine monatliche Grundgebühr von 3 Euro. Man bindet sich 6 Monate an den Vertrag.
Der Nachteil ist, dass dieser Vertrag limitiert ist und zur Zeit noch etwa 3000 mal zur Verfügung steht.

Nun mein Fazit:
Geschäftsleute, die auf einen guten Empfang angewiesen sind, sollten auf das D1/D2-Netz zurückgreifen. Der günstigste Vertrag ist hierbei "Crash5".
Familien, bei denen der Netzempfang nicht so wichtig ist, sollten auf E+ mit der Familyoption vertrauen. Zum Beispiel 4 Zehnsation Classic-Verträge abschließen und untereinander kostenlos telefonieren, zu anderen Leuten mit 10 ct./Min.
Telefoniert man mit merh als 1500 Minuten, sollte ma es sich überlegen, eine All-inkl-Flatrate, wie zum Beispiel Base5 abzuschließen.

Eins kann man für alle Verträge sagen: Wenn man sie über das Internet abschließt sind sie günstiger, als über Handyläden.

Ich hoffe ich konnte euch etwas helfen. Wenn ihr Verbesserungsvorschläge für den Ratgeber habt, schreibt mir bitte eine Nachricht.

liebe Grüße
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden