Die geeigneten Fensterwischer & -abzieher finden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
eBay-Guide: Fensterwischer & -abzieher

Fensterputz – eine ständig wiederkehrende Herausforderung

Jeder kennt das Problem. Die Fensterscheiben in Haus und Wohnung werden schneller schmutzig als einem lieb ist. Gerade hat man mit Mühe die Fenster gereinigt, schon kann man wieder von vorn beginnen. Das Entfernen von Regenspuren, Schmutz, Blütenpollen und Fett ist auf Fensterscheiben besonders dann problematisch, wenn man nicht die richtigen Hilfsmittel verwendet.

Die alltäglichen Arbeiten im Haushalt sind mehr oder weniger beliebt. Das Badezimmer putzen, die Geschirrspülmaschine ausräumen, Staubwischen im Wohnzimmer, Aufräumen im Schlafzimmer sind nur einige Punkte der täglichen Hausarbeit. Jeder erledigt diese Aufgaben mit der erforderlichen Sorgfalt. Doch wie sieht es mit dem Fensterputz aus? Selbst wenn man sich die größte Mühe gibt, entstehen fast immer unschöne Schlieren und Streifen auf den Fensterscheiben. Das führt dazu, dass wohl nur wenige Menschen von sich behaupten würden, mit Freude Fenster zu putzen. Mithilfe einiger Tipps und den richtigen Hilfsmitteln und Geräten ist das Fensterputzen gar nicht mehr so schwierig und zeitaufwendig. Dieser Ratgeber möchte Ihnen nicht nur die Unlust am Fensterputz nehmen, sondern auch für einen guten Durchblick sorgen.

Die richtige Methode und das richtige Material beim Fensterputzen

Geputzte, strahlende Fenster gehören zu einem gepflegten, gemütlichen Eindruck eines Haushalts dazu – und da sie regelmäßig gereinigt werden müssen, sollten sich alle Hausmänner und Hausfrauen mit der optimalen Fensterputzmethode vertraut machen.

Tipps für das perfekt glänzende Fenster

Setzen Sie lauwarmem Wasser im Eimer ein paar Tropfen Spülmittel und ein wenig Essig oder einen Schuss Spiritus zu. Mit einem weichen Schwamm oder einem Wischtuch schrubben Sie den groben Schmutz vom Rahmen und der Fensterscheibe. Nachdem der sichtbare Schmutz und die Fettrückstände entfernt wurden, wischen Sie das Fenster nochmals nass ab. Am besten funktioniert dies mit einem Fensterwischer. Anschließend lassen sich Fensterscheiben optimal mit einem Fensterabzieher trocknen. Dafür ziehen Sie den Fensterabzieher von oben aus in waagerechten Bahnen über die Scheibe, möglichst ohne abzusetzen. Sollten Sie den Abzieher von der Scheibe abnehmen, müssen Sie die Gummilippe vor erneutem Aufsetzen mit einem sauberen Tuch trocken wischen, um Streifen zu vermeiden. Unten angekommen entfernen Sie die letzten Wasserreste aus den Ecken und Kanten. Hierfür eignet sich besonders gut ein sauberes Microfasertuch. Mit ein wenig Übung lassen sich so Schlieren auf Fensterscheiben vermeiden.

Auch große und kleine Spiegel, Duschkabinenwände sowie Wandfliesen in Bad und Küche lassen sich mit Hilfe der Fensterreiniger streifenfrei putzen. Der Putzvorgang ist derselbe wie bei Fensterscheiben.

Die Materialien, aus denen Fensterwischer und Abzieher bestehen

Fensterwischer und Fensterabzieher sehen sich zwar in ihrer Form sehr ähnlich, im Material und in der Anwendung unterscheiden sie sich jedoch erheblich.
Nicht unterschätzen sollte man das Gewicht der Wischer und Abzieher. Wenn der Haushalt über viele und große Fenster verfügt, sollten Sie auf ein geringes Gewicht der Geräte achten. Hier empfiehlt sich das Material Aluminium, das besonders leicht ist.

Fensterwischer

Da ein Fensterwischer für das Reinigen der Fensterscheibe gedacht ist, besteht die Putzfläche aus einem Wischvlies, einem Mopp, der über einen dichten Flor ähnlich wie Fell verfügt, oder aus einem länglichen Microfaserkissen. Mit diesen Putzkissen können alle glatten Oberflächen gereinigt werden. Der Rest des Wischers besteht aus Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium. Diese Teile halten das Wischblatt und bilden zusätzlich den Griff, an dem der Wischer geführt wird. Das Reinigungskissen oder Wischvlies wird mit Hilfe eines Klettbandes an der Halterung befestigt und ist damit abnehmbar und waschbar. Viele Felle und Kissen können sogar in der Waschmaschine gewaschen werden und sind so besonders pflegeleicht. Aufgrund des Klettverschlusses können die Reinigungskissen auch während des Putzvorganges schnell abgenommen und kräftig ausgespült werden. Dies erhöht besonders bei sehr stark verschmutzten Scheiben die Reinigungswirkung.

Fensterabzieher

Der Fensterabzieher hat dieselbe Form wie der Wischer, doch dort, wo sich beim Wischer das Putzkissen befindet, wird beim Abzieher eine Gummilippe befestigt. Diese Gummilippe entfernt Wasser streifenfrei von glatten Oberflächen wie Fensterscheiben und Fliesen. Das Material der Halterung und des Griffes ist, wie beim Wischer auch, aus Kunststoff, Edelstahl oder Aluminium.

Fenstersauger

Eine Alternative zum normalen Fensterabzieher sind sogenannte Fenstersauger. Sie werden batteriebetrieben und saugen sämtliche Flüssigkeit vom Fenster auf, ohne auch nur einen Tropfen Wasser auf dem Fußboden zu hinterlassen. Diese bequeme und schnelle Methode, ein Fenster streifenfrei sauber zu bekommen, hat allerdings auch seinen Preis.

Dampfreiniger

Auch Dampfreiniger für Fenster sind praktisch, aber ebenfalls nicht zum günstigen Preis der bewährten Fensterabzieher und -wischer erhältlich.

Fensterwischer und Abzieher für die gründliche Fensterreinigung

Fensterwischer und Fensterabzieher sind optimal für die Reinigung von Fenstern geeignet. Je nachdem, wie viele Fenster geputzt werden sollen, wie groß die Fläche des Fensters ist und wie hoch die Fenster vom Fußboden aus liegen, eignen sich unterschiedliche Geräte.

Bei besonders großen und hohen Fenstern, wie sie oft an Terrassen, Balkonen und Wintergärten vorkommen, sollten Sie sich für einen Wischer und einen Fensterabzieher mit Teleskopstange entscheiden.

Die unterschiedlichen Größen von Fensterwischern und -abziehern

Fensterwischer und -abzieher sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Je nach Hersteller werden pro Gerät verschiedene Größen angeboten. Eine normale Standardlänge von Wischkissen und Gummilippen ist 25 Zentimeter. Aber auch 35 und 45 Zentimeter Länge sind erhältlich. Für kleine Fenster empfiehlt es sich, einen kleinen Wischer zu nehmen. Bei großen Fenstern helfen große Wischer Zeit zu sparen. Sollten Sie viele unterschiedlich große Fenster zu reinigen haben, könnten Abzieher und Wischer für Sie interessant sein, die in der Länge verstellbar sind. Hier werden auf den Griff die jeweils gewünschte Länge des Putzkissens und anschließend die Schiene mit der Abziehlippe aufgesetzt.

Kombinierte Fensterwischer

Wenn viele Fenster zu putzen sind, wie es bei Häusern und großen Wohnungen oft notwendig ist, eignen sich besonders gut Geräte, die zeitsparend anzuwenden sind. Hier bieten sich kombinierte Fensterwischer an. Diese Komplettwischer vereinen einen Bezug aus Microfaser oder ein Wischvlies mit einer Gummilippe zum Abziehen. An einer Seite sitzt das Putzkissen, auf der anderen Seite die Gummilippe. Durch kurzes Drehen des Wischers wird dieser zum Abzieher.

Wischer und Abzieher mit Winkelgelenk

Für erhöhten Komfort gibt es Wischer und Abzieher mit Winkelgelenk. Durch diese drehbaren Gelenke wird sogar das Reinigen in Ecken und in spitzen oder verwinkelten Fenstern zum Kinderspiel.

Besonders angenehm zu halten sind Geräte, die ergonomisch geformt und mit einem rutschfesten Griff ausgestattet sind.

Für jeden Anspruch gibt es die richtigen Geräte. Breite oder schmale Griffe, extrem leichte Materialien, besonders stabile Reiniger, bunte Geräte in knalligen Farben und große oder kleine Wischtücher und Gummilippen sind nur einige Aspekte, die beim Kauf von Fensterreinigern berücksichtigt werden sollten.

Zusatzartikel für Fensterwischer und Fensterabzieher

Viele Geräte können auf eine Teleskopstange gesetzt werden, um damit auch an höher gelegenen Stellen putzen zu können. So vermeidet man den Einsatz einer Leiter und reduziert die Unfallgefahr beim Fensterputzen. Entweder sind die Wischer schon mit Teleskopstange erhältlich, oder es können in der Länge verstellbare Stangen hinzugekauft werden. Viele Griffe an Wischern und Abziehern sind innen mit einem Standardgewinde ausgestattet, sodass viele Teleskopstiele oder auch Besenstiele von anderen Herstellern genutzt werden können, wenn diese mit gängigem Schraubgewinde ausgestattet sind.

Einzelteile austauschen

Fensterputzartikel können häufig in Einzelteilen nachgekauft werden, da bei den Wischern die Putzkissen aus Vlies oder Microfaser mit der Zeit Verschleißspuren zeigen. Durch die Fensterreinigung verschmutzen natürlich die Putzschwämme. Sie können an vielen Geräten abgezogen und gewaschen werden. Doch mit der Zeit leidet das Material und sollte regelmäßig ausgetauscht werden. Einzelne Bezüge aus Microfaser oder Vlies können nachbestellt werden.

Auch die Abzieher sind nicht geschützt vor Verschleiß. Die Gummilippe altert und sollte ebenfalls auswechselbar sein. Es gibt bei einigen Herstellern die Möglichkeit, weiche oder härtere Gummilippen einzusetzen. Die weichen Lippen sind für kalte Tage geeignet. Harte Gummilippen sollten an warmen Tagen benutzt werden. Mit einem Handgriff sind die Abziehlippen schnell und unkompliziert austauschbar. Beim Kauf des Fensterabziehers sollten Sie beachten, dass die Gummilippe nicht nur austauschbar ist, sondern dass sie fest eingeklemmt wird, damit sie beim Putzvorgang nicht rutschen oder sich lösen kann.

Weitere Artikel, die fürs Fensterputzen empfohlen werden

Neben den Fensterwischern und Abziehern sollten Sie einen Eimer nutzen, der groß genug ist, dass der Wischer komplett hineingetaucht werden kann. Es gibt extra für das Fensterputzen sogar Umschnalleimer, die am Gürtel befestigt werden können. Diese erhöhen den Komfort und natürlich auch die Zeitersparnis.

Außerdem empfiehlt es sich, Microfasertücher in ausreichender Menge, ein Handtuch und ein Fensterleder griffbereit zu haben.

Halterungen, die an Eimer und sonstige Behälter geklemmt werden können, bieten Ihnen eine sichere Möglichkeit, den Fensterabzieher bei Nichtbenutzung einzuhängen, sodass er nicht in das Wasser rutschen kann.

Einige Hersteller bieten Komplettsets an. Es sind in diesen Sets sämtliche Artikel enthalten, die für das Fensterputzen relevant sind. So hat man mit einem Kauf die gesamte Grundausstattung zur Fensterreinigung beisammen.

Mit den passenden und hochwertigen Putzartikeln wird das Fensterputzen zum Kinderspiel. Das strahlende Ergebnis und streifenfreie Fenster auch bei Sonnenschein bringen gute Laune und motivieren für den nächsten Fensterputz.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden