Die fünf tollsten Kaminholzkörbe: gemütlicher Style für den Herbst

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das Kaminfeuer knistert, die heiße Tasse Tee dampft vor sich hin, Buch und Lieblingsschokolade liegen bereit. Es gibt theoretisch nichts, was dem gemütlichen Herbstabend im Wege steht. Theoretisch. Denn praktisch ist kein Brennholz mehr da. Damit das nicht passiert, sollte immer ein gut gefüllter Holzkorb am Start sein. Passend zum Wohnstil, natürlich.

Die fünf tollsten Kaminholzkörbe: gemütlicher Style für den Herbst

Brennholzkorb: Darauf kommt es an

Aufbewahrungen fürs Brennholzsehen schick aus und sorgen dafür, dass es vor Ihrem Ofen oder Kamin nicht wie Kraut und Rüben aussieht. Aber vor allem können Sie darin bequem Ihr Kaminholz transportieren. Beim Kauf bedenken Sie deshalb Ihren wirklichen Holzbedarf: Schließlich wollen Sie weder wenige Scheite in zu groß gekauften Tragen schleppen, noch in zu klein geratenen Weidenkörben dauernd Nachschub holen müssen.


Kurios und kultverdächtig: Körbe aus Gummireifen

Überzeugend, ungewöhnlich und umweltschonend: Kaminfreunde mit Sinn für Nachhaltigkeit bewahren ihr Brennholz in recycelten Gummireifen auf. Fair gehandelt, von Hand gefertigt und kunstvoll veredelt ist jeder Korb ein Unikat. Denn die Struktur ist je nach Reifen einzigartig. Am fahrbaren Untersatz hat das Material schon mancher Straße und Witterung getrotzt. „Gib Gummi“ gilt daher auch für die Aufbewahrung von Kaminholz im Garten oder auf dem Balkon. Leicht lässt sich damit das Holz von draußen nach drinnen bringen; und zwar ganz ohne Rieselspuren von Holzspäne. 


Form follows Filz: Kaminholz in Taschen, Körben und Säcken

Schön, schöner, Filz! In edlem Grau, Schwarz, auffälligem Violett oder Feuerrot: Diese Aufbewahrungsideen für Kaminholz sind robust und dekorativ. Vor allem, wenn sie wie die Holzkörbe von Stich-haltig in liebevoller Handarbeit angefertigt sind. Die Filzkörbe können dabei mehr als nur gut dastehen. Durch die soliden, rund geformten Holzgriffe lässt sich das Brennholz gut tragen und die hohen Seiten verhindern, dass Späne und Holzreste herausfallen. Im Gegensatz zu Holz oder Stahl hinterlässt der weiche Filz keine Kratzer auf Parkett- oder Laminatböden. Auch praktisch: Außerhalb der Kaminsaison lassen sich die Körbe platzsparend zusammenfalten. Oder als Aufbewahrung für anderes verwenden.


Einfach edel: Kaminholzkörbe aus Leder

Edel sei der Korb, hilfreich und gut. Kaminholzkörbe und –taschen aus Leder sind Multitalente und stehen für modernes elegantes Design. Echte Klassiker sind schwarz oder braun und passen perfekt zum warmen Farbton von Kaminholz. Über Form und Größe entscheiden Holzbedarf und Einrichtungsstil. Leder ist übrigens nicht nur ein sehr unempfindliches Material – es ist auch besonders robust und hält auch den Transport von gewichtigeren Holzmengen gut aus. Wenn sie dem starken Stück etwas Gutes tun wollen, behandeln Sie es wie ein paar gute Schuhe: liebevoll mit Lederfett oder -pflegemittel einreiben und polieren.


Stabil und standfest: Kaminholzablagen aus Edelstahl

Gemütlichkeit trifft auf Luxus. Brennholzkörbe aus Edelstahl verleihen dem Living-Ambiente mit Ofen oder Kamin das rustikal-elegante Etwas. Die stabilen und standfesten Ablagen gibt es in verschiedenen Ausführungen: Korb, Ständer, Wiege, Schale oder Regal. Achten Sie auf rostfreies Material und gute Griffe oder Henkel, dann hält die Edelstahlvariante zuverlässig, was sie verspricht. Gut zu wissen: Regale oder Ständer aus Edelstahl eignen sich nur zur Aufbewahrung, nicht aber zum Transport von Kaminholz.


Moderne Klassiker: Holzkörbe aus Korb oder Polyrattan

Körbe heißen Körbe, weil sie eigentlich aus Korb sind. Der moderne Holzbehälter von heute ist allerdings meist aus Polyrattan gefertigt. Das Kunststoffmaterial ist widerstandsfähig, langlebig und besticht durch sein hochwertiges, klassisch-modernes Design.
Vorzugsweise wählen Sie einen Polyrattan-Korb mit eingenähtem Jute- oder Stofffutter: Es fängt Schmutz und Holzspäne ein und sorgt dafür, dass Ihr Boden nichts davon abbekommt.
Praktische Griffe, unkomplizierte Pflege: Holzholen im wahrsten Sinne leicht gemacht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden