Die fünf besten Sofortmaßnahmen gegen Einbrecher

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wie schützen Sie Ihre vier Wände am besten gegen Einbrecher? Sie können eine aufwändige Alarmanlage installieren, Sie können Ihre Tür verbarrikadieren und sich einen Wachhund zulegen. Oder Sie setzen auf ganz einfache Maßnahmen, die nichts oder wenig kosten – mit denen Sie aber trotzdem viel ruhiger schlafen können. Wir stellen Ihnen die fünf besten Sofortmaßnahmen gegen Diebstahl zuhause vor.
Einbrecher verjagen leicht gemacht - mit diesen 5 Tipps. (© Thinkstock via The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Einbrecher verjagen leicht gemacht - mit diesen 5 Tipps. (© Thinkstock via The Digitale)
Büsche und Hecken bieten Einbrechern den perfekten Sichtschutz. (© 123rf.de)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Büsche und Hecken bieten Einbrechern den perfekten Sichtschutz. (© 123rf.de)

1. Bieten Sie keine Verstecke

Wenn ein Ganove Ihr Haus oder Ihre Wohnung ausspäht, hat er zwei Ziele: Er will erstens wissen, ob sich ein Einbruch lohnt. Und er will zweitens dabei nicht gesehen werden. Deshalb sollten Sie darauf achten, dass Ihre Terrasse, Ihr Garten und der gesamte Bereich rund um Ihr Heim möglichst wenige Verstecke bietet. Schneiden Sie vor allem in der Nähe Ihrer Türen und Fenster Hecken zurück, stutzen Sie Bäume. Oder legen Sie dornige Pflanzen an, mit denen Einbrecher wenig Freude haben – kein Ganove liebt Rosen! Lassen Sie keine Leitern, Fässer oder Mülltonnen herumstehen, auf die Einbrecher klettern können, um in die oberen Stockwerke zu gelangen. Sperren Sie besser alles im Keller oder im Gartenhäuschen ein.
Große, ungeschützte Fenster bieten gute Sicht auf Wertstücke wie den neuen Flachbildfernseher. (© Sony)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Große, ungeschützte Fenster bieten gute Sicht auf Wertstücke wie den neuen Flachbildfernseher. (© Sony)

2. Zeigen Sie nicht, was Sie haben

Der riesige neue Flachbildfernseher, die Designer-Möbel oder die Kunstwerke an der Wand – was Ihnen lieb und teuer ist, ist auch für Einbrecher das Objekt der Begierde. Deswegen sollten Sie Ihr Eigentum nicht ausstellen wie in einem Schaufenster. Schaffen Sie Sichtschutz, zum Beispiel mit Lamellenvorhängen, damit von außen niemand sehen kann, was sich im Inneren Ihres Hauses verbirgt. So einen Sichtschutz bekommen Sie bei eBay schon ab etwa 6 Euro pro Quadratmeter. Wertgegenstände wie Schmuck gehören in einen Tresor – der ebenfalls durchs Fenster nicht zu sehen sein sollte. Übrigens: Wenn Sie sich zum Beispiel einen edlen neuen Fernseher anschaffen, stellen Sie den Karton nicht tagelang bis zur Müllabholung vors Haus. Einbrecher sind clever genug, bei Spionagetouren durch Ihr Viertel aus solchen Kartons darauf zu schließen, was bei Ihnen zuhause alles zu holen ist.
Ein Bewegungsmelder vor dem Haus nimmt dem Einbrecher den Schutz der Dunkelheit. (© Vela)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ein Bewegungsmelder vor dem Haus nimmt dem Einbrecher den Schutz der Dunkelheit. (© Vela)

3. Nutzen Sie Bewegungsmelder

Einbrecher gelten nicht umsonst als lichtscheues Gesindel. Die Düstermänner hassen helle Beleuchtung mindestens so sehr wie Graf Dracula den Sonnenaufgang. Die beste Methode, ihnen die Arbeit zu verderben, sind deshalb Bewegungsmelder, deren Sensoren automatisch die Beleuchtung aktivieren. Das schützt besser als ein Licht, das permanent die ganze Nacht brennt, und das deswegen niemandem mehr auffällt. Ideal ist eine LED-Beleuchtung – oder ein System mit zwei Lampen, das auch noch funktioniert, wenn eine Birne defekt ist. Bewegungsmelder finden Sie bei eBay schon unter 10 Euro.
Mit Zeitschaltuhren und Smart-Home-Lösungen wie Philips Hue gaukeln Sie Einbrechern vor, zuhause zu sein. (© Philips)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Mit Zeitschaltuhren und Smart-Home-Lösungen wie Philips Hue gaukeln Sie Einbrechern vor, zuhause zu sein. (© Philips)

4. Tun Sie so, als wären Sie zuhause

Noch mehr als helles Licht scheuen Räuber die Konfrontation mit den Hausherren, die einen Einbruch unendlich viel riskanter und komplizierter macht. Sie dringen am liebsten dort ein, wo niemand zuhause ist. Deshalb sollten Sie Ihre Anwesenheit vortäuschen, auch wenn Sie gar nicht zuhause sind. Das klappt am besten mit Smart-Home-Systemen wie Philips Hue, die Ihre Beleuchtung im gewohnten Rhythmus steuern. Anwesenheit vortäuschen können Sie aber auch mit simplen Zeitschaltuhren, die Lampen, Fernseher oder Rollläden aktivieren. Solche Zeitschaltuhren gibt’s bei eBay bereits ab etwa vier Euro. Und noch ein Tipp in Sachen Abwesenheit: Stellen Sie Ihr Telefon leise, wenn Sie nicht zuhause sind, oder leiten Sie es auf Ihr Handy um. Denn Einbrecher rufen gerne mal bei Ihnen an, um zu sehen, ob Sie zuhause sind. Dann ist es gut, wenn Ihr Telefon nicht Ewigkeiten ohrenbetäubend läutet, ohne dass jemand abhebt. Und ein kräftiges „Hallo, hier Meier“, auch wenn es in Wahrheit vom Handy kommt, suggeriert dem Einbrecher, dass Sie zuhause sind. Einbruch zwecklos!
Der beste Aufpasser auf Ihr Haus: die Nachbarn. (© Thinkstock via The Digitale)
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der beste Aufpasser auf Ihr Haus: die Nachbarn. (© Thinkstock via The Digitale)

5. Verbünden Sie sich mit Ihren Nachbarn

Der beste Wachhund hat vier Beine – ist aber in Wahrheit gar kein Hund, sondern das freundliche Ehepaar von nebenan. Je anonymer Sie wohnen, je weniger Nachbarn voneinander wissen und sich umeinander kümmern, desto leichter haben es Einbrecher. Deshalb sollten Sie den Kontakt mit Ihren Nachbarn hegen und pflegen. Wenn das freundliche Ehepaar weiß, dass Sie im Urlaub sind, achtet es garantiert auf verdächtige Geräusche, die von nebenan kommen – und döst nicht einfach weiter, wenn bei Ihnen plötzlich die Außenbeleuchtung oder ein Alarm losschlagen. Und wenn dann die Nachbarn mal verreist sind, halten im Gegenzug dann Sie Augen und Ohren offen. Gute Nachbarn finden Sie ausnahmsweise nicht einmal bei eBay – aber garantiert ganz in Ihrer Nähe.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden