Die einzelnen Staffeln der Fernsehserie Malcom mittendrin

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die einzelnen Staffeln der Fernsehserie

"Life is unfair" – das Leben ist ungerecht. So klingt es vor jeder Episode von "Malcolm Mittendrin" in dem Lied "Boss of Me" von They Might be Giants. Der harte Alltag als solcher ist deswegen der eigentliche Hauptdarsteller in der Comedyserie. Erfahren Sie hier, warum jede einzelne Staffel von "Malcolm mittendrin" sehenswert ist.

 

Der Anfang: die Staffeln 1 und 2 im Überblick

Zum Beginn des dritten Jahrtausends begeistert der amerikanische Fernsehsender Fox mit einer neuen Comedyserie: "Malcolm in the Middle". Seit 2001 läuft die Erfolgsserie auch in Deutschland. Mit den ersten beiden Staffeln gelingt Ihnen der perfekte Einstieg in den absurden Familienalltag von Francis, Reese, Malcolm, Dewey, die in dieser Geburtenfolge das Leben ihrer Eltern Hal und Lois ruinieren. Der Anfang der Serie ist wenig unschuldig, dafür reichlich unterhaltsam: Hal hat seine erste Midlife-Crisis, Malcolm wird (völlig zurecht) in die Begabten-Klasse versetzt und der ausquartierte große Bruder Francis auf die Militärschule verbannt.

  

Die goldenen Jahre: Staffel 3, 4 und 5

Nachdem die Zuschauer die Charaktere bestens kennen, verändert sich auch schon wieder alles: Der große Bruder Francis verlässt die Militärschule in Richtung des ewigen Nordens, nur um später auf eine dilettantisch geführte Farm in Niemandsland zu geraten. Zudem bahnt sich in Staffel 4 Nachwuchs an – ein weiterer Junge, versteht sich. Hal kümmert sich nach wie vor weniger um das Familieneinkommen als um seine private Zufriedenheit, und Reese schafft gegen Ende der fünften Staffel sogar die Aufnahme ins Militär. Malcolm ist, wie immer, mittendrin: Das andere Geschlecht, sein unglaublich hoher Intellekt und seine Brüder machen ihm schwer zu schaffen – und in Staffel 5, die in keiner Sammlung fehlen darf, geht es für ihn langsam Richtung College.

 

Das große Finale: die letzten beiden Staffeln von "Malcolm mittendrin"

Nach einer verdrehten Militärkarriere landet der noch viel zu junge Reese irgendwie in Afghanistan. Malcolm verliebt sich währenddessen in seinen "Babysitter", gespielt von einer zerzausten Hayden Panettiere – einer ebenbürtigen Feindin und Freundin von Malcolm. Die siebte und letzte Staffel beginnt mit einer der besten Folgen überhaupt: Die gesamte Familie besucht das legendäre Burning-Man-Festival. Ansonsten geht es um die nicht immer liebevolle Beziehung des zweitjüngsten Sohn Dewey mit dem Nachkömmling Jamie, um Reese' berufliche Zukunft, um das Liebesglück von Francis und um Malcolms letzte Highschool-Jahre sowie seine bevorstehende College-Karriere. Bei Hal und Lois bahnt sich derweil ein neues (Un-)Glück an …

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden