Die besten weiblichen Superhelden

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Geschrieben von Den of Geek
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Wonder Woman, Black Widow und Scarlet Witch begeistern in den neuesten Comicverfilmungen Millionen. Dabei sind weibliche Superhelden schon immer fester Bestandteil der Comic-Welt gewesen. Wir stellen Dir die fünf besten Charaktere vor.
Wonder Woman ebnete den Weg
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Wonder Woman ebnete den Weg

Wonder Woman (Diana Prince)

Du kennst sie vielleicht aus Dawn of Justice oder der etwas kitschigen (aber netten) TV-Serie mit Linda Carter aus den Siebzigern. Tatsache jedoch ist, dass die berühmteste weibliche Superheldin des DC-Universums schon 1941 erfunden wurde. Wonder Woman ist eine Amazone in Rot, Gold und Amerika-Blau und besitzt sowohl übermenschliche Kraft als auch enorme Widerstandskräfte. Fliegen kann sie natürlich ebenfalls. Ihre Karriere begann mit dem Kampf gegen die Achsenmächte im Zweiten Weltkrieg, bevor sie Teil der Justice Society of America und des Nachfolgers, der Justice League, wurde. Sie war von Anfang an dafür bekannt, es mit dem schlimmsten Abschaum aufzunehmen, den das DC-Universum zu bieten hatte.

Wonder Woman zieht stets mit kugelabwehrenden Armreifen und ihrer Boomerang-Tiara in den Kampf, in modernen Auflagen besitzt sie außerdem Schwert und Schild. Ihr Lasso der Wahrheit hat seinen Ursprung übrigens in einer ganz anderen Idee ihres Erfinders. William Moulton Marston hat einmal gesagt, dass Wonder Woman für ihn ein psychologisches Propaganda-Instrument für einen neuen Frauentypus sei, der die Welt beherrschen solle. Nur so viel: Marston ist anerkannter Psychologe und der Erfinder des Lügendetektors.

Wonder Woman, aktuell gespielt von Gal Gadot, soll übrigens 2017 ihren eigenen Film erhalten. Zur Einstimmung kannst Du Dir schon einmal diesen tollen Superhelden in den Wonder Woman-Comics zu Gemüte führen.
Jean Grey wird zum Phoenix
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Jean Grey wird zum Phoenix

Jean Grey

Selbst in der frühesten Version der X-Men gab es mit Marvel Girl einen starken weiblichen Charakter, der bereits in der ersten Ausgabe 1963 auftrat. Jean Grey verfügt über telekinetische Fähigkeiten und wird die Freundin von Scott "Cyclops" Summers. Doch erst, als sich Chris Claremont zwischen 1976 und 1980 der X-Men-Serie von Marvel annahm, erhielt dieser weibliche Mutant die nötige Aufmerksamkeit. Claremont erfand klassische Mutanten wie Beast und Cyclops neu und schuf heute beliebte Charaktere wie Nightcrawler und Wolverine. Auch sorgte er dafür, dass bei einem fast tödlichen Crash aus Marvel Girl der grün-goldene Phoenix wird – ein so mächtiger Mutant, dass er mit seinen immensen telepathischen und telekinetischen Fähigkeiten komplette Welten zerstören könnte.

Gerade noch wollte sich Jean Grey ein schönes Leben mit Scott machen und war in der nächsten Sekunde schon Mitglied in Jason Wyngardes Hellfire Club, bevor sie zum Dark Phoenix und zum Feind der X-Men wurde. Sie zerstörte ganze Zivilisationen, um kosmische Energie zu sammeln. Sie war sexy, gefährlich und tödlich – und damit zum Untergang verdammt. Doch die Dark Phoenix-Saga ist bis heute eines der Highlights der Marvel-Geschichte der Siebziger.

Die ersten beiden X-Men-Filme von Bryan Singer nahmen sich dieser Story recht gut an, bevor Brett Ratner mit X-Men 3: The Last Stand ein enttäuschendes Finale hinlegte. Famke Jannsen hatte zudem eine Gastrolle in Wolverine: Weg des Kriegers. Da die Timeline in X-Men: Days of Future Past von 2014 neu sortiert wurde, kann sich nun eine moderne Jean Grey, gespielt von Sophie Turner aus Game of Thrones, profilieren.

Wirf auf jeden Fall mal einen Blick in die klassische Dark Phoenix-Saga.
Ist das ein Vogel?
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ist das ein Vogel?

Supergirl (Kara Zor-El)

Eigentlich dachte Kal-El (alias Superman), er sei der einzige Überlebende des Planeten Krypton. Von Argo City, der letzten Bastion, erfuhr er erst nach deren Zerstörung und der Ankunft seiner Cousine Kara Zor-El, die ihm ihre Eltern geschickt hatten, damit der letzte Sohn Kryptons sie aufziehen möge.

Mit ihrem Debüt 1959 wurde Kara zu Supergirl – ausgestattet mit den gleichen Kräften wie Superman. Supergirl besitzt übermenschliche Kraft, Unverwundbarkeit, kann Hitzestrahlen aussenden und Eisstrahlen speien. Natürlich kann sie auch fliegen. Supergirl ist die Blaupause für weibliche Spin-off-Helden, eine schwächere Version des großen, männlichen Vorbilds und mit diesem auf irgendeine Art und Weise verwandt.

Dennoch schaffte es Supergirl, dieses Stigma zu überwinden und wurde zu einem beliebten und überaus machtvollen Helden – ohne männliche Hilfe. Der schlimme Film von 1984 tat ihr zwar keinen Gefallen und auch, dass ihr Charakter nur zwei Monate vor dem Release des Films eingestellt wurde, brachte ihr keine Pluspunkte.

2004 wurde Supergirl wiederbelebt, 2005 gab es neue DC-Comics und 2011 spielte sie eine Hauptrolle in der New 52-Reihe. Diese Reihe gab allen wichtigen Charakteren einen völlig anderen Dreh. Außerdem trat sie in der siebten Staffel von Smallville auf und hat eine eigene Show bei CBS. Hier wird sie von Melissa Benoist gespielt.

In der New 52-Reihe erfährst Du, wie sich Supergirl heute verändert hat.
großartige Carol Danvers
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
großartige Carol Danvers

Captain Marvel (Carol Danvers)

Wir meinen weder die rot gekleidete, goldummantelte Figur Shazam noch den Captain Marvel der Kree Imperial Militia, der in den späten Sechzigern und frühen Siebzigern an der Seite der Avengers und Fantastic Four kämpfte. Wir meinen auch nicht Monica Rambeau oder Phylla-Vell. Der Captain Marvel in dieser Liste ist Carol Danvers, die USAF-Pilotin, die sich 1969 mit dem Captain Marvel der Kree in einer Explosion wiederfand.

Mutig, clever und mit kosmischen Kräften ausgestattet, wurde die Heldin namens Ms. Marvel zu einer Hauptfigur der Avengers der Siebziger Jahre. Allerdings dauerte es noch bis 2012, bis sie als Captain Marvel Star einer brandneuen Comicreihe wurde.

Diese Reihe, geschrieben von Kelly Sue DeConnick, avancierte schnell zu einem der beliebtesten Comics mit weiblicher Hauptfigur und schuf sich eine enorme weibliche Fanbase. Außerdem inspirierte Captain Marvel eine ganze Flut an Comics mit einem weiblichen Protagonisten, inklusive eines Ms. Marvel-Relaunchs, in dem sie ein pakistanisch-amerikanischer Teenager ist, der gegen Superschurken und Vorurteile kämpfen muss.

Captain Marvel ist zu einem Klassiker geworden, und 2018 wird sie zum ersten weiblichen Solostar in einem Marvel-Film. Diejenigen, die ständig nach Marvels Antwort auf Superman suchen, verkennen häufig, dass diese Antwort direkt vor ihrer Nase ist.

Bring Dich in Sachen Captain Marvel auf den neuesten Stand!
Tödlicher als die Männer
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Tödlicher als die Männer

Black Widow (Natasha Romanoff)

Wie so viele großartige Marvel-Helden (siehe Quicksilver, Hawkeye oder Scarlet Witch) begann Natasha Romanoff ihre Comic-Karriere als Schurke. Sie debütierte 1964 als russischer Spion, der gegen Iron Man antritt.

1966 war sie zu den Amerikanern übergelaufen und kämpfte an der Seite der Avengers, bekam allerdings erst 1970 ihre Markenzeichen – hautenger, schwarzer Anzug und rotes Haar – verpasst. Als Waise aufgewachsen und zum Killer ausgebildet, legte Black Widow ihre böse Vergangenheit ab und wurde zum Mitglied von S.H.I.E.L.D.

Sie ist ein Weltklasseathlet, eine Kampfkünstlerin und eine Akrobatin. Sie ist stark, widerstandsfähig und bewandert in psychologischer Kriegsführung. Normalerweise trifft man sie mit Hightech-Bewaffnung und Armreifen, die Energieblitze aussenden können, an.

Scarlett Johansson hat Black Widow bisher in Iron Man 2, zwei Avengers-Filmen, in Captain America: The Winter Soldier und in Captain America: Civil War dargestellt. Viele sind sich einig, dass es langsam Zeit für einen eigenen Black Widow-Film wird.

Schau Dir Black Widow in Aktion an – zum Beispiel in Avengers Assemble und Avengers: Age of Ultron.
Anders als Hulk, behält sie ihre Persönlichkeit nach einer Verwandlung
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Anders als Hulk, behält sie ihre Persönlichkeit nach einer Verwandlung

She-Hulk (Jennifer Walters)

Es gibt keinen Mangel an schwächeren weiblichen Varianten von großen, männlichen Superhelden, Stan Lee und John Buscema gingen jedoch etwas schlauer vor, als sie 1980 She-Hulk erfanden.

Die Anwältin Jennifer Walters bekam mehr, als sie wollte, als sie eine Bluttransfusion erhielt – ausgerechnet von ihrem Cousin Bruce Benner. Dazu gehören zum Beispiel grüne Haut, grünes Haar und übermenschliche Kraft. Während sich Banner in den hirnlosen, randalierenden Hulk verwandelt, behält Walters in der grünen Version jedoch ihre Intelligenz und ihre Persönlichkeit.

Walters ist nicht nur einer der cleversten juristischen Köpfe des Marvel-Universums, sie ist sogar Teil der Avengers, von S.H.I.E.L.D, The Defenders und den Fantastic Four. Sie hat sich gegen gottgleiche Superschurken, gegen Ungerechtigkeit und für Menschenrechte behauptet.

Als einer der ersten Charaktere durchstieß She-Hulk zudem die vierte Wand, um mit dem Autor und dem Redakteur über eine bessere Storyline zu verhandeln. Sie ging dabei vielleicht nicht ganz so krass vor wie Kollege Deadpool, aber immerhin war sie die erste.

Erfahre alles zu dieser sensationellen Figur in John Byrnes Klassiker She-Hulk.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Geschrieben von Den of Geek
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden