Die besten Verfilmungen von Amadeus

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die besten Verfilmungen von Amadeus

Wolfgang Amadeus Mozart - Komponist, Genie, Mythos. Kaum einem anderen Musiker wird so große Bedeutung zugeschrieben wie dem jungen und talentierten Mann aus Salzburg. Wo Mozart lebte und wirkte, wird ihm noch heute Ehre und Popularität zuteil. Selbstverständlich ließen es sich auch Filmemacher nicht nehmen, dem Musiker des Jahrhunderts ein filmisches Denkmal zu setzen. Dies sind die beliebtesten Verfilmungen.

 

„Amadeus“ - Mozarts Leben aus der Sicht seines Konkurrenten

Die berühmteste - und erfolgreichste - filmische Erzählung über das Leben des weltberühmten Komponisten kam 1984 in die Kinos. Der schlichte Titel „Amadeus“ verbirgt ein cineastisches Spektakel mit tollen Bildern und ergreifenden Hintergrundinformationen. Basierend auf einem gleichnamigen Theaterstück erzählt „Amadeus“ von Mozarts Leben aus der Sicht seines Wettbewerbers Antonio Salieri, der zwar seinerseits ebenfalls Erfolge feierte, sich allerdings aus dem Schatten des berühmten Österreichers nicht lösen konnte. Zwar spielt der Film von Milos Forman recht frei mit den historischen Fakten, versucht aber, sich der Person Mozart nicht nur über die Musik zu nähern. Im Mittelpunkt steht der kreative Geist, der kämpferische Amadeus, der Musiker aus Leidenschaft.

 

„Vergesst Mozart“ - die filmische Antwort auf Formans Welterfolg

Nur ein Jahr nach dem erfolgreichen Streifen „Amadeus“ erschien die deutsche Produktion „Vergesst Mozart“ auf den Kinoleinwänden. Ein Staraufgebot um Größen wie Katja Flint, Uwe Ochsenknecht und Armin Müller-Stahl nimmt sich erneut dem Leben des großen Komponisten an. Auch, wenn „Vergesst Mozart“ an den Triumph von „Amadeus“ kaum heranreicht, ist der Steifen doch mit einer besonderen Liebe zum Detail gestaltet. Raffinierte Schnitte und eindrucksvolle Bilder, die besonders bei den erzählerischen Rückblenden besonders hervorstechen, machen den deutschen Film zu einem sehenswerten Biopic-Erlebnis.

 

„Mozart“ - sein letztes Lebensjahr als Wirtschaftswunder-Film

Eine deutsche Verfilmung von Mozarts gab es allerdings bereits 1955. Unter dem Titel „Mozart“ widmete sich Regisseur Karl Hartl ausschließlich Amadeus' letztem Lebensjahr in Wien. Liebhaber der „Zauberflöte“ kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten, denn der Film behandelt als zentralen Erzählstrang die Entstehung der berühmten Mozart-Oper. Schauspieler wie Nadja Tiller und Oskar Werner, Kinostars der 50er Jahre, zeichnen in schönster Wirtschaftswunder-Bildqualität in Technicolor das letzte Jahr im Leben einer Ikone nach. Und das mit hingebungsvoller Akribie: Hartl verpflichtete echte Wiener als Schauspieler und eine Deutsche, die Mozarts Frau Constanze darstellt. Eine Maßnahme für eine besondere Authentizität, von der „Mozart“ sichtlich profitiert.

 

Amadeus - ein Leben für die Musik, Filme über ein Leben

Ganz gleich, welche Verfilmung Ihnen am meisten zusagt: Klicken Sie sich durch das Angebot und die Auktionen bei eBay und entdecken Sie diese Filmklassiker auf DVD und BluRay. Neben den hier genannten Filmen gibt es bei eBay noch weitere Verfilmungen von Amadeus, die für Filmvergnügen und Musikgenuss sorgen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden