Die besten Mittel gegen Kalk im Wasserkocher

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die besten Mittel gegen Kalk im Wasserkocher

Haben Sie in Ihrer Stadt sehr kalkhaltiges Wasser, werden Sie nach jedem Verwenden des Wasserkochers weiße Spuren darin finden. Die Ablagerungen sind zwar nicht schädlich, sehen aber nicht schön aus und wirken sich auf Dauer auch auf den Stromverbrauch beim Wasserkochen aus. Befindet sich bereits zu viel Kalk im Wasserkocher, werden Sie die Rückstände auch in Ihrer Teetasse finden. Eine regelmäßige Reinigung des Gerätes ist empfehlenswert und mit den richtigen Mitteln leicht zu erledigen. Einige der Produkte werden Sie wahrscheinlich bereits im Haushalt haben.

 

Essigessenz löst den Kalk gründlich

Essig ist ein wunderbares Mittel gegen Kalkflecken. Der Wasserkocher lässt sich damit ebenfalls gut reinigen. Bedecken Sie den Boden des Gerätes mit der Essigessenz und geben Sie zwei Tassen Wasser dazu. Lassen Sie den Inhalt des Wasserkochers einmal aufkochen und dann etwa 30 Minuten abkühlen. Der Kalk löst sich, und der Boden des Kochers glänzt wieder. Es ist ratsam, den Wasserkocher anschließend mit klarem Wasser zu spülen, damit der nächste Tee nicht nach Essig schmeckt. Beim Verwenden von Essig sollten Sie aufpassen, wenn Sie einen Wasserkocher aus Kunststoff haben. Die Säure greift das Material an und er wird undicht.

 

Zitronensäure reinigt Haushaltsgeräte, ohne sie anzugreifen

Zum Entkalken von Kaffeemaschinen und Wasserkochern eignet sich Zitronensäure sehr gut. Diese greift im Gegensatz zum Essig den Kunststoff nicht an. Auf der Verpackung finden Sie eine Anleitung zum Entkalken der Geräte und welche Menge Sie benötigen. Verwenden Sie lebensmittelechte Zitronensäure, müssen Sie keine Angst vor Verätzungen haben. Eventuelle Rückstände der Säure im Wasserkocher können Ihnen nicht schaden. Bei eBay finden Sie eine große Auswahl dieser Produkte.

 

Auf der sicheren Seite: spezielle Entkalker für Küchengeräte

Sie haben auch die Möglichkeit, spezielle Entkalker für Ihre Küchengeräte zu kaufen. Diese werden häufig empfohlen, weil Sie gerade bei Kaffeemaschinen keinen Schaden anrichten können. Natürlich dürfen Sie diese Mittel auch bei Ihrem Wasserkocher verwenden. Eine anschließende gründliche Reinigung ist aber zu empfehlen, da diese Mittel nicht verzehrt werden sollten. Sie haben die Wahl zwischen flüssigen Entkalkern und solchen in Form eines Tabs.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden