Die beliebtesten Jaguar-Modelle

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die beliebtesten Jaguar-Modelle

Seit den frühen 1920er Jahren gehören die Modelle des britischen Automobilherstellers Jaguar zu den beliebtesten der Welt. Der Stil der Klassiker changiert zwischen Eleganz und Esprit. Ob Limousine oder Sportwagen – Jaguar ist Kult.

 

Das Modell XJ - der letzte Entwurf des Jaguar-Gründers Sir William Lyons

Auch wenn Jaguar bis heute außergewöhnliche Modelle wie beispielsweise den F-Type präsentiert, sind eher die teilweise schon Oldtimer gewordenen Klassiker diejenigen, die Männerherzen höher schlagen lassen. Was sind die beliebtesten Jaguar-Modelle? Zwischen 1968 und 1992 produzieren die Briten die erste Generation des Oberklasse-Modells XJ als Limousine oder Coupé. Es ist das letzte Modell des Jaguar-Gründers Sir William Lyons. Jaguar setzt die Version XJ-C auch im Motorsport ein. 1992 liefert Jaguar den XJ 12 aus: 12 Zylinder, von 0 auf 100 in 9,5 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 233 km/h. Neben der technischen Ausstattung fällt dieser Jaguar vor allem mit einer sehr eleganten Optik auf.

 

Markanter Kühlergrill und Rundscheinwerfer charakterisieren den Jaguar S-Type

Der Jaguar S-Type gehört in die obere Mittelklasse. Zwischen 1999 und 2007 baut Jaguar Modelle, die an die Limousinen aus den Sechziger Jahren erinnern. Mit markantem Kühlergrill und Rundscheinwerfern überzeugen sie mit einem elegant-schnittigen Design. Nachfolger wird der XF, der seit 2008 Teil der Produktpalette ist. Der als Limousine oder Kombi erhältliche Jaguar der oberen Mittelklasse begeistert nicht nur Fans mit seiner coupéartigen Form und einem sehr ästhetischen Retro-Styling. Der fast 500 Liter fassende Kofferraum und die umklappbare Rückbank geben dem schicken Wagen zusätzlich ein konkurrenzloses Extra. In den Nuller Jahren (2001-2009) präsentiert Jaguar die Variante X-Type. Es ist der erste Mittelklassewagen der Briten. Der ursprünglich mit Allradantrieb versehene Wagen setzt später auf einen Frontantrieb. Keine Geringere als Königin Elisabeth II. macht den X-Type zu ihrem Privatfahrzeug. Jaguar verkauft insgesamt etwa 350.000 Autos dieses Typs.

 

Neben Limousinen und Coupés sind auch Sportwagen eine Spezialität der Briten

Natürlich darf bei den Jaguar-Klassikern der Sportwagen nicht fehlen. In den 40er, 50er und 60er Jahren bauen die Briten die Modelle XK 120, XK 140 sowie XK 150. In den 70er Jahren präsentiert Jaguar den E-Type. Die Karosserie der Sportwagen-Modelle der Gegenwart besteht aus Aluminium. Aufgrund der Gewichtsersparnis erreicht der Jaguar damit noch höhere Geschwindigkeiten. Neben den technischen Finessen präsentieren sich diese Modelle mit feinstem Interieur aus Holz und Leder.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden