Die begehrtesten 5 Briefmarken-Jahrgänge des Bundes

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die begehrtesten 5 Briefmarken-Jahrgänge des Bundes

Unter den Briefmarken des Bundes finden sich zahlreiche verschiedene Exemplare. Einige Jahrgänge verfügen über einen höheren Wert als andere. Dies liegt an besonderen Marken, speziell gedruckten Serien oder besonderen Ereignissen dieser Zeit. Bei eBay finden Sie eine große Auswahl an Briefmarken aus Deutschland

Sie erhalten hier im Folgenden einen Überblick über die fünf begehrtesten Briefmarken-Jahrgänge des Bundes.

 

Der Jahrgang 1949: Sondermarken und Dauermarken

Einen der begehrtesten Jahrgänge bei Briefmarken stellen die Bund-Marken 1949 dar. Das Sortiment schließt zehn Sondermarken ein. Diese zeigen zum großen Teil den sozialen Wandel der Bundesrepublik Deutschland. Dieser gründete sich auf der Verabschiedung des Grundgesetzes. Zusätzlich existieren in diesem Jahrgang die gängigen Dauermarken aus den Besatzungszonen des Westens. Die gesamte Ausführung der Briefmarken 1949 steht für Sie als komplette Sammlung zum Verkauf.

 

Der Jahrgang 1951: zum ersten Mal als Dauermarkenserie

Als besonders begehrt gilt auch der Briefmarken-Jahrgang 1951. Neben neun Sondermarken finden Sie die erste Dauermarkenserie. Mit dem Abbild des Posthorns gibt es die Marken der Deutschen Bundespost in verschiedenen Werten. Heute gehört die Serie zu den wertvollsten deutschen Exemplaren.

Die Herausgabe fand bis zum Beginn des Jahres 1952 statt. Zu den Sondermarken gehört die Marke "700 Jahre Marienkirche Lübeck" mit einem Wandgemälde der Kirche. Bekanntheit erlangte die Marke der Briefmarken-Ausstellung in Wuppertal. Ihr Wert resultiert aus dem Abbild einer altdeutschen Briefmarke auf der Frontseite.

 

Der Jahrgang 1954: der Dauermarkensatz des Bundespräsidenten Heuss

Der vollständige Briefmarkensatz 1954 besteht aus zwanzig neuen Dauermarken und sieben Sonderexemplaren. Der erneuerte Dauermarkensatz bildet den Bundespräsidenten Theodor Heuss ab. Durch diverse Farbvariationen in den Folgejahren besitzen diese Dauermarken einen besonderen Wert. Durch unterschiedliche Kennzeichen und Papierarten steigert sich dieser zusätzlich.

 

Der Jahrgang 1969: der bekannte Briefmarkenblock

Aus dem Jahr 1969 erhalten Sie postfrische Briefmarken. Dieser Jahrgang umfasst eine Dauermarke und mehr als 30 Sondermarken. Davon gibt es drei ausschließlich in einem Block zu kaufen. Die Frontseiten der Marken zeigen zum Thema "50 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland" berühmte Damen der Geschichte Deutschlands. Alle ab dem Jahr 1969 ausgegebene Briefmarken existieren in frankaturgültiger Form.

 

Der Jahrgang 1995: neue und alte Bezeichnungen

Spezielle Briefmarken gibt es aus dem Jahr 1995. Hier finden Sie die ersten Marken ohne die komplette Signatur der Deutschen Bundespost. Ab Mai in jenem Jahr stand auf der Frontseite ausschließlich die Bezeichnung des Landes Deutschland. 1995 fand die Umwandlung der Deutschen Bundespost zur Deutschen Post AG statt. Daher tragen die Marken in diesem Jahrgang die alte sowie die neue Bezeichnung. Weiterhin gilt dieser Jahrgang als erster, dessen Herstellung in Rollen erfolgte. Eine spezielle Marke ehrt den Deutschen Fußballmeister 1995.

Neben diesen fünf Jahrgängen existieren diverse Sondermarken. Als interessierter Sammler erhalten Sie die Marken des Bundes in kompletter Ausführung. Den höchsten Wert der modernen Briefmarken erreicht die Wohlfahrtsmarke Audrey Hepburn der Deutschen Post AG.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden