Die Verkäufer-Unsitte, erst nach dem Käufer zu bewerten

Aufrufe 40 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Als langjähriger eBay-Verkäufer mit mehr als 1000 verkauften  Artikeln ( 100 % positive Bewertungen) und nunmehr fast auschließlich Käufer (ebenfalls ohne negative Bewertung)  fällt mir auf, daß Verkäufer zunehmend der Unsitte verfallen, ihre Bewertungen erst nach der Bewertung durch den Käufer abzugeben.

Es ist vielleicht "menschlich" verständlich, wenn Verkäufer die Keule der "Rachebewertung" schwingen, es ist und bleibt aber, da der Käufer bereits mit der Angabe einer vernünftigen Lieferadresse und einer pünktlichen Bezahlung sein Soll erfüllt hat, geschäftlich unseriös. Der Sinn einer Bewertung ist nicht die Bewertung einer Bewertung...!  Schließlich gibt es ja die Möglichkeit des Kommentars einer Bewertung.

Darüber hinaus kommen, da viele Käufer unter diesen Umständen die Abgabe einer negativen Bewertung scheuen, völlig schiefe, der Realität widersprechende Bewertungsprofile zustande. Man kann deshalb davon ausgehen, daß viele "powerseller", die heute weniger als 99,5 % positive Bewertungen aufweisen, mit Vorsicht zu genießen sind.

Völlig inakzeptabel ist in diesem Zusammenhang, daß eBay, wenn Sie Anstalten machen, eine neutrale oder negative Bewertung abzugeben, Sie folgendermaßen warnt: "Bedenken Sie, daß beide Seiten eine Bewertung abgeben können" ...!  Hiermit toleriert, ja begünstigt eBay geradezu die "Rachebewertung" zum Schutz unseriöser Anbieter statt  v o r  ihnen zu schützen.

Hier also mein Rat, vor allem an unerfahrene Käufer:
1.) Richten Sie unterschiedliche accounts für Kauf und Verkauf ein. Negative Bewertungen von Käufer-accounts haben nicht den gleichen Stellenwert wie die bei Verkäufern.
2.) Bewerten Sie fair, scheuen Sie sich als Käufer aber nicht, minderwertige Ware und gravierende Fehler in der Abwicklung mit einer neutralen oder negativen Bewertung zu quittieren, falls durch den Verkäufer keine befriedigende Nachbesserung erfolgt.
Sie tragen damit dazu bei, die wunderbare eBay-Plattform seriöser zu gestalten.
3.) Beschweren Sie sich bei eBay, falls ein Verkäufer Ihnen die Bewertung mit der Begründung verweigert, er warte erst Ihre Bewertung ab.






Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden