Die Top 3 der beutellosen Staubsauger

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Top 3 der beutellosen Staubsauger

Beutellose Staubsauger gibt es als kompakte und leichte Handsauger, als Bodenstaubsauger und auch als Kombigeräte. Sie können mit Kabel oder Akku betrieben werden. Die Entleerung ist jedoch bei allen Staubsaugern gleich: Der Staubbehälter wird durch ein Klicksystem entnommen.

  

Beutellose Bodensauger mit Zyklon-Technologie

Große Bodensauger arbeiten mit der neuartigen Zyklon-Technologie. Sie trennt effizient Staub und Luft voneinander. Dadurch bleibt der Schmutz im Sauger, und nur saubere und gereinigte Luft wird ausgeblasen. In einem intelligenten Filtersystem werden grober sowie mikrofeiner Schmutz der Luft entnommen. Hiervon profitieren insbesondere Allergiker, denn sie leiden unter Staubsauger-Luft, die noch Schmutzpartikel enthält.

  

Beutellose Staubsauger – umweltgerecht und sparsam

Auch für die Umwelt sind beutellose Staubsauger eine Erleichterung. Der Staubsaugerbeutel muss nicht mehr recycelt werden. Dies spart zum einen die Anschaffungskosten des Papierbeutels und zweitens Kosten für die Entsorgung. Ein Staubsaugerbeutel kann bis zu zwei Euro pro Stück kosten – auf Dauer lohnt sich also der Umstieg auf die beutellose Variante. Hinzu kommt, dass es manchmal für einige ältere Staubsauger-Modelle gar keine original Papierbeutel mehr gibt. Durch den transparenten Staubbehälter ist bei einem Staubsauger ohne Beutel einfach zu erkennen, wann der Behälter geleert werden muss. Bei herkömmlichen Saugern jedoch besteht die Gefahr, dass die Papierbeutel übervoll sind und beim Entnehmen Schmutz verursachen. Denn die Ladeanzeigen der Staubsauger funktionieren in der Regel nicht optimal.

  

Beutellose Staubsauger – mehr Kapazität

Durch den großen Auffangbehälter haben beutellose Staubsauger mehr Platz, als in einem Papierbeutel besteht. Dadurch kann länger und öfter gesaugt werden, bevor der Behälter zu entleeren ist. Namhafte Hersteller von beutellosen Staubsaugern, wie Dirt Devil oder Dyson, arbeiten stetig an einer Verbesserung des Auffangsystems. Bereits jetzt sind Staubsauger ohne Papierbeutel bei den Verbrauchern beliebter als klassische Sauger.

  

Die drei beliebtesten Staubsauger ohne Beutel

Der Dirt Devil M5036-4 Infinity VS8 Turbo ist der beliebteste beutellose Staubsauger. Er besitzt einen Aktionsradius von 8,5 Metern und arbeitet mit der Multicyclone-Filter-Technologie. Er verfügt über eine umschaltbare Wessel-Bodendüse, über eine spezielle Turbobürste sowie eine Parkettbürste.

Den zweiten Platz nimmt der Dyson DC33c ein. Sein Aktionsradius beträgt 10 Meter, und er besitzt eine umschaltbare Bodendüse sowie eine Tangle-free-Mini-Turbinendüse.

Als Letzter im Bunde der Top 3 empfiehlt sich der Bosch BGS61430: Er verfügt mit 11 Metern über den größten Aktionsradius und besitzt eine umschaltbare und geräuschoptimierte Rollendüse.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden