Die Top 3 Sicherungsgeräte fürs Klettern

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Top 3 Sicherungsgeräte fürs Klettern

Eine gute Kletterausrüstung ist beim Sportklettern unverzichtbar. Neben Helm, Kletterschuhen und Seilen gehört auch ein Sicherungsgerät in den Rucksack. Auch wenn man für die Sicherung verschiedene Knoten verwenden kann – die kleinen und praktischen Geräte werden immer häufiger eingesetzt. Nicht zuletzt, weil sie verlässlich sind und die Seile weniger Abrieb erleiden. Die Auswahl an Geräten ist groß. Es gibt verschiedenen Varianten und eine große Anzahl an Herstellern. Finden Sie hier drei Sicherungsgeräte, mit denen Sie einen sicheren Auf- und Abstieg haben werden.

 

Mammut Smart – für Hallen- und Sportklettern

Das Mammut Smart ist ein halb automatisches Sicherungsgerät. Es kann beim Klettern in Kletterhallen, bei Mehrseillängentouren und im Sportklettern genutzt werden. An diese Seilklemme können HMS-Karabiner angehängt werden. Außerdem ist es geeignet für Einfachseile mit einem Durchmesser von 8,9 mm bis 10,5 mm.

Das Gerät ist aus grauem Metall gefertigt und mit einem farbigen Kunststoffgriff versehen. Dieser Griff ist in verschiedenen Farben zu erhalten. Sie müssen etwa 25 Euro investieren. Im Sturzfall fängt die Sicherung den Fall dynamisch ab und sorgt so für ein weiches Einfallen.

 

Aliens Abseilachter Medium Rescue Eight – für Bergsteiger

Bei dem Aliens Abseilachter Medium Rescue Eight handelt es sich um einen Abseilachter, der ebenfalls ein halb automatisches Sicherungsgerät ist. Ein Abseilachter sollte in keinem Klettersteigset fehlen und ist für den Einsatz beim Bergsteigen geeignet. Das Gerät ist aus Aluminium gefertigt und wiegt lediglich 156 g. Es kann also bequem mitgeführt werden und liegt auch beim Anbringen nicht schwer in der Hand. Zu einem Preis von etwa 25 Euro ist das Aliens Gerät in verschiedenen Farben erhältlich. Es kann mit einem Karabiner am Klettergurt eingehängt werden.

 

Petzl Asap – die Allround-Sicherung

Das Petzl Asap ist ein halb automatisches Sicherungsgerät, das mit der Seilklemmen-Technik arbeitet. Hier wird das Seil also eingegeben und über einen Klemmmechanismus gesichert. Mit knapp 450 g ist es ein wenig schwerer als die anderen Modelle. Dennoch ist es eine sehr gute Ergänzung jedes Klettersets. Es ist nach EN 353 2 und CE EN 12841 Typ A genormt, was es universell einsetzbar macht. Hier haben Sie also einen echten Allrounder im Rucksack. Mit knapp 150 Euro müssen Sie allerdings auch ein wenig tiefer in die Tasche greifen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden