Die Top 3 Modelle von Jeep

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Top 3 Modelle von Jeep

Die AC Cobra ist ein britischer Sportwagen mit einer langen Geschichte. Noch heute können sich Rennsport- und Automobil -Liebhaber auf der ganzen Welt für diesen Roadster aus dem Jahr 1962 begeistern. Gebrauchte Wagen lassen sich immer noch erwerben und können in Einzelfällen durchaus erschwinglich sein. Als Käufer sollten Sie wissen, worauf bei der Auswahl einer Cobra zu achten ist.

 

Diese Cobra-Versionen sind auf dem Markt erhältlich

Die erste Entscheidung beim Kauf einer AC Cobra gilt es hinsichtlich der Version zu treffen, die Sie von diesem Wagen erwerben möchten. Die Ur-Cobra aus dem Jahr 1962 hört auf die Bezeichnung AC Cobra 260 und ist mit einem 4,3-Liter-V8-Motor ausgestattet. Hierbei handelt es sich um echte Raritäten, die zu sehr hohen Preisen gehandelt werden. Später erschien die Ausführung Mark II, die die Nummer 289 trägt. Anders als die 260 ist die 289 mit einem 4,7-Liter-Motor ausgestattet. Eine besonders beliebte Variante des britischen Klassikers ist die Cobra 427 mit einem 7-Liter-Motor: Dieses Auto ist bereits über 250 km/h schnell und hat auf dem Markt eine relativ gute Verfügbarkeit. Die Cobra mit dem Chassis der 427 mit Coupé- oder Spideraufbau aus Stahl trägt die Nummer 428, und mit dem Mark IV schließlich ist eine letzte, noch einmal überarbeitete Version im Jahr 1975 vorgestellt worden.

 

Achten Sie auf das Oldtimergutachten

Da Sie beim Kauf einer AC Cobra einen Oldtimer erwerben, sollten Sie Wert auf das Vorhandensein eines entsprechenden Oldtimer-Gutachtens legen. Damit ein solches Gutachten erstellt werden kann, muss das Alter des Wagens tatsächlich mehr als 30 Jahre betragen und es dürfen keine Umbaumaßnahmen daran vorgenommen worden sein. Wenn bei einem Angebot ein Gutachten nach § 23 der Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) erwähnt wird, können Sie zumeist davon ausgehen, dass es sich bei der Cobra tatsächlich um ein Originalstück handelt.


Fragen Sie beim Verkäufer im Zweifelsfall nach

Sollten bei einem Angebot Unklarheiten bestehen, sollten Sie den Verkäufer direkt kontaktieren. Da ein solcher Oldtimer in der Regel nur per Abholung verkauft wird, sollte vorab auch eine Probefahrt möglich sein. Da die Cobra häufig im Rennsport eingesetzt wurde, was insbesondere für die 427 gilt, sollten Sie dem Rahmen des Wagens besondere Aufmerksamkeit schenken. Dieser sollte auf mögliche Risse hin untersucht werden, die vor allem im Schwellerbereich auftreten können. In einigen Fällen könnten Unfallschäden unsauber repariert worden sein, hier gilt es, genau hinzusehen. Zudem sollten Fotos von der Radaufhängung des Autos, den Achsen vorne und hinten sowie vom Motorblock zugänglich gemacht werden. Erkundigen Sie sich bei diesem Wagen auch nach der Laufleistung, dem Zustand des Sportluftkrümmers und des Fächerkrümmers sowie nach dem Zustand der Bremsscheiben. Ist die Cobra tatsächlich im Rennsport eingesetzt worden, sollten die Bremsscheiben unbedingt erneuert worden sein.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden