Die Top 3 Fahrradsättel von Selle San Marco

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Top 3 Fahrradsättel von Selle San Marco

1935 nahm der Mythos eines der besten Fahrradsattel-Hersteller in Italien seinen Anfang. Heute steht die Firma Selle San Marco für professionelles Equipment, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Im Folgenden nehmen wir die Topseller des Unternehmens genau unter die Lupe.

 

Exklusive und innovative Fahrradsättel aus italienischer Handfertigung

Selle San Marco stellte seine ersten Fahrradsättel in Rossano Veneto her. In den letzten Jahren konnte sich das Unternehmen auf dem Markt der Rennräder einen Namen machen und dank herausragender Technologien ergonomisch optimale Sättel konfigurieren. Das Open System ist das Ergebnis der stetigen Forschung zur Anatomie und Beschaffenheit des Menschen. Das System basiert auf einer stufenweisen Öffnung der Satteloberfläche, die Damm- und Schambereich schonen.

 

Aspide-Modelle: Hochleistungs-Sättel punkten mit innovativer Materialzusammensetzung

In einer ersten Gruppe stellt sich der Aspide-Sattel aus dem Hause Selle San Marco heraus. Dieser überzeugt in allen Modellen mit der mittig stufenweisen Öffnung und einer schmalen anatomischen Passform, die dem Fahrrad ein Höchstmaß an Freiheit und Beweglichkeit bietet. Die biodynamische Struktur und die Gel-Einlagen optimieren den Komfort und geben auch bei höherer Gewichtsbelastung zuverlässige Stabilität. Die Aspide-Modelle bestehen aus einer innovativen Materialzusammensetzung, die als Carbon Fibre Reinforced Plastic – kurz CFRP – bezeichnet wird. Der Sattelbezug ist atmungsaktiv und hält die Sättel in ihrer optimalen Form.

 

Vom Klassiker der San Marco-Anfänge zum Carbon Highclass-Modell

Platz zwei der Topseller Liste nimmt der Concor Sattel von San Marco ein. Dieser zeigt nicht die typische Öffnung, punktet jedoch zusätzlich zu den traditionellen und klassischen Vorzügen des Herstellers mit der Farbe Weiß. Der Sattel verfügt über edle Lederbezüge und wurde in Italien handgefertigt. Dieses Modell versteht sich als Schmuckstück, das dem eigenen Rad einen edlen Touch verleiht und dessen Wert um ein Vielfaches erhöht.

Natürlich hat man an dem anfänglichen Klassiker neuartige Veränderungen vorgenommen. Eine der beliebtesten Formen verarbeitet San Marco in dem dritten hier vorgestellten Modell, dem „Mantra Carbon“. Extrem leicht und einzigartig in der Aufmachung, bietet dieser Sattel ein Maximum an Bequemlichkeit. Über eine extragroße Öffnung in der Mitte findet der Körper seinen idealen Schwerpunkt in jedem Grad der Aktivität. Als Highlight gilt das Carbon-Finish, das dieses Modell zum sportlichen Hingucker macht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden