Die Top 3 Da Vinci Rennräder für Einsteiger

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Top 3 Da Vinci Rennräder für Einsteiger

Da Vinci steht für formschöne Rennräder für jeden Geldbeutel, jeden Geschmack und jeden Straßenbelag. Rahmen aus Aluminium sind der Garant für Stabilität und aktuelles Design.

 

Da Vinci produziert aus guten Komponenten solide Rennräder für Einsteiger

Italien und die Produktion von hochwertigen Rennrädern und Rennrad Equipment gehören untrennbar zusammen. Namhafte Hersteller wie Campagnolo, Gipiemme und Da Vinci genießen Weltruf. Die Rennräder von Da Vinci zeichnen sich vor allem durch Innovation, ausgefeilte Technik und hochwertige Komponenten aus. Die gute Straßenlage und der mühelose Lauf sorgen außerdem für ein angenehmes Fahrgefühl.

 

Das Rennrad „Curvo“ überzeugt durch formschönen Alurahmen und Campagnolo Bremsen

Ein erstklassiges Rennrad für den Einsteiger ist das Modell „Curo“. Das Rad kombiniert modernes Design mit widerstandsfähiger Technik. Es besticht mit einem geringen Gewicht von nur zehn Kilogramm und der neuen Schalttechnik von Campagnolo. Der Xenon Ergopower Schalthebel ist aus Technopolymer gefertigt, wodurch er besonders korrosionsbeständig und lange haltbar ist. Ein integrierter Hebel dient der schnellen Öffnung der Bremsen. Der Rahmen ist aus Aluminium gefertigt. Die Gabel besteht aus festem Stahl. Leichtigkeit garantieren die Hohlkammerfelgen mit V-Profil von Gipiemme. Das Rennrad komplettiert eine Shimano TX 31 Schaltung mit 7fachen Zahnkränzen: Sie ermöglicht 27 leicht zu schaltende Gänge. Insgesamt ein gelungenes Einsteigermodell mit Komponenten namhafter Hersteller, das für Triathleten gut geeignet ist.

 

Shimano, Gipiemme und Campagnolo komplettieren das Rennrad „Style“

Da Vinci bietet das Rennrad "Style" in weißer Pulverbeschichtung mit elegantem rot-weißen Sattel von Aventis an. Am Lenker ist die Xenon Ergopower Schaltung von Campagnolo montiert. Stil verleiht dem Rennrad die kompakte Tretkurbel, die genaue Schaltvorgänge ermöglicht. Durch die leicht schräge Mittelstange eignet sich das Rennrad besonders für sportlich ambitionierte Damen.

 

Schaltung und Brems-Schalthebel von Campagnolo sitzen im Rennrad „Xewhite“

Ein blauweiß beschichteter formschöner Aluminiumrahmen bildet das Korsett des Rennrads „Xewhite“, einem Einsteigermodell mit Klasse und wiederum hochwertiger Technik zum kleinen Preis. Lenkerschalttechnik und Schaltwerk stammen auch hier von Campagnolo, die Hohlkammerfelgen von Gipiemme. Bremsen von Tektro und eine strapazierfähige Stahlgabel runden das Modell als straßentauglichen Allrounder ab.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber