Die Top 3 Corvette-Modelle

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Top 3 Corvette-Modelle

Bereits seit 1953 gilt die Corvette als einer der beliebtesten Sportwagen, an denen Sie nicht vorbei kommen, wenn Sie über den Kauf eines US Cars nachdenken. Das schnittige Design, die hervorragende Ausstattung und die stetigen Neuerungen sprechen für sich. Im Laufe der Jahre sind sieben Generationen entstanden. Wir stellen die Top 3 Modelle vor.

 

Wie alles begann: Die Corvette C1

Die erste Generation der Corvette ist die C1, die in den Jahren 1953 bis 1962 von Chevrolet hergestellt und als erster Wagen dieser Klassiker auf dem Markt gebracht wurde. Bis heute wurde ein großer Teil der Merkmale auch bei den neuen Generationen wieder weiter mit verarbeitet. Die runden Heckleuchten sind eines der bekanntesten Erkennungsmerkmale der Corvette. Aber auch die Karosserie aus hochwertigem Glasfaserkunststoff spricht für sich. Sie ist besonders leicht und erhöht somit den Komfort und die Fahrqualität des Wagens. Die Heckflossen aus der Anfangszeit wurden relativ schnell wieder entfernt. Und aus den runden Vorderscheinwerfern wurden 1958 Doppelscheinwerfer.

 

Die Corvette C5 - einer der verlässlichsten Sportwagen dieser Zeit

Mit der Corvette C5 wollte General Motors den Markt im Jahr 1993 erweitern. Dieser Plan scheiterte jedoch. Das Modell kam dann schließlich erst 1997 auf den Markt. Es hat sich jedoch gelohnt, so lange zu warten. Bis heute gilt die C5 als ein verlässlicher Sportwagen, der ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Beibehalten wurden hauptsächlich das herausnehmbare Dach, der Achtzylindermotor sowie der erfolgreiche Hinterradantrieb. Der Rahmen wurde ebenso komplett überarbeitet wie der Motor. Inzwischen fand sich ein 350-PS starker Motor unter der Haube.

 

Die Corvette C 7 als neueste Generation

Heute wird die Corvette von Chevrolet hergestellt und geht in der siebten Generation mit der Stingray an den Start. Deutliche Verbesserungen wie eine höhere Kurvenstabilität, eine schnellere Beschleunigung sowie ein verbessertes Bremsverhalten zeichnen den Sportwagen aus. Die Innenausstattung des Sportwagens ist komplett handgefertigt. Leder, Karbonfaser und Aluminium machen den Innenraum zu einem luxuriösen Vergnügen. Dank der aerodynamischen Form ist die Stingray besonders schnittig. Ein reduzierter Luftwiderstand und neueste LED-Technologien runden das Design ab.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden