Die Top 10 der Modelleisenbahn-Kataloge

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Top 10 der Modelleisenbahn-Kataloge

Modelleisenbahner unter sich, auf Sammler- und Tauschbörsen oder im Freundeskreis – manch ein Außenstehender fühlt sich hierbei fehl am Platz. Wenn Begriffe fallen, mit welchen höchstens Bahnangestellte oder Elektriker etwas anfangen können, weiß man, dass das althergebrachte Hobby immer noch lebt. Möglicherweise mehr als jemals zuvor: Denn der Trend zu nachgebauten ICE 4 und Regionalbahnen der neuesten Generation zeigt, dass diese oftmals verpönte Freizeitbeschäftigung immer noch einen großen Reiz ausübt. Auch genau deshalb gibt es Fachzeitschriften und Kataloge, mit denen sich Hobbybastler über Modelleisenbahnen, die Neuigkeiten darüber und die aktuellen Trends der Landschaften rund um die Bahnstrecke austauschen. Es gibt eine Vielzahl dieser Kataloge, die in unregelmäßigem Rhythmus erscheinen. Eine kleine Auswahl wird im Folgenden kurz vorgestellt.

Kataloge und das Internet sind eine nicht trennbare Einheit

  • Der klassische Katalog wird häufig als unpraktisch und schnell veraltet abgetan. Dies ist wahr, denn kein Medium kann sich derzeit so schnell aktualisieren wie das Internet. Das haben auch die Modelleisenbahn-Hersteller bemerkt. Um ihre Kunden eine noch bessere und aktuellere Grundlage für ihr Hobby zu geben, gibt es neben den Katalogen im klassischen Sinne häufig auch eine digitalisierte Form. Sie hat den Vorteil, dass sie oftmals kostenlos ist und man nicht auf eine langwierige Lieferung warten muss. Mit einem schnellen Download kann der Sammler sofort nach den gewünschten Modellen suchen.
  • Viele der im Folgenden aufgeführten Kataloge sind ausschließlich in der Onlineversion vorhanden. So sind Features wie ein Archiv sehr nützlich für den Endkunden. Preisveränderungen und Designunterschiede sind damit leicht auszumachen.
  • Der Online-Katalog bietet den Vorteil, dass er keinen Platz benötigt. Viele Sammler haben bereits Probleme, ihre Schienen im Eigenheim anzubringen. Durch die elektronische Ausgabe der Kataloge fällt ein weiteres Problem weg.

Die Top 10 der Modelleisenbahn-Kataloge im Überblick

1. Märklin ist die bekannteste Modellbahnbaumarke

Der unangefochtene Marktführer im Segment Modelleisenbahnbau und Landschaften hat einen Katalog in Onlineversion als auch in der Papiervariante. Hier werden neue Produkte und Highlights sowie Dauerbrenner vorgestellt. Unter dem Motto „Spielfreude ohne Ende“ zeigt Märklin jede Art von Modelleisenbahn. Dazu darf natürlich das passende Diorama nicht fehlen. Wollen Sie eine Steuerung, die digital funktioniert? Oder fahren Sie, im wortwörtlichen Sinne, besser mit der analogen Steuerung? Startpackungen für die Einsteiger, Gleisergänzungen für fehlende oder defekte Gleise oder auch zur Schienenerweiterung gibt es ebenso wie Dampflokomotiven, Diesellokomotiven und Elektrolokomotiven. Passendes Zubehör sowie Wagen und Zupackungen dürfen im Märklin-Katalog nicht fehlen. Anhänger, um das Gefühl von heute perfekt zu machen, gibt es mit aktueller Werbeaufschrift. Einmalige Serien wie die MHI-Produkte werden mit genauer Produktbeschreibung wiedergegeben.

Die umfangreichsten Informationen zu den Märklin-Produkten finden Sie in „Koll’s Preiskatalog“. Jedes Modell, das je hergestellt wurde, wird aufgegriffen und exakt beschrieben. Vor allem die aktuellen Sammlerpreise sind von großer Wichtigkeit für alle Modelleisenbahner. Diese sind bei jedem Produkt mit angegeben. Mit knapp 4000 Fotos, die teils farbig sind, erhalten Sie einen einzigartigen Überblick über die komplette Produktreihe, die in der Spurweite 00/H0 herausgebracht wurde. Diese gibt es seit 1935. Alle Varianten der jeweiligen Produkte werden mit Bauzeit und Eigenarten dargelegt.

Das besondere Highlight sind auch die Detailfotos. So können Sie die Achslagerung, als auch die Drehgestelle der Fahrzeuge genau ermitteln. Stromabnehmer, Schleifer und Kupplungen werden ebenso ausführlich gezeigt.

2. Vollmer kümmert sich vor allem um die Gesamtdarstellung Ihrer Modellbahnen

Vollmer haucht Ihrem Diorama Leben ein. Dabei sind neue und ältere Bereiche erhältlich.

Sie finden zum Beispiel:

  • Einen ALDI-Süd
  • Einen Alnatura-Super-Natur-Markt
  • Einen Abenteuerspielplatz

Für die Berglandschaft eignen sich:

  • Eine Alpenkirche
  • Viele Alphäuser
  • Tiere, die auf der Weide grasen oder im Stall leben

Die Städte werden je nach Geschmack ausgestattet mit u.a.:

  • Bauarbeitern
  • Autos der neuesten Generation (oder wahlweise aus den 60er Jahren)
  • Arkaden
  • Tankstellen
  • Ein altes Postgebäude

Vollmer beschreibt diese Gegenstände sehr genau in seinem Katalog. So können Sie sichergehen, dass die Maße auch perfekt zu Ihren Vorstellungen passen.

3. Faller ist „im Kleinen groß“

Eine ebenso traditionsreiche Marke im Bereich des Modellbahnbaus ist Faller. Es gibt drei verschiedene Arten von Katalogen, die einmal jährlich erscheinen. Das wären:

  • Der FALLER Neuheiten Katalog
  • Der FALLER Modellbau Gesamtkatalog
  • Die POLA G Neuheiten

Alles diese Kataloge sind auch auf Englisch, Französisch und Niederländisch erhältlich, was das große Einzugsgebiet deutlich macht. Ebenso betrachtet diese Marke das Diorama und bietet darin eine große Auswahl an Landschaften, Häusern und Figuren für jeden Geschmack.

4. Die Trix-Kataloge sind in Sachen Modellbau immer auf dem neuesten Stand

Das Besondere an diesem Katalog ist, dass er komplett umsonst ist. Das Unternehmen Conrad, das vor allem für Elektronikartikel bekannt ist, bringt diesen Katalog mit 96 Seiten auf den Markt. In anschaulichen Farbbildern werden legendäre Züge und Lokomotiven abgebildet, die genauen Detailbeschreibungen dürfen hierbei nicht fehlen. Die Baugrößen H0 und N sind vorrangig. Auch in Minitrix werden einige Highlights vorgestellt.

Ein Highlight stellt die große Auswahl an Beleuchtungen für die Kleinstlandschaft dar. Erwecken Sie Sie mit einigen einfachen Tipps und Tricks sowie dem passendem Material zum Leben. Mit dem Trix-Katalog sind Sie dafür bestens ausgestattet. Neueste Technik erlaubt es sogar, dass beispielsweise Schweißgeräte von Miniaturarbeitern in Originalfarben erstrahlen. LED-Beleuchtungen versprühen hierbei den authentischen Charme.

5. Conrad Modellbahn-Katalog bietet Faszination auf 300 Seiten

Auch aus der Reihe des Unternehmens Conrad, erscheint jährlich der Modellbahn-Katalog. Hier werden neben den neuesten Modellen auch Sammlerstücke angeboten. So wurde die Diesellok V200, ein Kultobjekt unter Modellbahnsammlern, neu entwickelt. Auch die Erzbahnen sind beispielsweise detailgetreu abgebildet, ein Blickfang auf dem Markt. Einsteigersets reihen sich an Zusatzwägen. Auf vielen Seiten geben Experten Tipps und spannende Fakten zu den jeweiligen Loks.

Ausführlich werden unterschiedliche Dioramabesonderheiten kommentiert. Die jeweilige Epochenbezeichnung und die damalige Bedeutung für die Menschen wird ebenso dargelegt. So können Sie Ihre Miniaturlandschaft optimal und nach dem Vorbild des Originals nachbauen.

6.  NOCH… wie im Original

Der Katalog der Firma NOCH aus Wangen im Allgäu ist jedes Jahr derart beliebt, dass er innerhalb von kürzester Zeit vergriffen ist. Neben Tipps und einem DVD-Ratgeber zum Thema Modellbahnanlage bietet der NOCH-Katalog eine Vielzahl von Diorama-Basteltipps an. Egal, ob sie lieber an Straßen, Wegen und Plätzen oder an der perfekt inszenierten Alterung der Gebirge mit Acrylfarben arbeiten, in diesem Katalog werden Sie dazu fündig. NOCH zeigt zusätzlich Großanlagen und Fertiggelände an. Daneben gibt es nützliches Zubehör zum Beispiel zur Schienenreinigung als auch die neue Erfindung der Klick-Gleissysteme zu entdecken.

7. Fleischmann hat sich den Modellbahnen in H0 und N verschrieben

Fleischmann bringt einen Gesamtkatalog, als auch den Neuheitenkatalog, heraus, die beide jährlich erscheinen. Zudem gibt es Specials wie einen extra Herbstkatalog. Die speziell auf die Linien H0 und N ausgerichteten Produkte lassen sich unterteilen in Highlights und Klassiker. Zudem wird notwendiges Zubehör wie auch limitierte Sonderserien und redesignte Bahnen vorgestellt. Aktuelle Trends in Sachen Steuerung runden das Gesamtpaket ab.

Den Fleischmann Katalog gibt es auch in englischer Sprache. Die Seiten sind prall gefüllt mit Informationen rund um das jeweilige Modell. Im Katalog befinden sich zahlreiche Originalbilder der aktuellen Triebzüge, sodass ein Vergleich mit dem Miniaturformat leicht fällt.

8. PIKO bietet die größte Auswahl an Katalogen

Zu einem günstigen Preis können Sie Neuigkeiten in H0, T, N und G erwerben. Die News werden quartalsmäßig oder jedes Jahr auf den Markt gebracht. Neben Indoor- und Outdoorsets werden die aktuellen Preise auf dem Markt, als auch die exakte Beschreibung der einzelnen Produkte vorgestellt. Zudem finden sich auf vielen Seiten Abbildungen des Originals. So können Sie die Genauigkeit der Modellbauten zum echten Modell überprüfen.

Neben ganzen Sätzen von Modellbahnen und Güterwagen, gibt es nützliches Zubehör. So sind Innenbeleuchtungen für spezielle Modelle erhältlich als auch kugelgelagerte Motoren und Radsätze. Diese Verschleißteile sind auf dem neuesten Stand der Technik. Auch Soundmodule bietet der Katalog von PIKO. Diese ahmen Dampflokgeräusche, Glocken, Pfeifen als auch originalgetreue Bahnhofsansagen nach. Für ältere Modelle werden authentische akustische Signale gegeben wie das Schaufeln von Kohle in den Beheizungsofen.

9. Die Spur S ist ein Katalog im klassischen Sinne

Rechts ein Bild, links die äußerst ausführliche Produktbeschreibung: So ist der grobe Aufbau der Spur “ des ehemaligen Herstellers, der Metallwarenfabrik Stadtilm. Diese Produkte sind nicht mehr zu erwerben, nichtsdestotrotz bietet er viele Informationen zu Lokomotiven, Personenwagen und Güterwagen. Auch Gleise und sonstiges Zubehör wird detailliert beschrieben. Besonders interessant ist dieser Katalog für Besitzer der Kultstücke, als auch für Bastler und Sammler, die die Originalfarben als auch seltene Modelle in dieser Form in keinem anderen Katalog wiederfinden.

10. Tillig präsentiert anschaulich die Modelle in Spurweite TT

Neben alten Ausführungen der Modelle der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft finden sich davon im Tillig Katalog immer wieder sogenannte „Formneuheiten“. In deutscher und englischer Sprache werden hierbei die Veränderungen im Vergleich zum Vorgängermodell erläutert. Auch aktuell auf den Schienen fahrende Privatbahnen sind in diesem Katalog enthalten. Wer einen Blick über die Grenze werfen will, wird unter „Ausländische Bahnverwaltungen“ fündig. Dort sind noch originalgetreue Tschechoslowakische Staatsbahnen als auch polnische und österreichische Züge, Loks und Anhänger einsehbar. Der Preis steht immer neben dem jeweiligen Produkt. Einsteigersets mit ausführlicher Beschreibung können am Ende des Kataloges erworben werden. Einmalauflagen wie der „Berlin-Warschau-Express“ sind besonders für Sammler und Liebhaber eine dauerhaft bestehende Erinnerung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden