Die Top 10 der Modellautos

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Maserati, Lamborghini oder Bentley – ein Traum für Autofans. Auch ohne dicken Geldbeutel, Schrauberfertigkeiten und eigenes Parkhaus können Sie sich Ihren Fuhrpark aufbauen – mit Modellautos. Hier kommen unsere Top-10-Favoriten.
Bei echten Modellauto-Liebhaberstücken kommt es auf die Details, die Farb- und Modellvarianten an
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Bei echten Modellauto-Liebhaberstücken kommt es auf die Details, die Farb- und Modellvarianten an

Gut zu wissen beim Sammeln von Modellautos

Modellautos können Sie einfach nach Geschmack sammeln. Ganz gleich, welcher Hersteller, Typ oder Maßstab – was gefällt, kommt in die Vitrine. Um aber die große Auswahl an den Miniaturen einzuschränken, gibt es Sammelkriterien: Epoche, Marke oder Größe. Originalverpackte Modelle sind mehr wert. Niedrige Auflagen oder besondere Farb- und Bedruckungsvarianten ebenso.
Ein Meisterwerk an Detailgenauigkeit von CMC
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ein Meisterwerk an Detailgenauigkeit von CMC

1. Maserati 300 S

Maserati – der Traditionsname im Autorennsport. Der 300 S wurde zwischen 1955 und 1958 in Modena in Italien gebaut. Am 27. Mai 1956 triumphierte er beim 1000-km-Langstreckenrennen auf dem Nürburgring. Dazu kamen Siege auf vielen anderen Rennpisten der Welt.  Der Blick ins Innere lässt beinahe vergessen, dass es sich um ein Modell handelt. Der Sechszylinder-Reihenmotor ist mit sämtlichen Schläuchen und Nieten versehen. An der Unterseite finden sich Lenkgestänge mit allen wichtigen Details, selbst der Kofferraum ist eine Augenweide.
Rasant im Coke-Bottle-Design, die Corvette C 3 von Welly
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Rasant im Coke-Bottle-Design, die Corvette C 3 von Welly

2. Corvette C 3

1967 war das Geburtsjahr der Corvette C3. Berühmt wurde der Sportwagen mit dem auffälligen Kotflügelschwung als „Coke-Bottle-Design“. Es gibt den Flitzer als Coupé oder Cabrio. Die dynamische Form wird durch die ausklappbaren Frontscheinwerfer verstärkt. Bis 1977 wurden einige Modelle mit zwei herausnehmbaren Dachhälften und einer abnehmbaren Heckscheibe versehen. Das sogenannte T-Top war damals eine absolute Neuheit.
Der BREKINA 20687 Opel Master, lachsrot mit weißem Dach
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der BREKINA 20687 Opel Master, lachsrot mit weißem Dach

3. Opel Kapitän 54

Wie der Name schon sagt: Der Opel Kapitän (oder Opel Master in der englischsprachigen Welt) gehörte zu den Oberklassemodellen von Opel. Gebaut wurde er zwischen 1938 und 1970. Das 54er-Modell kam im Herbst 1953 heraus und fällt durch den „Haifischmaul“–Kühlergrill ins Auge. Die Frontscheibe ist nicht mehr geteilt, die Türen sind jetzt vorn angeschlagen. Einen Kapitän zu fahren galt seinerzeit als Luxus. BREKINA bietet das Modell in diversen Farben von patinagrün bis rubinrot an.
Der seltene Bentley Continental S III in blaumetallic von Neo Scale Models
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Der seltene Bentley Continental S III in blaumetallic von Neo Scale Models

4. Bentley Continental S III

Neo Scale Models präsentiert ein handgefertigtes Modell im Maßstab 1:18 mit dem Flying B als Kühlerfigur. Die Türen des Bentley Continental sind zwar verschlossen, dafür sorgen glasklare Scheiben für einen freien Blick ins detailreiche Innenleben. Von 1962 bis 65 wurde die viertürige Limousine für den Straßenverkehr produziert. Die vier statt zuvor zwei Scheinwerfer brachten höhere Leistung. Die Kotflügel wurden neu gestaltet und hatten separate Blinker. Bentley baute 1963 nur das Fahrgestell. Der Karosserievarianten kamen von Mullin Park Ward und James Young.
Das 1:18 Modell des Herbie von Hot Wheel Elite
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Das 1:18 Modell des Herbie von Hot Wheel Elite

5. VW Käfer Herbie

Ein Filmstar im Kleinformat: Als Rennwagen Herbie machte der VW Käfer Karriere in Hollywood. Außerdem war er bis zum Juni 2002 mit über 21,5 Millionen Fahrzeugen der meistverkaufte Wagen weltweit. Der Käfer mit Vierzylinder-Boxermotor und Heckantrieb wurde von 1938 bis 2003 gebaut. Seine Form ist einzigartig, von der Karosserie bis zu Fenstern und Scheinwerfern ist alles an ihm rund. Sammlertipp: Einer reicht nicht - BREKINA oder Hot Wheels Elite haben verschiedene Modelle aus der Bauzeit 1964-67 im Programm.
Wie beim Großen wird das Maisto-Modell mit dem Variodach im Handumdrehen zum Cabrio
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Wie beim Großen wird das Maisto-Modell mit dem Variodach im Handumdrehen zum Cabrio

6. Mercedes SLK 230

Der SLK wurde in Null Komma Nix zum echten Klassiker. Als das Modell 1996 herauskam, waren beim Original Lieferzeiten von bis zu zwei Jahren normal und jedes Extra kostete. Mit dem SLK 230 wurde übrigens das Blechdachcabrio geboren. Ein Knopfdruck, ein Schnurren, das Dach verschwindet hinter den Sitzen und gibt den Blick auf den Himmel frei. Die Modellvariante von Maisto ist im Maßstab 1:18 gebaut. Die 20 cm lassen Platz für Details im Cockpit. Auch Sitze, Motor und Kofferraum sind originalgetreu gestaltet.
Kommt im Laufe des Jahres 2015 auch von CMC auf den Markt. Hier das 1:43 Modell von SPARK
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Kommt im Laufe des Jahres 2015 auch von CMC auf den Markt. Hier das 1:43 Modell von SPARK

7. Talbot Lago „Teardrop“

Ein Automobil nicht von dieser Welt – das dachten wohl die begeisterten Besucher bei der Präsentation 1937 in Paris. Die außergewöhnliche Form verlieh dem Talbot seine Namen: „Tränen-Coupé“ und „Wassertropfen“. Vom geschwungenen Kotflügel bis zum Auspuff zeugt alles von der Liebe der Autobauer Figoni und Falaschi zur Form. Die Modellbauer vom CMC bekamen jetzt die Chance das Gesamtkunstwerk  Talbot Lago Teardrop nachzubauen.
Ein Ford Taunus TC GXL, im Format 1:18 von BoS-Models
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Ein Ford Taunus TC GXL, im Format 1:18 von BoS-Models

8. Ford Taunus

„Taunus“ war Namensgeber für die Modelle, Markenname und zugleich Synonym für Ford Deutschland. Das kastenförmige Automobil wurde als Coupé, Kombi und Limousine auf den Markt gebracht. Als Mittelklassewagen lief der Ford Taunus von 1939 bis 1982 vom Band. Danach war er noch jahrelang als Familienkutsche auf Deutschlands Straßen unterwegs. Heute wird er von Fans als Oldtimer liebevoll gepflegt. Die verschiedenen Karosserie-Designs zeugen vom Zeitgeist der jeweiligen „Auto-Epoche“.
Lamborghini grünmetallic, im Format 1:18 von Bburago
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Lamborghini grünmetallic, im Format 1:18 von Bburago

9. Lamborghini Aventador

Im Film „Transformers 4“  verwandelt sich der Lamborghini Aventador blitzschnell in einen Transformer namens „Lockdown“. 700 PS und 12 Zylinder hat der Sportler unter der Haube. Wer ihn selbst fahren will, sollte gute 300.000 Euro übrigen haben. Anderenfalls empfehlen wir das Modell von Bburago. Die Innenaus–stattung entspricht dem Original, der Motor ist detailliert nachgebaut und die Vorderräder sind lenkbar.
Die Jaguar XJ220 Special Edition von Maisto, im Format 1:18
Link bearbeiten Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Die Jaguar XJ220 Special Edition von Maisto, im Format 1:18

10. Jaguar XJ

Der Jaguar XJ 6 ist eine britische Oberklasse-Limousine und das Spitzenmodell des Herstellers. Firmengründer Sir William Lyons hat das Karosseriedesign maßgeblich beeinflusst. Seit seiner Geburtsstunde 1968 wurde die klassische Linie des Jaguar XJ nur minimal modifiziert. Stilprägend sind die doppelten Rundscheinwerfer. Das zeitlose Automobil startete mit dem mittlerweile zu Ruhm gelangten XK-Reihensechszylinder. Den Jaguar XJ haben mehrere Modellautobauer herausgebracht.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden