Die Spritsparpille - MPG CAPs - Eigenerfahrungsbericht

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nachdem ich hier bei E-Bay und auch in anderen Foren schon einige "Das gibt´s ja gar nicht"-Kommentare gelesen habe, möchte ich einmal anmerken, daß diejenigen kritischen Leute die MPG CAPs selbst scheinbar nie ausprobiert habe, was ich im Gegensatz zu ihnen gemacht habe.

Ich bin Kurierfahrer und fahre einen Opel Astra F, der ohne die CAPs knapp über 8 Liter auf 100 km gebraucht hat. Seit ich die CAPs verwende bewege ich mich knapp über 7 Litern - und das bei unverändert "flotter" Fahrweise. Ich habe inzwischen etwa 20 Anwendungen "hinter mir", und der Verbrauch liegt jetzt im Schnitt bei grob 7,2 Litern. Ich habe die Pillen inzwischen auch meiner Mutter und meiner Freundin "verordnet" - bei beiden etwa 10% Treibstoffersparnis.
Über den Zusatzeffekt der CO2-Reduzierung kann ich nicht viel sagen, da ich die Werte noch nicht habe messen lassen. Aber die Spritersparnis funktioniert !

Ich kann jedem nur raten einen "Selbsttest" zu machen - danach sei es auch jedem erlaubt, ein Urteil abzugeben. Wer Interesse hat kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen, dann kriegt er gerne ein paar Probepillen (0162/9860515 oder wolfgang.kellermann@gmx.de)

Weitere Infos zu den Pillen und der Firma FFI könnt Ihr finden unter:

http://www.kellermann.myffi.biz/german/

Eintragen kann man sich auch auf meiner Homepage  www.mehrvomtanken.de, um an einer Onlinepräsentation (natürlich auch kostenlos) teilnehmen zu können.
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber