Die Sicherheit Ihres Kindes im Haus

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die meisten Unfälle passieren zu Hause, und bei über der Hälfte davon sind Kinder unter fünf Jahren betroffen. Viele Unfälle sind zu vermeiden, daher sollten Sie Ihre Wohnung sorgfältig auf Gefahrenzonen überprüfen: ändern Sie gegebenfalls die Anordnung Ihrer Einrichtungsgegenstände und üben Sie mit Ihrem Kind sicheres Verhalten. Bringen Sie Ihrem Kind von klein auf den Selbstschutz bei, indem Sie es auf Gefahren aufmerksam machen. Zunächst wird es Ihre Anweisungen nicht ganz verstehen uns sie wahrscheinlich bald wieder vergessen, aber mit der Zeit wird es bestimmte Verhaltensregeln übernehmen und verstehen, warum Sie es sagen. Wenn Ihr Kind allerdings klein ist und keine logischen Folgerungen verstehen kann, gibt es bestimmte, strikte Regeln, die es immer befolgen muss. Zu diesen Regeln gehört: Nie Steckdosen anfassen und nie mit scharfen Gegenständen spielen.

Allgemeine Sicherheitstipps

* Lassen Sie Ihr kind nie lange allein;  wie beschäftigt sie auch sind, behalten Sie immer im Auge, was Ihr Kind gerade tut und wo es ist. Seien Sie gegen Abend besonders vorsichtig, wenn Sie müde sind und wahrscheinlich viel Trubel im Haus ist.

* Überprüfen Sie alle Elektrokabel: Wenn sie verschlissen oder aufgerissen sind, sind sie gefährlich und müssen sofort ausgewechselt werden.

* Bringen Sie Ihrem Kind bei, dass Heizgeräte und Handtuchwärmer zu heiß zum Anfassen sind. Decken Sie sie mit Handtücher ab oder stellen Sie nötigenfalls Möbel davor.

* Wenn Sie eine Schusswaffe im Haus haben, lassen Sie sie nie geladen. Schließen Sie sie weg und schließen Sie die Munition an anderer Stelle ein. Das Fernsehen hat die Kinder mit Pistolen vertraut gemacht, und sie wären ein willkommenes Spielzeug.

* Wenn Sie Ihrem Kind Medikamente geben, lesen Sie vorher den Beipackzettel durch, um sicherzugehen, dass Sie die richtige Dosis verabreichen.

* Secken Sie Kindersicherungen auf alle Steckdosen im Haus.

* Sichern Sie alle Fenster in Obergeschossen, indem Sie - je nach Fenstertyp - Riegel oder Sicherungshaken anbringen. Lassen Sie keine Möbel in der Nähe des Fensters - Ihr Kind könnte hinaufklettern und versuchen, das Fenster zu öffnen oder sich hinauszulehnen.

* Bringen Sie Sicherheitsfolie auf allen großen Glasflächen an, gegen die Ihr Kind fallen könnte, beispielsweise an Glas- und Verandatüren.

* Wenn Sie einen glatten Fliesen- oder Parkettboden haben, benutzen Sie eine Spezialpolitur, damit die Oberfläche rutschfest wird. Lassen Sie Ihr Kind nicht in Socken herumlaufen.

* Schreiben Sie sich die  Notfallnummern ans Telefon; dies ist auch wichtig, wenn ein Babysitter bei Ihrem Kind ist.

* Wenn Sie Großeltern oder Freunde besuchen, die keine Kinder haben, achten Sie in deren Wohnung auf mögliche Gefahrenquellen insbesondere, wenn die Kinder sie nicht oft besuchen. Vielleicht stehen zerbrechliche oder scharfe Gegenstände an zugänglichen Stellen, und eventuell hat man die Putzmittel nicht außer Reichweite gestellt. Wiegen Sie sich nie in Sicherheit, sondern gehen Sie immer davon aus, dass Ihr Kind irgend etwas Gefährliches findet.

* Bringen Sie abgelaufene oder angebrochene Medikamente in die Apotheke zurück.

* Installieren Sie Rauch- und Feuermelder.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden