Die S-Klasse Funkferngesteuerter Elektro Caddy

Aufrufe 50 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Diverse Fertigungs-/Qualitätsmängel. Ich kann natürlich nicht ausschließen, daß ich ein "Montagsgerät" erwischt habe.
Abwicklung sehr gut, Support gut, Lieferumfang gut.

Kauf: 08.2006

Nachfolgend der Testbericht:

Rechts-/Links Steuerung war vertauscht:
Behebung mit Unterstützung eines Technikers: Umstecken der Motoren; dazu mussten jedoch die Kabelschuhe ausgetauscht werden.

Stützrad:
An der Halterung für das Stützrad fehlten 3 Schrauben. Nach dem Festschrauben ließ sich das Stützrad nicht mehr einrasten, da die Aussparung (Nut) dafür zu klein war. Mußte nachgefeilt werden.

Abdeckplatte Motorengehäuse:
Die Gewinde dafür sind in das Alu-Gehäuse geschnitten. 2 Schrauben waren durchgedreht, 1 hat gehalten, 1 hat gefehlt.

Hupe fehlt:
In der Gebrauchsanleitung ist von einer Hupe die Rede, die dazu verwendet werden kann, den eigenen Trolley zu identifizieren.
Auch auf der Fernbedienung ist ein Knopf dafür vorgesehen. Ein Test und die anschließende Überprüfung der Platine hat gezeigt, daß diese Hupe schlicht nicht verbaut war.

Gebrauchsanleitung:
Nur Englisch. Daß der Trolley einen Freilauf hat (falls mal was mit der Elektronik ist) und dann geschoben werden kann, steht nicht drin.
Weiterhin steht auch nicht drin, daß man das Vorderrad justieren kann. Das muß man auch (mit aufgesetztem Bag), wegen der Gewichtsverteilung.
Sonst läuft der Trolley nicht geradeaus.

Betrieb:
Alles in allem funktioniert der Trolley nach einiger Bastelarbeit (s.o.) echt gut. Beim Lenken im hohen Gras ist er etwas schwerfällig, da habe ich aber keine Vergleichsmöglichkeiten.

Von Nachteil ist, daß die Empfangsantenne am Unterbau, nahe am Boden, angebracht ist. Das hat zur Folge, daß, wenn z.B. ein Hügel dazwischen ist, der Trolley nicht mehr gesteuert werden kann (und dann eben mal in den Bunker fährt ...). Ich werde vversuchen, die Antenne nach oben zu leiten, wie andere Trolleys das haben.

Die Batteriehalterung (aus Kunststoff) knarrt und ich werde sie gelegentlich durch Metall ersetzen. Motorgeräusch ist erträglich (sind ja auch 2 Motoren).
Abdeckkappen für Schrauben/Muttern fallen ab.

Da es sich bei den vorgenannten Punkten um Fertigungsfehler handelt, habe ich keinen Umtausch veranlaßt sondern beschlossen, diese Mängel selbst zu beheben. Ein Austauschgerät hätte vermutlich die gleichen Mängel, nur würden sie bei einem Test auch, bzw. später auftauchen.

Fazit:
Wenn man für schmales Geld einen China-Nachbau ersteigert, muß man wohl auch damit rechnen, chinesische Wertarbeit zu bekommen.
Eingermaßen solide, was die Grundkomponenten betrifft (Räder, Motoren, Gestell, Gurte usw...). Aber im Detail halt ziemlich geschlampert, wie oben beschrieben. Der Sofort-Kaufen-Preis ist m.E. viel zu hoch.

Nachtrag (10.2006): Antriebswelle des rechten Motors gebrochen. Wurde vom Verkäufer prompt und anstandslos ausgetauscht.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden