Die Katzenburg von Wilhelm Matthießen (1891-1965)

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
"Die Katzenburg", so wurde jenes Häuschen mitten im Kottenforst
genannt, in dem Wilhelm Matthießen mit Frau, Kindern und vielen
Katzen lange Zeit hindurch lebte.
Meine Ausgabe der "Katzenburg" ist von 1965, hat 143 Seiten
Es ist eine "bearbeitete und "gekürzte" Ausgabe.

Hier nun ein Bild:

Folgende Geschichten stehen in dem Buch:
Der große Wald und Müsebrinks Katzen
Schliripi in der Fuchsburg Malepartus
Vom merkwürdigen Männchen Kneiß
Vom Katzrnpoppel bei der Hexe Trullemuk
Die Koboldschule im alten Jägerhäuschen
Von dem Gartenmännchen
Der Einsiedler und der wandernde Böhmann
Von dem Hühnchen, das in die weilte Welt gewollt
Von dem Kornalten und dem Einsiedler
Vom wandernden Böhmann
Von dem bösen Knotterbock
Vom Zauberwagen des großen Groffi Wentilator
Was in einer Vollmondnacht im Jägerhäuschen geschah
Die Geschichte vom Tal der Prügel
Wie es dem Brülles erging
Vom guten Sandmann
Wie der Kneiß erlöst wurde
Knubb, der Zwerg, im Käfig
Von den Einsiedlers Tod und Begräbnis
Wie die Katze Heimchen betteln geht
Wie die Katze Heimchen liebe alte Bekannte findet
Wie das Müsebrinkhäuschen vertaubert wird

Immer wieder werden diese Geschichten durch schwarz-
weiß Zeichnungen aufgelockert. Zwei hier zur Ansicht:

Diese Zeichnungen sind von Winnie Gebhardt-Gayler
Sie hat auch schon bekannte Kinderbücher illustiert wie:
"Der kleine Wassermann" und  "Die kleine Hexe". 
Die Katzenburg-ein muss für Matthießen-Fans und für
Kinderbuchsammler.
Schlagwörter:

Katzenburg

Matthießen

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden