Die Geschichte der Schleich-Tiere

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Geschichte der Schleich-Tiere

Die Schleich GmbH ist ein deutsches Unternehmen. Der Hauptsitz befindet sich in Schwäbisch Gmünd. Gegründet wurde es von Friedrich Schleich in Stuttgart. Die Herstellung von Tieren als Spielzeug stand nicht von Beginn an auf der Agenda. Das Unternehmen startete zunächst als Lieferant für Kunststoffteile.

  

Die Schleich-Tiere wurden erst spät in die Produktion aufgenommen

Schnell machte sich die Firma einen Namen mit Figuren aus Kunststoff, die im Spritzgussverfahren hergestellt wurden. Die bekanntesten Figuren von Schleich dürften Comic-Figuren sein. Die Schlümpfe, Biene Maja, Gestalten aus der Muppet-Show und Micky Maus von Schleich sind heute begehrte Sammlerobjekte. Sie entstanden ab den 1950er-Jahren und wurden noch produziert, als Schleich sein Unternehmen im Jaahr 1976 veräußerte. Die Tierfiguren fanden erst 1980 Einzug in das Sortiment des Unternehmens.

  

Die Herstellung von naturgetreuen, selbst entwickelten Tierfiguren sicherte den Erfolg

Um sich die Lizenzkosten zu sparen, entwickelte Schleich unter den neuen Besitzern eigene Tierfiguren. Die Figuren sind besonders naturgetreu nachgebildet und bei der Auswahl wird darauf geachtet, dass Kinder gefördert werden. Sie sollen auf diesem Weg einen möglichst guten Einblick in unsere Natur bekommen. Sozialpädagogen und Eltern entscheiden mit, welche Produkte auf den Markt kommen. Trotz des Erfolgs von Saurier, Schwein und Hamster mussten die neuen Besitzer der Schleich GmbH sechs Jahre nach Einführung der Tierfiguren Konkurs anmelden. Vier Gesellschafter übernahmen die GmbH.

  

Die Tierfiguren von Schleich heute und in der Zukunft

Die Marke Schleich befindet sich seit 2006 mehrheitlich in französischer Hand. Die Produktion der Tiere wie Pferde, Affen und Hunde wurde die gesamte Zeit über aufrechterhalten. Zubehör für Farm Life und Wild Life runden das Tiersortiment von Schleich ab. Allerdings wird ein Großteil des Sortiments heute in China hergestellt. In Schwäbisch Gmünd arbeiten noch 250 Mitarbeiter an der Herstellung der notwendigen Werkzeuge für die Produktion. Trotz der Herstellung im Ausland legt Schleich großen Wert darauf, Flughund, Bison und Löwe umweltfreundlich und menschenwürdig herzustellen. Hierfür wurde eigens ein Abkommen unterzeichnet.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden