Die Begleiter von Harry Potter – Wissenswertes über die Nebenfiguren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Begleiter von Harry Potter – Wissenswertes über die Nebenfiguren

Eine ganze Generation von Kindern und Jugendlichen ist mit den Abenteuern des Zauberschülers Harry Potter an der magischen Schule Hogwarts aufgewachsen. Die acht Romane von Autorin Joanne K. Rowling umspannen die acht Schuljahre Harry Potters und seiner Freunde. Sie schildern den Kampf der Zaubererwelt gegen Lord Voldemort und seine Todesser – und letztendlich ihren Sieg über ihn. Zu Beginn der Geschichten weiß Harry Potter, der Junge mit der Blitznarbe auf der Stirn, nicht einmal, dass er ein Zauberer ist und glaubt, seine Eltern seien bei einem Autounfall gestorben. Bis eines Tages ein Brief aus der Zaubererschule Hogwarts kommt, in die er von nun an geht. Dort lernt er die geheime Zauberwelt kennen, die sich seit Jahrhunderten vor den sogenannten „Muggeln“,  nichtmagischen Menschen, versteckt – und dass er berühmt ist, als „der Junge, der lebte“.  In Hogwarts und der Zaubererwelt trifft Harry viele neue Freunde und Begleiter.

Wir stellen im folgenden Harry Potters wichtigsten Begleiter und die bedeutendsten Nebenfiguren der Romane vor.

Hermine Granger – die schlaue beste Freundin

Zusammen mit Harry kommt Hermine Granger im selben Jahr erstmals in der Zaubererschule Hogwarts an. Wie Harry hatte sie zuvor nichts von der Zaubererwelt gewusst, denn ihre Eltern sind völlig unmagische Muggel. Zahnärzte, um genau zu sein. Das Mädchen mit den buschigen braunen Haaren und den viel zu großen Vorderzähnen, ist äußerst intelligent und ziemlich besserwisserisch. Schon vor Ankunft in Hogwarts hat sie sämtliche Bücher für das Schuljahr bereits durchgelesen. Harry und sein Freund Ron betrachten Hermine zunächst als nervige Streberin, freunden sich aber bald mit ihr an. Sie wird unverzichtbarer Teil des Freundestrios von Harry und Ron. Ihr Wissensstreben und ihre Belesenheit machen Hermine zu einer hervorragenden Hexe, die im Verlauf der Erzählung immer wieder wichtige Dinge herausfindet und wichtige Zauber ausführt. Schon im zweiten Schuljahr braut sie einen schwierigen Vielsaft-Trank.

Als Kind von Muggeln wird sie von rassistischen Mitschülern wie Draco Malfoy als „Schlammblut“ bezeichnet.

Ron Weasley – der treue Freund aus der Großfamilie

Auch Ron kommt im selben Jahr wie Harry in die Schule Hogwarts und wird schnell zu seinem besten Freund. Der schlaksige rothaarige Junge stammt aus einer sogenannten reinblütigen Zaubererfamilie und hat fünf ältere Brüder und eine jüngere Schwester. Er fühlt sich oft als das vergessene Versagerkind der Familie, da seine Brüder hohe Messlatten für ihn gesteckt haben. Sie waren in der Schule erfolgreich als Schulsprecher, Quidditch-Kapitän usw. Zudem ist die Familie ziemlich arm und Ron muss nicht nur Kleidung, sondern sogar die Haustiere und seinen Zauberstab von seinen Brüdern auftragen. Im Gegensatz zu Harry und Hermine kann er eigentlich nichts weiter Besonderes, unterstützt seine Freunde aber mit dem für Gryffindor typischen Mut.

Albus Dumbledore – der mächtigste Zauberer der Welt

Einer der wichtigsten Menschen in Harrys Leben ist der Schulleiter Albus Dumbledore - einer der mächtigsten Zauberer der Welt und als Harry ihn kennenlernt bereits über einhundert Jahre alt. Er trägt einen langen silbernen Bart, der ihm bis zum Gürtel reicht, bunte Kleidung und eine halbmondförmige Brille. Hinter dem ersten Eindruck eines gütigen, humorvollen und etwas schrullig erscheinenden alten Mannes, der gern Süßigkeiten isst, steckt ein ernster, intelligenter Charakter. Er ist der Anführer des Phönixordens, der Gegenbewegung zu Voldemorts Todessern und dessen ärgster Gegner. Dumbledore ist Harry gegenüber eine Vaterfigur und unterstützt ihn oft, wenn er auch häufig eher distanziert bleibt. Gleichzeitig verbirgt er jedoch vieles an Wissen vor Harry, teils um ihn zu schützen, teils, weil er ihn noch für zu jung hält. So weiß Harry zum Beispiel lange nicht, dass er laut einer Prophezeiung eines Tages Voldemort besiegen wird. Oder dass Dumbledore selbst im Besitz des wichtigen Elderstabs ist.

Dobby – der kleine Hauself, der sich als Freund herausstellt

Der rebellische Hauself Dobby wird von Harry zunächst als eine lästige Gefahr betrachtet, da er versucht Harry davon abzubringen, nach den Sommerferien nach Hogwarts zurückzukehren. Bald wird jedoch klar, dass Dobby den Malfoys gehört und im Haus seiner Besitzer von finsteren Plänen für Hogwarts gehört hat – vor denen er Harry nun schützen will. Danach wird Dobby zu einem Freund von Harry und erlangt durch einen Trick von Harry seine Freiheit, die er sich immer gewünscht hat. Im Gegensatz zu anderen Hauselfen ist Dobby nie damit zufrieden gewesen einer Zaubererfamilie unbezahlt ein Leben lang zu dienen und strebte stets seine Freiheit an. Später hilft er Harry aus mehreren brenzlichen Situationen und stirbt schließlich im Kampf gegen Lord Voldemort.

Sirius Black – der beste Freund des Vaters

Sirius Black ist Harrys Patenonkel, was dieser jedoch zunächst nicht weiß. Als Harry von Sirius Black erstmals erfährt, ist dieser gerade aus dem Zauberergefängnis Askaban entkommen und Harry wird gesagt, er habe seine Eltern an Lord Voldemort verraten. Später stellt sich heraus, dass Sirius Black fälschlich bezichtigt wurde und unschuldig ist. Der durch viele Jahre der Gefangenschaft gebrochenen Mann ist für Harry eine Art Vaterfigur, jedoch oft hitzköpfig und unverantwortlich und behandelt Harry oft als sei er dessen Vater. James Potter war Sirius Blacks bester Freund. Obwohl Sirius aus einer reinblütigen Zaubererfamilie stammt, die sich stets auf die Seite Lord Voldemorts gestellt hat, schließt er sich dem Orden des Phönix an und bekämpft Lord Voldemort. Nach Sirius Tod im Kampf gegen seine Cousine Bellatrix Lestrange erbt Harry von ihm das magische Familienhaus.

Severus Snape – sinisterer Doppelagent mit Geheimnissen

Ein ständiger, wenn auch verhasster, Begleiter in Harrys Leben ist sein Lehrer Severus Snape. Dieser behandelt ihn schlecht, denn Harry erinnert ihn zu sehr an seinen Vater, mit dem er verfeindet war. Harry verdächtigt den sinister aussehenden Mann auch stets, ein Todesser und heimlich im Bund mit Lord Voldemort zu sein. Wie sich später herausstellt, arbeitet Snape allerdings als Doppelagent für den Orden des Phönix und gaukelt Lord Voldemort nur vor, er sei auf dessen Seite. Severus Snape wird im Kampf gegen Voldemort schließlich getötet und Harry, der Einblick in dessen Erinnerungen bekommt, versteht endlich, was der Grund für Snapes Entscheidung war, ihn stets zu unterstützen: Er liebte Harrys Mutter Lily.

Draco Malfoy – der arrogante, selbstüberzeugte Junge

Der blonde Junge, der einer reinblütigen und rassistischen alten Zaubererfamilie entstammt, gehört zu Harrys ärgsten Feinden in dessen Schulzeit. Bereits am ersten Tag geraten die beiden Jungen aneinander, als Harry Dracos Freundschaft ablehnt, weil dieser Ron beleidigt hat. Dracos Eltern sind Todesser im Dienste Lord Voldemorts und als solche auch der Ansicht, dass nur Kinder von Zauberern in Hogwarts aufgenommen werden sollten. Die weltoffenen Weasleys werden von ihnen als Blutsverräter betrachtet. Draco bezeichnet zum Beispiel Hermine Granger als Schlammblut. Die zuerst kindliche Feindschaft der beiden Jungen wird später immer ernster, als sie sich auf unterschiedlichen Seiten im Krieg der Zauberer befinden.

Lord Voldemort – der gefährlichste Schwarzmagier der Welt

Der „Dunkle Lord“ ist der Hauptgegner Harry Potters in den Romanen und der vermutlich mächtigste Schwarzmagier aller Zeiten. Vor Harrys Geburt übte er eine Schreckensherrschaft aus und versuchte die Welt der Zauberer und Muggel unter seine Kontrolle zu bringen. Er tötete Harrys Eltern, wurde aber beim Versuch Harry zu töten selbst vernichtet – oder zumindest scheint es so. Muggel und Halbzauberer betrachtet Lord Voldemort als minderwertig und versucht sie auszumerzen, obwohl er selbst ein Halbzauberer ist. Geboren als Tom Riddle, nimmt er im Laufe seiner Schulzeit in Hogwarts den Namen Lord Voldemort an. In der Zaubererwelt wird er jedoch stets als „Der, dessen Name nicht genannt werden darf“ bezeichnet, da sein Name mit einem Fluch belegt ist. Voldemorts größte Angst ist es zu sterben, weshalb er seine Seele in sieben Teile aufspaltet und die Stücke, Horkruxe, genannt, an sicheren Orten versteckt. Die Spaltung seiner Seele geht mit schweren körperlichen und emotionalen Verlusten einher und so ist der einst äußerst gut aussehende Voldemort ein grässlicher schlangenartiger Anblick und ein grausamer Charakter.
Im Laufe der Romane müssen Harry und seine Freunde die Horkruxe zerstören, um Voldemort endgültig zu besiegen. Harry teilt sich auf zunächst mysteriöse Weise einige Eigenschaften mit Lord Voldemort, später wird klar, dass diese auf ihn übergegangen sind, als der dunkle Lord versuchte ihn zu töten. Harry ist wie Voldemort in der Lage mit Schlangen zu sprechen und erlebt nach Voldemorts körperlicher Rückkehr immer wieder Ereignisse aus dessen Sicht. Schließlich stellt sich heraus, dass Voldemort beim Versuch Harry zu töten, versehentlich einen weiteren Horkrux schuf – Harry selbst. Schließlich gelingt es Harry und seinen Freunden alle Horkruxe und am Ende Voldemort selbst zu töten und das Gute triumphiert.

Harry Potter für Fans – Zauberstäbe, Poster und ähnliches

Für alle, die nicht genug von Harry Potter und der Zaubererwelt bekommen können, gibt es eine Reihe von Fanartikeln.

  • Figuren der Helden und Gegner aus Harry Potter
  • Textilien, wie Strandtücher, T-Shirts und vieles andere, mit dem Fans sich in der Öffentlichkeit als Fans erkennbar ausstatten können
  • ·Poster & Bilder, die an keiner Wand im Heim eines Fans fehlen dürfen – die Karte des Rumtreibers eingeschlossen.
  • Für alle, die gern sammeln, gibt es die Harry Potter Trading Cards, die genauso wie die Karten aus den Schokofröschen getauscht werden können.
  • Spielzeug und Ausrüstungsgegenstände wie Harry Potter Zauberstäbe, Zauberlichter und magische Bücher, wie das Monsterbuch.
  • Offizielles Merchandising, wie ein Zaubererschachbrett, die Kette der Heiligtümer des Todes, mehr Zauberstäbe, Tassen und Hausaufnäher für Gryffindor, Slytherin, Hufflepuff und Ravenclaw.

Egal, ob Sie Fan von Harry, Ron und Hermine oder von Snape, Draco und Voldemort sind, es gibt die passenden Fanartikel zu allen Büchern und Filmen zu kaufen. Zaubern Sie mit Hermines Zauberstab oder dem Elderstab oder tauschen Sie Trading Cards mit Ihren Freunden aus.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden