Die 3 beliebtesten Pentax-Modelle im Vergleich

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die 3 beliebtesten Pentax-Modelle im Vergleich

Das japanische Unternehmen Asahi Optical K.K. begann bereits vor mehr als 50 Jahren mit der Herstellung von analogen Kameras der Marke "Pentax". Im Jahr 2011 übernahm der Elektronikkonzern Ricoh die Fotosparte vom zwischenzeitlichen Besitzer Hoya und führte die Produktion der beliebten Pentax-Kameras weiter. Inzwischen produziert der Konzern sowohl Kompaktkameras für Einsteiger als auch Spiegelreflex- und Mittelformatkameras für fortgeschrittene Fotografen und Profis. Bei Kameratests schneiden die Pentax-Kameras regelmäßig bestens ab und insbesondere die Spiegelreflexkameras erhalten sehr gute Bewertungen.

 

Die Pentax K-3 - der ideale Begleiter für Outdoor-Fotografen

Die hochempfindliche Elektronik der Pentax K-3 ist mit einem Magnesiumgehäuse und 92 Dichtungen hervorragend vor Feuchtigkeit und Staub geschützt. Im Inneren der Kamera arbeiten ein 24 Megapixel CMOS Sensor sowie ein 3D-Bildstabilisator. Ein neu entwickelter 86.000 Pixel RGB-Sensor ist für die präzise Belichtungsmessung zuständig. Die Kamera liefert selbst bei schlechten Lichtbedingungen noch sehr gute Bilder durch eine ISO-Empfindlichkeit von 100 bis 51.200. Wenn Sie nur ungern Kameraeinstellungen selbst vornehmen, hilft Ihnen die Pentax K-3 mit 11 Voreinstellungen für die Farbabstimmung. So wählen Sie beispielsweise die Option "Porträt" oder "Crossentwicklung". Mit der PENTAX FLU Card erhalten Sie zudem eine WiFi-Funktion, mit der Sie Ihre Bilder in der Cloud speichern oder mit Freunden teilen können.

 

Die Pentax K-30 - optimaler Autofokus unter allen Bedingungen

Die Pentax K-30 arbeitet mit einem von Pentax neu entwickelten SAFOX IXi AF-Modul, das einen hochgenauen Autofokus-Betrieb gewährleistet und Fokusverschiebungen vermeidet. Auch dieses Kameramodell wird mit einem wetterfesten Gehäuse und 81 Dichtungen gegen widriges Wetter geschützt. Mit 16 Megapixeln ist die Bildauflösung etwas geringer als bei der teureren Pentax K-3, jedoch ausreichend für Ausdrucke in Plakatgröße. Die ISO-Empfindlichkeit reicht bis 25.600, so dass die Motive auch bei Dämmerlicht noch erkennbar bleiben. Generell empfehlen Profifotografen jedoch, die ISO-Werte nicht zu hoch einzustellen, weil bei hohen Werten die Bilder häufig verrauscht aussehen.

 

Die Pentax K-500 - ein Spitzenprodukt für Einsteiger in die Spiegelreflextechnik

Die "Pentax K-500" ist eine sehr vielseitige Digitalkamera, die besonders durch ihre einfache Bedienbarkeit punktet. Mit 16 Megapixeln und dem PENTAX Shake Reduction-Bildstabilisator erhalten Sie mit dieser Kamera gestochen scharfe Aufnahmen. Um auch bei geringem Licht noch gute Bilder zu liefern, hat der Sensor eine ISO-Empfindlichkeit bis 51.200. Die K-500 produziert Bilderserien von 6 Bildern pro Sekunde und eignet sich daher gut für Action- oder Sportaufnahmen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden