Dichtungen für die Dusche - darauf sollten Sie bei Auswahl und Montage achten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Dichtungen für die Dusche - darauf sollten Sie bei Auswahl und Montage achten

Dichtungen und Dichtprofile dichten Ihre Dusche im Badezimmer zuverlässig ab. Auch Schwallschutzleisten müssen fachgerecht montiert werden, damit Sie unliebsame Überschwemmungen im Bad verhindern. Worauf Sie bei der Auswahl und Montage für Duschdichtungen achten sollten, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

  

Dichtungen für unterschiedliche Duschen – was Sie beim Kauf beachten müssen

Bei eBay erhalten Sie zahlreiche Modelle von Dichtungen, die für unterschiedliche Duschen geeignet sind. Achten Sie immer darauf, welche Duschkabine Sie besitzen und wählen Sie dann die geeignete Dichtung aus. Erhältlich sind Dichtungen für bodengleiche und klassische Duschen sowie für jeden anderen Duschbereich. Besonders bei schwellen- und türlosen Duschen müssen Sie auf eine ausreichende Abdichtung achten. Verwenden Sie hierzu nur zugelassene Dichtungsmittel, die mit der Verbundabdichtung kombiniert werden. Hierfür gibt es Streich- und Spachtelabdichtungen sowie Abdichtungsbahnen und Abdichtungsbänder. Kunststoffdichtungen sind in der Regel flexibler und werden als Schlauchdichtung, Magnetdichtung oder Lippendichtung angeboten. Die Standardlänge für eine Dichtung für die Dusche beträgt normalerweise 2.220 Millimeter und ist für eine Glasstärke von acht Millimetern geeignet.

  

Duschdichtungen – verschiedene Möglichkeiten für verschiedene Duschen

Damit kein Wasser aus Ihrer Dusche austritt, brauchen Sie eine zuverlässige Dichtung. Meist besteht diese aus zwei unterschiedlichen Materialien. Während das Trägerprofil hart ist, besteht die Lippe aus einem weichen Material. Da es Duschen in verschiedenen Maßen gibt, werden die Profile für verschiedene Glasstärken angeboten. Beachten Sie beim Kauf einer Dichtung, ob Sie Dichtungen für eine Runddusche oder ein Schwallschutzprofil benötigen. Letzteres wird auf der Duschwanne befestigt. Bei den Profilen für Rundduschen erhalten Sie diese bereits fertig gebogen. Für Schiebetüren sind besondere Dichtungen wie Magnetdichtungen vorgesehen.

  

Was Sie beim Montieren bzw. Auswechseln Ihrer Dichtung an der Dusche beachten sollten

Bei einer neuen Dusche erhalten Sie diese in der Regel fertig montiert. Müssen Sie die Dichtungen im Laufe der Zeit auswechseln, geht das ganz einfach. Lösen Sie die alte Dichtung von der Kante. Meist ist diese nur aufgesteckt oder aufgeschoben. Nach dem Entfernen der Duschabdichtung reinigen Sie die Glasfläche und die Kante des Glases sorgfältig. Schieben Sie dann das Profil auf die Glaskante. Ist die Dichtung zu lang, schneiden Sie sie vorsichtig mit einem ganz feinen Sägeblatt auf die richtige Länge. Achten Sie darauf, dass die Kante sauber und nicht scharfkantig ist. Am Ende benutzen Sie farbloses Silikon, das Sie auch an den Anschlussstellen zwischen zwei Profilen benutzen können. Reinigen Sie nach der Montage die komplette Duschabdichtung mit einem feuchten Tuch. So haben Sie wieder Freude beim nächsten Duschen und das Wasser fließt nicht in Ihr Badezimmer.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden