Diamanten - Zirkonia

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Beim Kauf von Diamanten im Internet ist unbedigt auf das Kleingedruckte zu achten.

Häufig und in den letzten Wochen vermehrt werden große Diamanten zu erstaunlich günstigen Preisen sehr reißerisch angeboten, wenn man den kleine Zusatz " cs " übersieht, verliert man sein Geld! Hier ein Beispiel:

" Superschöner cs Diamant aus Rußland 2,8 ct " für Startpreis 1 € und was liest man dann im Text ? : synthetisch hergestellt aus Zirkonia ! Bei einem natürlichen Stein dieser Qualität würde der Preis mehr als 10 000 € per Karat sein ! Was soll das sein ?

Hier die Entschlüsselung: Zirkonia hat überhaupt nichts mit Diamant zu tun, es ist gewöhnliches Zirkonium-Oxid, während Diamanten aus reinem Kohlenstoff bestehen und unter extrem hohem Druck im Erdinneren auskristallisieren. Sie sind daher nur selten wirklich rein, während der Zirkonia unter sterilen Laborbedingungen erzeugt wird und immer absolut rein ist. Geringste Verunreinigungen führen immer dazu, daß solche Steine weggeworfen werden, das ist bei dem geringen Wert kein besonderer Verlust.

Da die synthetischen Steine immer genau definierte Eigenschaften haben, werden sie weltweit mit Automaten geschliffen, was auch immer zu einem absolut korrekten Schliff führt. Das schaffen inzwischen auch die meisten Entwicklungsländer ohne Probleme. Echte Diamanten haben dagegen durch ihre Entwicklungsgeschichte immer irgendwelche wenn auch kleine Defekte; deshalb werden sie immer von Hand geschliffen, damit man während des Schleifvorganges auf  kleine Einschlüsse oder winzigste Risse Rücksicht nehmen kann. Das erhöht natürlich auch den Aufwand für das Schleifen an einem so kostbaren Material. Sehr gute Diamantenschleifer verdienen deshalb auch im Monat mehr als andere gut ausgebildete Experten im ganzen Jahr !

Zirkonias dieser Größe kann man im Fachhandel für Goldschmiede für unter 10 Euro kaufen. Es ist auch möglich, fertigen Silberringe mit solchen Steinen auf Mittelaltermärkten oder bei fliegenden Händlern mit Silberschmuck für weniger als 15 € zu kaufen. Ein solches Geschäft habe ich z.B. in Jena gefunden.

Wenn man schon farblose Steine untereinander vergleicht, warum muß dann unbedingt der Diamant herhalten? Keiner bietet doch auch Schuhe an und vergleicht diese dann mit einem Hut.

Sehr wahrscheinlich wird wohl eher versucht, einen unaufmerksamen und unkundigen Käufer auf so simple Weise hinters Licht zu führen. Vieleicht sollte sich eBay mal entschließen, solche unsachlichen Beschreibungen zu untersagen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden