Diablo 1-2: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Diablo 1-2: Darauf sollten Sie beim Kauf achten

Diablo 3 ist der aktuellste Rollenspiel-Hit von Blizzard. Bei Fans der Serie haben die beiden Titel Diablo 1 und Diablo 2 noch immer einen ungemein hohen Stand. Vor allem atmosphärisch sind die ersten Veröffentlichungen des Hack-and-Slay-Rollenspiels zeitlos beeindruckend. Lesen Sie hier, was Sie beim Kauf von Diablo 1-2 beachten sollten.

 

Niedrige Systemanforderungen: Diablo 1 ist auch für betagte Rechner ein großer Genuss

Diablo 1, veröffentlicht 1996, hat ein Genre (neu) erfunden. Schon mit einem durchschnittlichen Rechner aus den Neunziger Jahren läuft das Spiel flüssig. Eine beliebige SVGA-Grafikkarte, ein Prozessor mit 60 MHZ und gerade einmal 16 MB RAM als Arbeitsspeicher - das kann jeder Flohmarkt-Computer. Interessant sind zudem Angebote, die direkt mit der Erweiterung "Hellfire" gekoppelt sind. Wichtig: Bis auf die Playstation 1-Variante ist Diablo 1 ausschließlich auf Englisch verfügbar.

 

Diablo 2: Am besten gleich mit Lord of Destruction kaufen

Diablo 2, veröffentlicht im Jahr 2000, entwickelt seine volle Stärke in Kombination mit dem Add-on Lord of Destruction - auch wegen der erhöhten Auflösung von 800x600 Pixeln. Dazu gibt es mehr Gegenstände, zwei neue Charaktere und einen spannenden fünften Akt. Die Anforderungen sind trotzdem überschaubar: Etwa 500 MHZ beim Prozessor, idealerweise 128MB RAM und eine Direct-X-fähige Grafikkarte reichen bereits aus.

Ansonsten gilt für Diablo 1 wie Diablo 2 auf aktuellem Betriebssystem: Führen Sie das Spiel mit dem Befehl "Programm im Kompatibilitätsmodus starten" aus - sonst kommt es eventuell zu Fehlern und Abstürzen.

 

Diablo 1 und 2: Höhere Schwierigkeit und größere Auswirkungen Ihrer Entscheidungen

Vor allem bei Diablo 1 gilt: Der Weg zum Endgegner - Diablo höchstpersönlich - ist nicht leicht. Jeder Tod Ihres Charakters birgt ein größeres Frustpotenzial, dafür sind die Errungenschaften umso wertvoller. Die Entscheidungen bei den Fertigkeiten und Eigenschaften Ihrer Helden sind zudem unwiderruflich. Diablo 2 bietet nicht nur chronologisch das Bindeglied zwischen Teil Eins und Drei. Auch vom Spielprinzip bewegt sich Diablo 2 in der Mitte: Viele Elemente befinden sich in einem Zwischenstadium. Feststeht: Das Durchspielen der ersten beiden Teile macht nicht nur aus nostalgischen Gründen Spaß. Diablo 1 und 2 haben nach Ihrer Veröffentlichung Höchstnoten erhalten und Millionen Spieler weltweit lang anhaltend überzeugt. Auch die Story in den Vorgängern ist - wie Sie es von Blizzard gewohnt sind - höchst spannend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden