Der ultimative Selfie-Guide

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mit Selfies rückt sich manch einer ins rechte Licht (Mark Willard (CC BY-NC-ND 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Mit Selfies rückt sich manch einer ins rechte Licht (Mark Willard (CC BY-NC-ND 2.0))

Für die einen cool, für die anderen eher peinlich: der Selfie-Wahn. Viele machen mit. Stars und Sternchen, Politiker und Ihre besten Freunde schießen Bilder von sich und teilen sie im Netz. Diese Selbstdarstellung animiert die Hersteller zu praktischen und skurrilen Erfindungen. Dabei ist der Selfie-Stick nur der Anfang.

Erfahren Sie, mit welchen Geräten Sie die besten und verrücktesten Selfies schießen.
Der Selfie-Stick war nur der Anfang (César (CC BY-SA 2.0))
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Der Selfie-Stick war nur der Anfang (César (CC BY-SA 2.0))

Mittlerweile Standard: Selfie-Sticks

Jeden Tag werden mehr als eine Million Selfies bei Facebook, Instagram, Twitter und Co. hochgeladen. Die Qualität der Bilder reicht von der Reflexion im Spiegel über einen ausgestreckten Arm mit Duckface bis hin zum wirklich ansehnlichen Foto.
Der Selfie-Stick ist ursprünglich ein asiatisches Phänomen, die teleskopierbare Stange dient dem Fotografen als praktische Armverlängerung. Der Vorteil: Der Winkel zum Objektiv wird vergrößert, es passt mehr aufs Bild. Auch der sonst meist mit abgelichtete Arm, mit dem das Smartphone gehalten wird, verschwindet.
Inzwischen ist die Armverlängerung auch bei uns angekommen. Überall fuchteln Leute mit den Stangen herum, viele öffentliche Einrichtungen haben inzwischen mit Verboten reagiert: Die Stockträger dürfen ihre Stangen nicht im Louvre in Paris und dem Kunstzentrum Pompidou verwenden, auch in Museen in Los Angeles, Chicago und New York ist der Selfie-Stick verbannt. Verboten sind Selfie-Sticks außerdem in den britischen Fußballstadien von Tottenham Hotspur und FC Arsenal.
Die Armverlängerung ist aber nicht nur für Selfies, sondern auch für Aufnahmen mit einer Actionkamera praktisch. Übrigens: Besonders die Mädels stellen gern Bilder von ihrem Allerwertesten ins Netz. Einfacher gelingen die sogenannten Belfies mit dem Belfie-Stick, die Stange ist dafür besonders gebogen.

Must-Have Gadgets für bessere Selfies mit dem Smartphone

Designt für das iPhone 5 und 5s: Manfrotto KLYP+ verfügt über drei austauschbare Linsen für die iPhone-Kamera, ein verbessertes LED-Licht für schwaches Umgebungslicht und ein spezielles Stativ.
Ähnlich praktisch ist das 4-in-1-Linsenset Olloclip: Damit genießen Sie die Vorteile einer Spiegelreflexkamera mit Wechselobjektiven im Hosentaschenformat.
Für spezielle Fotofilter gibt es Apps, viel besser sind jedoch Originalfilter für das Smartphone. Das IRL Filter Kit kostet rund 30 US-Dollar, passt auf jedes Smartphone und bietet mit blauem, rotem und gelbem Filter großartige kreative Möglichkeiten. Damit schießen Sie originelle Selfies und heben sich von der Masse ab.

Coming soon: die tragbare Drohne mit Kamera "Nixie"

Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Die Zukunft der Selfie-Fotografie ist schon fast in der Gegenwart angekommen: Die Minidrohne Nixie lässt sich wie ein Armreif am Handgelenk tragen und wird mit einer Handbewegung freigelassen. Die Drohne beginnt dann ihren Flug und zeichnet Videos oder Fotos vom Besitzer auf. Die intelligente Technik weiß jederzeit, wo sich der Eigentümer aufhält und folgt automatisch. Ist die Aufnahme fertig, kehrt die Drohne zum Besitzer zurück, wird von ihm aufgefangen und wieder ums Handgelenk gelegt. Eine geniale Erfindung oder? Das Projekt gehört zu den Finalisten von Intels Wettbewerb „make it wearable“. Die Drohne befindet sich noch in der Entwicklung, der Verkaufspreis soll bei unter 1.000 Euro liegen.

ShutterBall, HISY und HALO: die kabellose Fernbedienung für das Smartphone

Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Die Minifernbedienung stellt die Verbindung zum Smartphone über die Bluetooth-Schnittstelle her. Ideal für Gruppenfotos und natürlich Selfies. HISY ist zu iPhones kompatibel, HALO zu Smartphones mit Android-Betriebssystem. Das Gadget verbindet sich auf Wunsch mit mehreren Smartphones gleichzeitig. Das ist perfekt, um zeitgleich Bilder aus verschiedenen Winkeln zu schießen. Die Reichweite beträgt rund zehn Meter, der Preis liegt bei knapp 25 US-Dollar. Die identische Funktionalität bietet auch das Gadget Shutterball. Bei eBay ist das Gerät für knapp 30 Euro erhältlich.

LUUV: verwacklungsfreie Selfies und besonders gut für Actionvideos

Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Dieses Gerät sorgt für perfekte Action-Aufnahmen mit der GoPro Kamera. Sind coole Videos verwackelt, nützt die beste Videoqualität nichts. LUUV ermöglicht hochwertige und verwacklungsfreie Aufnahmen, das Gerät gleicht Erschütterungen beim Gehen und nervöse Hände aus. Auf der ISPO in München – der weltweit führenden Messe für Sportartikel – wurde LUUV von einer unabhängigen Jury in der Kategorie Action zum „Product Of The Year“ gekürt.

Die fünf häufigsten Gründe für Selfies

Manchmal gibt es einen Grund für ein Selfie, manchmal auch nicht. Dies sind die Top-5-Gründe:
  1.      35 % um einen glücklichen Moment festzuhalten
  2.      34 % für einen lustigen Moment
  3.      15 % wegen eines hübschen Outfits
  4.      14 % um die neue Frisur zu präsentieren
  5.      13 % weil das Selbstbewusstsein gerade mitspielt 

Und was halten Sie von Selfies? Wahnsinnig cool oder völlig irre? Wie gefallen Ihnen die verschiedenen Geräte für bessere und kreativere Selfies? Ist was Passendes für Sie dabei? Die Selfie-Drohne Nixie vielleicht, hat sie das Potenzial zum Verkaufsschlager?
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden