Der richtige Kinderwagen

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Kauf eines Kinderwagens will gut durchdacht sein, denn schließlich wird er einen die nächsten 2 bis 3 Jahre beinahe überall hin begleiten. Neben einem schönen Aussehen ist natürlich die Funktionalität wesentlich. Wir haben uns für einen Emmaljunga Kinderwagen mit Luftbereifung und Softtasche entschieden und die Entscheidung nicht bereut. Die Softtasche hat den Vorteil gegenüber der Hartschale, dass man sie einfach aus dem Kinderwagen mitnehmen kann und das Kind weiterschläft. Unser Sohn hat ein halbes Jahr in der Softtasche gelegen. Will das KInd sitzen, kann man den Boden entfernen und sie als Sitzsack benutzen. Der Wagen kann mit wenigen Handgriffen zusammengelegt werden, passt allerdings so nicht in kleine Kofferraumöffnungen (z.B: A4). Dafür kann man aber das Oberteil und Unterteil trennen. Vom Gewicht her ist der Wagen nicht leicht, aber auch nicht schwerer als vergleichbare Kinderwagen. Das Gestell quietscht nicht und hat eine Superfederung (Schiebefomfort). der Griff ist höhenverstellbar. Alle Stoffteile (außer dem DAch) sind abnehmbar und waschbar. Die Luftbereifung war eine gute Wahl, da die Reifen keinen Lärm machen und auch auf unebenen Wegen gut zu schieben sind. Allerdings kann es vorkommen, dass man einen Platten hat (bei uns in 1,5 Jahren noch nicht vorgekommen). Die Festellbremse ist sehr praktisch, man kann deswegen allerdings kein herkömmliches Kiddyboard befestigen, sondern muss ein Buggyboard oder das Emmaljunga Kiddyboard verwenden. Der stolze Preis macht sich also rundum bezahlt. Wir sind zufrieden mit unserer Wahl.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden