Der ewige Bewertungskrieg...

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nach vielen Käufen und auch nicht wenige VERkäufen bei Ebay habe ich mich nun entschlossen, bei Ebay nichts mehr zu verkaufen. Ich verkaufe sowieso nur Dinge, die mehr als "gut" sind, kaum getragene Kleidung, manchmal auch noch neu mit Etikett, Bücher einmal gelesen. Alles andere, sei es mit Beschädigung oder Buch mit Knick gebe ich zum Flohmarkt. Mir geht es auch nicht um einen Euro für ein Buch oder eine Cd, mir geht es darum, die Dinge nicht wegwerfen zu müssen. Ich kann allerdings nicht nachvollziehen, was sich manche Käufer hier vorstellen. Sie zahlen einen Euro für eine Hose und behaupten, die Bilder des Artikels seien grundfalsch, sie kaufen ein Buch, einmal gelesen und beschweren sich über einen kleinen Leseknick- was auch immer das sein mag. Ich habe selber schon Dinge ersteigert, bei dem ich mir dachte.. im Leben würdest Du das nicht verkaufen, aber meine Güte für einen Euro - was solls. Ich kann leider nicht nachvollziehen, warum  mancher Käufer hier erwartet für einen Euro einen Artikel zu bekommen, der neu ist und für den er im Geschäft mehr als das vielfache zahlen würde, weiß, dass er gebraucht ist und sich dann noch in einer miesen Bewertung auslässt. Ich verstehe ebenfalls nicht,wie es sein kann dass man ein Mindestporto verlangt, alles natürlich unversichert, alles so schnell wie möglich und sich dann beschwert, dass eine offene Bücher-/ und oder Warensendung innerhalb von 2 Tagen vor Ort ist - wenn möglich auch noch vor Weihnachten.... Ich hätte nichts gegen ein wenig toleranz bei Ebay-Käufern einzuwenden, aber ich denke, mein Entschluss, nun meine Ware lieber zu verschenken, steht fest. Denn ob alle Käufer bei einem Euro auch bedenken, dass sie manchmal weder die Verpackung noch die Arbeit, die mit dem Versand etc. entstehen, bezahlen.. ich glaube das nicht. Wie schade, man könnte wunderbar diese Plattform nutzen, um nicht benötigte Dinge " an den Mann " zu bringen - aber mit der Einstellung die manche Käufer hier an den Tag legen - ich denke nicht, dass dies dazu angetan ist, mit Spaß etwas zu verkaufen. Ich möchte allerdings noch hinzufügen, dass es unheimlich viele nette Käufer gibt, die selber sicher schon einmal etwas verkauft haben und um die Probleme hier wissen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden