Der Vorwerk Kobold 121 Staubsauger im Test

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Die Modelle der Marke Vorwerk sind seit Generationen fester Bestandteil der Staubsauger-Szene Deutschlands. Besondere Haltbarkeit, persönlicher Service und lange Verfügbarkeit von Zubehör und Ersatzteilen sind typisch. So ist es kein Wunder, dass lange nach Produktionsende der Vorwerk Kobold 121 weiterhin zuverlässig seinen Dienst tut. Im Test beweist er Stärken, zeigt aber einen Schwachpunkt. Selbst heute, da seine Enkel VK150 ihn technisch wie optisch (scheinbar) überholt hat, gehört der grüne Kobold 121 noch nicht zum alten Eisen. Im Team mit der leistungsstarken Teppichbürste 340 nimmt der Staubsauger (fast) jeden Kampf auf.

 

Der Kobold 121: Verarbeitung, Aufbau und Zubehör gewähren eine lange Lebensdauer

Die robuste Verarbeitung und das leicht zu handhabende Stecksystem der Zubehörteile erleichtern die tägliche Reinigungsarbeit. In kleinen Wohnungen lässt sich der Kobold bequem bewegen. Kein Bodenteil bleibt an Türen und Ecken hängen. Das Kabel ist ausreichend lang und gewährt einen Aktionsradius von 7 Metern. Die ausgewogene Gewichtsverteilung und das bequeme Griffstück verhindern eine Ermüdung des Arms. Die große Filterkassette mit Hygienevlies ist leicht auswaschbar. Bei eBay findet sich ein großes Angebot gebrauchter Geräte, zum Teil von Händlern generalüberholt. Auch für den einfachen Austausch eventuell defekter Teile und Zubehör entdecken Kobold-Liebhaber hier alles, was das Staubsauger-Herz begehrt.

 

Einer für alles - das reichhaltige Zubehörsortiment des Kobold 121 überzeugt

Das noch heute erhältliche Zubehör für den Vorwerk Kobold 121 macht aus ihm ein Multitalent für die Reinigung von Böden, Belägen, Polstern und Gardinen. Die Kombidüse saugt Hartböden und textile Bodenbeläge. Elektroschlauch und Teleskop-Rohr erweitern die Einsatzgebiete. Polsterboy, Fugendüse, Textildüse und Möbelpinsel reinigen Polstermöbel, Gardinen und helfen beim Abstauben. Doppelwandige, ungebleichte Filtertüten überzeugen mit großer Füllmenge. Für ein angenehmes Raumklima lassen sich auf Wunsch Luftfrischer im Kobold 121 einsetzen.

 

Fazit: Man kann einen nagelneuen Kobold kaufen oder die Vorzüge eines gebrauchten 121 genießen

Es ist wie beim Autokauf: Gute Gebrauchte haben ihre positiven Seiten. Der Kobold 121 ist dafür ein Paradebeispiel. Seine lange Lebensdauer wirkt sich schon beinahe geschäftsschädigend auf seine Firma aus. Nicht selten wechselt er von einer Generation in die nächste. Die Leistung seines wartungsfreien Motors ist anhaltend gut und besser als manch neuer Staubsauger in den Regalen der Elektromärkte. Zubehör und Ersatzteile sorgen für einen reibungslosen Betrieb. Einzig die Abluft des Gebläses erscheint mit den Jahren nicht mehr ganz up to date. Da bringen die Nachfolgemodelle echte Verbesserungen durch innovativere Filtersysteme. Wer jedoch hauptsächlich auf eine starke Saugleistung sogar im Tierhaar-Bereich Wert legt, erlebt mit dem Kobold 121 kein blaues, sondern ein grünes Wunder.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden