Der Unterschied zwischen teuern und billigen Notebooks

Aufrufe 17 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Unter den Notebook oder Laptops gibt es bekannter Maßen Preisunterschiede die bei einem Notebook mit vergleichbaren Eigenschaften, von verschiedenen Anbietern, unter Umständen 100-500 € betragen können. Meiner Meinung nach ist in dem Fall die Firma mit ihrem Markennamen Hauptgrund für ein teueres Notebook mit gleichen Eigenschaften wie ein günstigeres ohne großen Namen. Allerdings lohnt es sich bei manchen teueren Artikel nicht nur die Leistung zu vergleichen sonder sich näher mit den Eigenschaften zu befassen wie z.B. den Notebook der Firma Sony. Sie sind zwar von den technischen Details gleich oder ähnlich wie andere - allerdings sind hier einige Merkmale die doch von den Konkurenten hervorstechen. Zu erwähnen wäre hier Hauptsächlich das Design die Verarbeitung und die Grafik und Soundperformance und die Software, die meiner Meinung nach ihr Geld wert sind. Im folgenden gebe ich meine detailierte Erfahrung mit dem Sony Vaio FS 315 M wieder, welches ich im Sommer 2005 für 1300 € erstanden habe. Hier ist deutlich zu aufgezeigt welche Schächen aber vor allem welche Stärken und hervorstechenden Merkmale ich an diesem Gerät schätze und für sehr gut halte.

Meinen Sony Vaio habe ich mir diesen Sommer gegönnt (nachdem ich mich auf meinen alten gesetzt und damit zerstört habe)
In erste Linie hat mich natürlich das außergewöhnlich elegante und zugleich stylische Design diese Gerätes fasziniert.
Darüber hinaus war ich schon immer von dem Vaio-eigenen sogenannten Vaio-Link Programm begeistert, welches es ermöglicht sämtliche .exe Dateien oder Ordner in einer sich automatisch schließenden Leiste auf der Desktopoberfläche zu positionieren und diese von dort zu öffnen oder zu starten. Dadurch hat man Ordnung und eine gute Übersicht auf dem Desktop und das Hintergrundbild kommt optimal zur Geltung.
Also besuchte ich das Notebook einige Male im Mediamarkt.
(mit besuchen meine ich = ich kanns mir noch icht leisten bin aber so begeistert dass ich es mir wenn ich im Laden jedesmal anschaue).
Was mir ebenfalls sehr gut gefiel, was bis dato noch kein anderes Notebook besaß, war die neue x-black Technologie des Bildschirms - . In diesem Fall wird der Bildschirm von zwei Lampen von innen beleuchtet und die Oberfläche hat eine art Spiegelreflex diese Technologie lässt alle Farben erheblich satter und glänzender erscheinen.
Das waren die Hauptargumente für mich das Gerät zu kaufen was ich dann auch tat.
Mitlerweile weiß ich natürlich mehr -
Positiv an dem ganzen Konzept Vaio ist das umfangreiche Software-Packet beginnend bei zahlreichen Multimediaprogrammen für Foto_Video_Musik-Bearbeitung bis hin zu einem Jahr kostenlos Norton antivir + Updates.
Die Sound und Grafik-Wiedergabe sind, wie nicht anders zu erwarten unschlagbar und Vaio selbst sorgt mit umfangreichen regelmäßigen Updates für die Stabilität des Systems.
Ebenfalls, ich möchte fast sagen einzigartig, ist die Service-Line und Community wo man immer auf seine Frage auch die passende Antwort erhält.
Dennoch bin ich euch gegenüber natürlich auch verpflichtet die negativen Aspekte des Gerätes zu erläutern.
Da wäre in erster Linie die Lautstärkenregelung zu erwähnen - Meine Güte regt mich das auf - was haben die sich nur dabei gedacht. Im Gegensatz zu allen anderen Geräten konnten sich die Macher von Vaio anscheinen für die Lautstärke-Regelung nicht mit einem einfachen Rädchen links rechts vorne oder hinten am Gerät begnügen, sonder richteten für diese Funktion einen Tastenkombination ein die auch makellos funktioniert aber einen entscheidenden Nachteil mit sich bringt. Sie greift nämlich auf das Laufende Programm/Game/Film ein und unterbricht/verkleinert/beendet es damit automatisch. Das nervt - Noch ein großes Minus erhält Vaio für seine miserabelen Akku-Laufzeiten - und das, ich habe mich umgehört, ist nicht nur bei mir so - im Gegensatz zu der herkömlichen Durchschnittslaufzeit von 2-4 Stunden anderer Notebook Akkus kommt dieses Akku schon nach einer dreiviertel bis einer Stunde in den kritischen Bereich kommt, was dementsprechen die Mobilität einschränkt.
Alles in Allem bewerte ich hier ein Produkt was in vieler Hinsicht aus dem Durchschnitt hervorsticht.
Ein schlechte Akku-Leistung und Lautstärkeregelung aber dafür ein außergewöhnlich schönes Design eine perfekt Grafik und Ton Performance eine super Service-Abteilung ein umfangreiches Softwarepacket und eine gute Prozessorleistung mit Gametauglicher Grafikkarte.

Somit bin ich der Überzeugung, dass neben dem Namen aber auch überdurchschnittliche Performance und Leistungs - und -Verarbeitungsmerkmale den Preis mitbestimmen und in manchen Fällen diesen auch Wert sind.

Vielen Dank für's lesen

Carlos

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden