Der Steg

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 Unser Geige24-Angebot: Stege für Geige / Violine, Bratsche / Viola, Cello

 

Der Streichinstrumenten-steg

Der Steg hat entscheidenden Einfluss auf den Klang des Instrumentes. Er ist mehr als ein Stück Holz. Der Steg muss individuell dem Griffbrett, der Wölbung, der Instrumentenart und der Spielerart des Musikers angepasst sein, um die idealen Voraussetzung für Spieler und Klang zu schaffen. Die Höhe, die Stärke und die Art des Holz spielt eine Rolle, da der Steg den Klang direkt auf die Decke überträgt.

Der Steg sollte ab und zu gerichtet werden. Die Saiten sollten sich nicht zu tief in den Steg einschneiden. Sonst kann eine schlechte Ansprache die Folge sein.

Stegrohlinge und Bearbeitungswerkzeug finden Sie in unserem eBay-Shop

Mit folgenden wenigen Handgriffen können Sie den Steg platzieren:

1. Drehen Sie den Steg so, dass die höhere Seite links ist.

2. Lockern Sie bitte die Saiten so, dass genügend Spielraum vorhanden ist, den Steg aufzustellen. Nehmen Sie nun die Geige so, dass der Wirbelkasten oben ist.

3. Setzten Sie den Steg auf der Höhe der F-Lochkerben auf.

4. Nun die Saiten vorsichtig spannen. Bitte dabei darauf achten, dass der Steg gerade stehen bleibt und auch nicht in sich verbogen wird. Gegebenenfalls den Steg etwas aufrichten.

5. Nun können Sie die endgültige Stimmung der Saiten vornehmen.

 Unser Geige24-Angebot: Stege für Geige / Violine, Bratsche / Viola, Cello

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden