Der Seltsame Fall des Benjamin Button

Aufrufe 5 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Ich stand mit Freunden am Sonntag vor dem Kino, und wir haben uns gefragt was wir nun ansehen sollten. Unsere Meinung, ganz klar "Der Seltsame Fall des Benjamin Button" - warum? Weil es sich interessant anhörte.
Intro:

Der Film "Der Seltsame Fall des Benjamin Button" basiert auf einer kurzgeschichte von F.Scott Fitzgerald aus den 1920er - Jahren. Er beschreibt, wie ein Kind, mit allen möglichen Krankheiten und einem Alter eines über 80. Jährigen auf die Welt kommt, und im Laufe der Zeit immer jünger wird, während alle um ihn herum, einer nach dem anderen, sterben.
Darsteller :

Brad Pitt als Benjamin Button
Cate Blanchett als Daisy
Jason Flemyng als Thomas Button
Taraji P. Henson als Queenie
Jared Harris als Captain Mike
Länge des Film : 166 Minuten (gefühlte 3 Stunden), Freigegeben ab 12 Jahren

Randnotiz : Ich werde nicht viel über den Film berichten, den wer schaut schon gerne einen Film an, über den er schon alles weis. Vielmehr versuche ich die Stimmung des Films, und warum er mich so fasziniert hat, zu beschreiben.
**Meine Erfahrung**

Der Film beginnt damit, das eine Frau im Krankenhaus todkrank ist, und sicherlich in kurzer Zeit sterben wird, sie weis das, und bittet deshalb ihre Tochter ihr aus einem Tagebuch vorzulesen, dem Tagebuch von Benjamin Button, und so startet die Geschichte und nimmt ihren Lauf. Der Film ist ganz klar in 2 Hälften geteilt. Die erste Hälfte, beginnt mit dem Ende des 1. Weltkrieges und wie Benjamin geboren wird. Wer gerne Lacht, sollte sich am besten in der ersten Hälfte auslachen, soviel es geht, den sie ist verdammt witzig ("Habe ich dir schon erzählt, das ich 7 Mal vom Blitz getroffen bin?" - wer den Film anschaut, wird wissen was ich meine - zum totlachen) und macht einen ersten Eindruck, wie Benjamin mit seiner Situation in klar kommt. Es wird sehr positiv auf sein Alter aufmerksam gemacht, ja es wird sogar als etwas "gutes" dargestellt, was viele "normale" Menschen als schlimm sehen würden. Aus diesen Positiven gedanken, den richtig guten Witzen, und Humor an stellen, wo es wirklich passt, stellt die erste Hälfte eine Komödie zusammen, wie ich sie nur selten gesehen habe, und ich habe vieles gesehen.
Nachdem der Film zur hälfte Vorbei ist, beginnt hier, die zweite Hälfte, ein Drama, das einen Mix aus Traurigkeit mit positiven Elementen enthält. Es beginnt mit dem 2. Weltkrieg, Menschen sterben, Freunde, Verwandte und Bekannte, und, während er äußerlich immer jünger wird, werden geliebte Menschen um ihn außenrum immer älter und älter, so dass er am Ende, mit ihnen nicht mehr zusammensein kann. Altersunterschiede können soviel bewirken, das wird in diesem Film den meisten erst klar. Gemischt mit dieser Ruhigen, Stillen Musik im Hintergrund, die eine Stimmung schaft in der zweiten Hälfte, das ich wirklich das Gefühl hatte, ich fange an gleich zu weinen. Das Ende in meinen Augen war zu erwarten, aber es war sehr tragisch, so das ich allmälich anfing leichte tränen zu vergießen.

Fazit :
Nach dem letzen Disaster (so in meinen Augen) "Burn after Reading" fragte ich mich wie die "Dramatische - Komödie" mit Brad Pitt wohl ausgehen würde, und ob er wieder einfach nur genommen wurde um Besucher in die Kinos zu locken, anstatt einen echten Film zu bringen.
Ich war sehr überrascht, als ich aus dem Kino ging, nachdem ich Benjamin Button gesehen hatte, verstand ich auch, warum man dem Film für 13 Oscars nominiert hatte (das habe ich erst erfahren als ich im Internet zufällig auf einer Film seite darauf stieß). Er bietet einen guten Mix aus Komödie und Dramatik, und weist darauf hin, wie schwer es für einen Menschen werden kann ab einem bestimmten Alter, wenn man immer jünger wird, und regt einen deshalb an, sich in seine Situation zu versetzen, viele sagen ja "ach ich wäre gerne wieder 20" nachdem sie die 50 überschritten haben, aber ist das wirklich so? Wer sich "Der Seltsame Fall des Benjamin Button" anschaut, wird sich fragen, ob er selber mit den Konsequenzen des jünger werdens leben könnte.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden