Der Pinienprinz und die Silberbirke von Carol James

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Dieses Buch erschien 1967 im Cecilie Dressler Verlag Berlin.
Es hat 108 Seiten ... und es ist ein Märchen. Ein schönes Märchen.
Das Buch ist in kleine Kapitel unterteilt, so läßt es sich gut vorlesen,
bzw. auch selber lesen.
Für Kinder ab 5 Jahre zum Vorlesen, später dann zum Selberlesen.
In einem fernen Land, weit weg von unseren Städten und Dörfern, gibt
es einen Wald. In seiner Mitte liegt das geheimnisvolle Königreich der Pinien,
die hochmütig darüber wachen, dass kein anderer Baum in ihrer Nähe  zu
wachsen wagt. Trotz aller Verbote hat eines Tages eine Silberbirke in diesem
Bezirk Wurzeln gefaßt. Als der Holzfäller sie ohne Mitleid abschlägt, sinkt der
junge Pinienprinz, der vergeblich um ihr Leben flehte, neben ihr zu Boden.
Ein alter Mann entdeckt die beiden Stämme auf dem Holzplatz. Er kauft sie
und schnitzt zwei wunderschöne Tiere daraus: ein stolzes Pferd und ein
zierliches Reh. Durch den Zauberspruch einer Zigeunerin erwachen sie zum Leben;
sie fahren mit dem berümten Zirkus Kelly durch die Welt und finden schließlich-
müde aller bunten Abenteuer- einen friedlichen Platz in einem Kinderspielgarten. 

Ein Buch zum -immer wieder- lesen.


Schlagwörter:

Pinienprinz

Silberbirke

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber