Der Neid

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

 

Unter Neid versteht man das ethisch vorwerfbare, gefühlsmäßige (emotionale) Verübeln der

Besserstellung konkreter Anderer.Ähnlich ist der Begriff der Missgunst.

Fehlt es am ethischen Vorwurf, spricht man auch von Unbehagen gegenüber Überlegenheit,die man selber gerne hätte und nicht zu erreichen vermag.

Will man Neid rechtfertigen, so ist eher von einem Streben nach Gleichheit die Rede.

Wie andere Gefühle auch ,hat der Neid Vorteile für den, der ihn hegt.

 

 

Quelle:Wiki

Schlagwörter:

oner geht noch

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber