Der Hund - Begleiter des Menschen seit 15.000 Jahren

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die Domestizierung des Hundes als treuer BEGLEITER  des Menschen ist uralt, in den meisten Kulturen ist er deshalb auch kein Nahrungsmittel im Gegensatz zu Rindern, Schafen, Ziegen oder Schweinen und Geflügel.

Warum macht man sich um die Ernährung des Hundes so viel Gedanken?

Vor allem: so viele inhaltsleere Gedanken? Wenn man im Internet in den Foren oder blogs liest, bekommt man den Eindruck, der Hund sei ohne den Menschen und ohne eine teure Nahrungszufuhr "aufgeschmissen". Meine Eltern und auch meine Großeltern hatten immer Hunde, ich bin mit Hunden aufgewachsen; mein Vater hat mir erzählt, dass in seiner Kindheit (60er Jahre) kein industrielles Hundefutter üblich war; die Hunde bekamen ganz normale Reste vom Tisch der Zweibeiner, ab und zu einen Knochen, ein Stück Wurst, mal eine Käserinde.

Die Hunde wurden alle zwischen 14 und 17 Jahre alt. Ohne Dosenfutter, ohne BARF, ohne "Du-darfst-aber-niemals-Geflügelknochen-füttern" und ohne das ganze Brimborium. Wenn man heute im Internet nach Hundenahrung sucht, findet man vor allem Seltsames; da scheinen alle Hunde Allergiker zu sein oder Stoffwechselstörungen zu haben.

Da wird dann behauptet, Hunde in freier Wildbahn (Wölfe, Schakale, Füchse) würden nie die Knochen ihrer Beutetiere fressen. So ein Blödsinn. Wenn ein Wolf ein Beutetier reißt, frisst er natürlich erst vom Muskelfleisch oder die Innereien, der Weg des geringsten Widerstands. Warum soll er sich mit den Knochen abmühen?. Kommt er (der Hund ist ein Aasfresser!!!) jedoch an ein schon abgenagtes Beutetier, frißt er natürlich das, was noch übrig  ist, auch die Knochen. So sieht es nämlich aus. Weniger Ideologie, mehr Logik wäre also auch hier hilfreich.

Einfach mal drüber nachdenken.



Mein Hund nagt gerade einen Ochsenschwanz ab, scheint ihm sehr zu schmecken.
Und die Suppe ist dann für mich. Saulecker!


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden