Der Hersteller von Siku-Plastikautos - eine kurze Vorstellung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Hersteller von Siku-Plastikautos - eine kurze Vorstellung

Seit vielen Jahren sind sie in nahezu jedem Kinderzimmer zu finden: Spielzeugautos. Egal, ob große oder kleine Modelle, Kinder haben viel Spaß an den kleinen Flitzern. Auch Erwachsene erliegen dieser Faszination, Modellautos wecken die Sammelleidenschaft. Der Hersteller Siku weist ein großes Produktportfolio an Plastikautos auf, welche mit einem hohen Detailgrad und einer guten Verarbeitung überzeugen. Eine große Auswahl an Siku-Plastikautos finden Sie bei eBay. Im Folgenden lesen Sie die wichtigsten Details zum Werdegang des Unternehmens und erfahren, warum Siku eine echte Traditionsmarke im Umgang mit dem Material Plastik geworden ist.

  

Eine lange Tradition hält bis heute an

Bereits im Jahr 1921 gründete Richard Sieper ein Gießereiunternehmen, aus welchem die heutigen Sieper-Werke hervorgingen. In diesen Werken wurden zunächst verschiedene Konsumgüterartikel und Schlösser produziert. Nach der Entwicklung von thermoplastischen Kunststoffen fertigten die Sieper-Werke auch kleine Möbel.

Spielzeuge waren erst ab dem Jahr 1950 im Produktportfolio zu finden. Im gleichen Jahr wurde Siku als Marke eingetragen und war als Aussteller auf der 1. Nürnberger Spielwarenmesse vertreten.

 

Die 50er und 60er Jahre brachten den Aufschwung

Ab dem Jahr 1955 begann Siku mit der regelmäßigen Produktion von Spielzeugmodellen. Zunächst handelte es sich hierbei um Spielwaren aus Kunststoff, vor allem Bauernhöfe und die dazugehörigen Tiere. Im gleichen Jahr begann das Unternehmen, die ersten Siku-Modellautos zu fertigen. Die Plastik-V-Serie im Maßstab 1:60 erfreute sich bereits früh einer großen Beliebtheit. In der Serie enthalten waren unter anderem LKW, Militärfahrzeuge und Kräne.

In den 1960er Jahren begann der Hersteller mit der Produktion von Modellen aus Zinkdruckguss. Diese trugen die Bezeichnung „Metall-V-Serie” und beinhalteten vor allem exotische Fahrzeuge und kleine, zerlegbare Gebäude. Die Produktion der Plastikmodelle wurde zunächst zurückgefahren und im Jahr 1969 eingestellt. 

 

Die 80er Jahre bis heute – eine anhaltende Faszination

Seit 1983 sind im Produktportfolio von Siku auch Modelle der „Farmer-Serie” zu finden. Hierbei handelt es sich um Landwirtschaftsfahrzeuge, die mit einer hohen Detailtreue gefallen. Im Jahr 2001 erschien die zweite Auflage der Farmer-Serie, welche bis heute weiter ausgebaut wird.

Mittlerweile hat Siku auch steuerbare Modelle im Programm. Gleich 2 Traktorenmodelle und 2 passende Anhänger können Sie per Siku-Fernbedienung in Bewegung setzen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber