Der Fernseher als PC-Monitor - wie geht das?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Fernseher als PC-Monitor - wie geht das?

PC-Monitore und Fernseher sehen im Zeitalter der LCD- und LED-Bildschirme sehr ähnlich aus. Tatsächlich ist auch die verbaute Technik nahezu identisch, allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Bei TV-Geräten gibt es hinsichtlich der Bildschirmdiagonale kaum Beschränkungen. Wenn Sie gerne Videos über Ihren Computer streamen und diese auf einem großen Monitor betrachten möchten, können Sie hierfür einfach den Fernseher nutzen - vorausgesetzt, er verfügt über die nötigen Schnittstellen. Wie Sie Ihren Fernseher als PC-Monitor nutzen und welche Vorteile dies hat, erfahren Sie hier.

  

Die einfachste Lösung: Den PC via Kabel mit Ihrem Fernseher verbinden

Der einfachste Weg, Ihren Computer mit dem Fernseher zu verbinden, ist HDMI. Hierbei handelt es sich um einen digitalen Übertragungsstandard, der hochauflösende Bilder zwischen zwei Geräten überträgt. Jeder moderne PC und jedes moderne Notebook haben einen HDMI-Ausgang. Gleichzeitig verfügen alle HD-fähigen Fernsehgeräte über einen oder mehrere HDMI-Anschlüsse. Mit einem HDMI-Kabel können Sie den PC einfach mit Ihrem Fernseher verbinden. Das Bild wird dann auf die Größe des LED- oder LCD-Fernsehers skaliert und dort dargestellt. Alles, was Sie auf dem Computer sehen, sehen Sie also in identischer Weise auf Ihrem Fernsehgerät.

  

Den Computer ohne Kabel mit einem Fernseher verbinden

Auch ohne Kabel können Sie Inhalte von Ihrem Computer auf den Fernseher übertragen. Dies funktioniert allerdings nur, wenn sich Ihr Fernsehgerät über WLAN in ein Netzwerk einbuchen kann. In diesem Fall können Sie DLNA nutzen, um Inhalte einfach per Knopfdruck von Ihrem PC zu streamen. DLNA selbst ist ein Standard, den die meisten Hersteller von Computer und Unterhaltungselektronik unterstützen. Es handelt sich hierbei um ein standardisiertes Protokoll, mit dem Sie verschiedene Geräte wie Smartphones, Computer und Fernseher miteinander verbinden können. Wenn Sie nun beispielsweise ein jpeg-Video auf Ihrem Notebook abspielen, dann können Sie es via DLNA direkt auf Ihren Fernseher streamen. Allerdings funktioniert dies nicht mit dem gesamten Computerbild, da über DLNA nur Videos, Fotos und Musikdateien gestreamt werden können. Für Filme und Musik ist es eine einfache Methode.

  

Alternative für Filme, Musik und Serien: Nutzen Sie Ihren Fernseher als Smart-TV

Wenn es Ihnen nur um die Übertragung von Musik und Filmen aus dem Internet auf Ihren Fernseher geht, dann können Sie auch einen Smart-TV nutzen. Manche Fernsehgeräte verfügen über einen eingebauten Prozessor und ein WLAN-Modul, mit dem Sie den Fernseher als Browser im Internet nutzen können. Die Benutzeroberfläche ist dabei so gestaltet, dass Sie hierüber direkten und einfachen Zugriff auf Inhalte aus YouTube und anderen Online-Mediendiensten haben. Navigiert wird über eine per Bluetooth angeschlossene Tastatur oder über die Fernbedienung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden