Der Ehrentitel: die Bedeutung des Eisernen Kreuzes

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Der Ehrentitel: die Bedeutung des Eisernen Kreuzes

Beim „Eisernen Kreuz“ (kurz: EK) handelt es sich um eine deutsche Kriegsauszeichnung. Die Auszeichnung stiftete der preußische König Friedrich Wilhelm III am 10. März 1813. Bei eBay können Sammler das Eiserne Kreuz ersteigern.

 

Das Eiserne Kreuz: Form, Aussehen und geschichtliche Herkunft des Ordens

In Form und Aussehen ist das Eiserne Kreuz stark an das schwarze Kreuz, das vom Deutschen Orden verliehen wurde, angelehnt. Das Eiserne Kreuz ist ebenfalls ein schwarzes Kreuz mit breiter werdenden Balkenenden auf einem weißen Mantel. Auch die Deutschritter im 14. Jahrhundert trugen einen ähnlich aussehenden Orden.

König Friedrich Wilhelm III. entwarf das Eiserne Kreuz, Karl Friedrich Schinkel übernahm dann die endgültige Ausführung. Der Orden wurde in der Königlich Preußischen Eisengießerei hergestellt.

Auf wertvolle Materialien wurde beim Eisernen Kreuz bewusst verzichtet. Es besteht aus einfachem schwarzem Gusseisen, das von Silber eingefasst ist, und stand für die Pflichterfüllung und Zurückerhaltung preußischer Soldaten. Außerdem war Eisen damals ein dem Zeitgeschmack entsprechendes Material.

 

Das Eiserne Kreuz: Der Orden für außerordentliche Kriegsverdienste

In Europa war das Eiserne Kreuz der Orden für Kriegsverdienste: Ansehen, Stand und Dienstrang waren im Zusammenhang mit der Verleihung des Kreuzes nicht von Bedeutung. Deshalb war es auch sehr populär. Auch die Schlichtheit und die auffällige Einmaligkeit verliehen ihm zur damaligen Zeit seinen einzigartigen Ruf.

Das Stiftungsdatum des Eisernen Kreuzes (jeweils 1813, 1870, 1914 und 1939) wurde als Relief im unteren Strahl des Kreuzes vermerkt.

 

Das Eiserne Kreuz: Wert und Bedeutung des Kriegsordens

Seit 1813 gehören die höheren Stufen des Eisernen Kreuzes zu den höchsten deutschen Kriegsauszeichnungen. Der bis 1918 verliehene Orden „Pour le mérite“ („Blauer Max“, ausschließlich für Offiziere) und der „Schwarze Adler“ (nur selten in Preußen verliehen) waren die einzigen Orden mit ähnlichem Rang.

Die zahlreichen anderen Kriegsauszeichnungen können in ihrer persönlichen und gesellschaftlichen Bedeutung nicht an das Eiserne Kreuz heranreichen.

Von 1813 bis 1918 gehörte das Eiserne Kreuz der oberen Klasse zu den höchsten Kriegsauszeichnungen Preußens.

 

Das Eiserne Kreuz: 200 Jahre Geschichte des deutschen Ordens

Im Jahr 2013 wurde das Eiserne Kreuz 200 Jahre alt. Das Eiserne Kreuz war seinerzeit ein Tapferkeits- und Verdienstorden für die Untertanen Königs Friedrich Wilhelm III, der nur für die Befreiungskriege verliehen werden sollte.

In der Geschichte des Eisernen Kreuzes gehörte sogar eine Frau zu den Ordensträgern: Friederike Krüger (damals 23 Jahre), die während der Befreiungskriege zuerst unter dem Namen August Lübeck kämpfte, den Orden aber als Frau erhielt.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden