Der 1. differenzierte Nokia N96 - Ebay-Testbericht...

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
0. Vorwort

nachdem ich nun die all verfügbaren N96 Ratgeber hier auf ebay.de lesen durfte/musste, ist mir doch eine Gemeinsamkeit aufgefallen: Alle Berichte sind Anfang 2008 erschienen, also etwa ein halbes Jahr vom dem Testobjekt, dem N96 selbst. Somit reihen sie technische Daten und Features hintereinander, die so auch überall bekannt sind, spiegeln jedoch keinerlei erfahrungen wieder, da die "testberichter" das geraet weder zu beginn ihres berichtes besaßen. dementsprechend schwammig ist der bericht genau wie das Testurteil. das möchte ich an dieser stelle versuchen, besser zu machen.


Handys und Smartphones kommen seit Jahren schon in immer schnelleren Rhythmen auf den Markt: Ständig kündigen Hersteller neue Modelle an. Das N96 nun wird positioniert als N95 (8gb) Nachfolger, sein Nachfolger N97 wurde vor wenigen Tagen vorgestellt, Release im ersten Halbjahr 2009.


1. Was ist neu?

Als konsequente Weiterentwicklung des N95(8GB), verfügt auch das N96 über einen riesigen, internen Speicher, in diesem Fall sogar 16gb, eine Erweiterung durch Speicherkarten möglich, zusätzlich wurden jetzt statt einer,  zwei  LED Leuchten  montiert. Außerdem verfügt das N96 über einen integrierten dvb-h empfänger.


2. Kernfeatures:

Kamera: 5MP Kamera mit Autofocus- da die selbe Kamera, wie beim N95 verbaut ist, sind die BIlder natürlich gleichwertig und hängen einzig von der korrekten Einstellung ab- wirkliche Helligkeitsvorteile durch die doppelte LED fallen nicht auf.

Verarbeitung: Mein hier verfügbares Testobjekt wackelt nicht am Slider, was ein Vorteil gegenüber zahlreichen N95 Slider-Fehlern sein könnte, auch das Testgerät im Saturn war völlig in Ordnung. Allerdings möchte ich mich hier nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen. Tatsache ist nämlich auch, dass das N96, im Gegensatz zum N95, aus sehr billigem und dünnem Kunststoff besteht.

Mp3 player: Mp3 Player ist NSeries typische Kost, Vorteil ist hier jedoch, dass das N96 seine Lautstärke nun in kleineren Schritten anpassen lässt, der Klang des Players ist durchweg gut. Außerdem ist der Klinkenanschuss für den Kopfhörer von der Seite (N95) nach oben gewandert,  was  für den Musik-Player Einsatz ein enormer Vorteil dank Taschentauglichkeit ist.

Display: 16 Mio farben, 2,8 Zoll. Kurz: Es ist das selbe Display, wie im N95 8GB verbaut, nicht mehr und nicht weniger, also ein angenehm grosses, klares Display.

Akku: Aus mir völlig unverständlichen Gründen wurde, nachdem das n95 8GB einen stärkeren Akku erhielt, wieder auf den schwächeren N95 Classic Akku zurückgegriffen. Das Handy muss somit bei mehr oder weniger exzessivem Gebrauch mindestens alle zwei Tage an die Steckdose.

Tastatur: Tastatur lässt sich gut bedienen, ebenso die Tasten des Musikplayers- Druckpunkt geht in Ordnung.

Ausstattung: Series 60, 16GB intern, Speicherkartenslot, 5MP, GPS, W-LAN, DVB-H Empfänger- dazu das super Display, also alles, was das Herz des Technikfetischsten begehrt.

Speicher: 16GB intern, die sich, wie schon beim Vorgänger N95 8GB, nur viel zu langsam via USB befüllen lassen, kein Vergleich zu einem Cardreader oder dem Sony Ericsson W960i.

Sprachqualitaet: Durchschnittlich, gesprächspartner klingt nicht wirklich präsent, jedoch in keiner Weise schlechter als andere Geräte dieser (Multimediacomputer)- Smartphone-Klasse.

SMS: Unendlich viele SMS möglich dan dynamischer Speicherverwaltung durch Symbian Series 60- wie in allen S60 Geraeten.

DVB-H: Wird in Deutschland, nach wie vor, nicht unterstützt.


3. Fazit:

Wie man sieht, vergleiche ich die für mich wesentlichen Features meistens direkt mit dem N95 8GB- das hat nichts mit Willkuer zu tun, sondern damit, dass ich versuchen wollte, eine Entwicklung gegenueber dem Vorgaengermodell aufzuzeigen. Wie man jedoch ebenso sehen kann (vgl. dazu auch meinen N95 8GB - N82 Vergleich), muss man eher von einem Facelift, als von einem wirklich neuem Modell sprechen, die wirklichen  Fortschritte sind einfach zu marginal.

Somit ist auch das N96 eher ein Parallelmodell zum N95 (8GB) im abgerundeten Design- nicht mehr und nicht weniger als ein Zwischenprodukt auf dem Weg zum bald erscheinenden Nokia N97.








Schlagwörter:

N95

N96

Test

Nokia

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden