Den richtigen elektronischen Experimentierkasten finden

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie den richtigen elektronischen Experimentierkasten auf eBay finden

Was ist Strom?

Strom kommt aus der Steckdose und versorgt unsere elektrischen Geräte des Alltags mit Energie. Auf diese Aussage beschränkt sich der Wissensstand der meisten Menschen, die sich niemals intensiv mit Elektrizität, Magnetfeldern und Physik im Allgemeinen beschäftigt haben. Dabei sind die Grundlagen der Elektrotechnik auch für Laien und Kinder keine Hexerei, sondern können anschaulich und gut verständlich erklärt werden.

Sie erinnern sich wahrscheinlich noch gut an ihre eigene Schulzeit und das Fach Physik. Im Allgemeinen gehörte der Physikunterricht nicht zu den beliebtesten Stunden im Alltag eines Schülers. Die Gründe dafür lagen hauptsächlich in der relativ trockenen Gestaltung des Unterrichts. Statt spannende Experimente zum Verständnis der physikalischen Grundlagen heranzuziehen, wurden Formeln und Zusammenhänge auswendig gelernt. Das tiefgründige Verständnis der Zusammenhänge blieb dabei leider oft auf der Strecke.

Wenn Sie möchten, dass Ihr eigenes Kind schon in jungen Jahren beginnt, sich für Technik zu interessieren, dann unterstützen Sie es unbedingt darin. Der Arbeitsmarkt sucht meistens händeringend nach technischen Berufen der Ingenieurswissenschaften, sodass sich Investitionen in diese Richtung in jedem Fall lohnen. Elektrotechnik lernen und Freude an der Materie haben muss sich dabei nicht ausschließen, im Gegenteil: Experimentierkästen bringen auch sehr jungen Kindern auf anschauliche Art und Weise die Grundzüge der Elektronik nahe und setzen dabei auf Eigeninitiative, Kreativität und begleitende Anleitungen.

Besonders umfangreiche Sortimente an Elektronikbauteilen haben natürlich ihren Preis, weshalb für viele Eltern der Kauf eines hochwertigen und vielfältigen Baukastens nicht infrage kommt. In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen deshalb, wie Sie günstige Elektronikbaukästen ersteigern und kaufen können. eBay bietet elektronische Experimentierkästen sowohl in gebrauchtem als auch in neuem Zustand sowie eine riesige Auswahl an Artikeln in der Kategorie Spielzeug an.

Verschiedene Typen von elektronischen Experimentierkästen

In der Kategorie Baukästen & Konstruktion gibt es eine sehr vielfältige Auswahl an Experimentierkästen, die auf die unterschiedlichsten Disziplinen der Wissenschaft abgestimmt sind und sich thematisch mit den verschiedensten Fragestellungen befassen. Nicht nur Physik, Chemie oder Kristalle stellen sehr beliebte Themengebiete dar, sondern vor allem die Elektronik fasziniert mit ihren scheinbar magischen Effekten Jung und Alt. Strom, Spannung und Widerstand sind wissenschaftliche Größen, die die Vorstellungskraft vieler Menschen übersteigen. Das liegt daran, dass fließende Elektronen auf den ersten Blick nicht sichtbar sind und nur durch physikalische Geräte erkenntlich gemacht werden können.

Doch was steckt dahinter, wenn eine bestimmte Verschaltung von Widerständen, Spulen und Kondensatoren zu einem Leuchten der Lampe führt, während bei anderen Schalterstellungen scheinbar gar nichts passiert? Diese technischen Zusammenhänge zu ergründen, ist das Ziel von elektronischen Experimentierkästen. Viele der Kästen sind so aufgebaut, dass sich mit ihnen eine große Anzahl an unterschiedlichen Experimenten durchführen lässt. Denn mit Standardbauteilen wie Schaltern, Lampen, Widerständen oder Spulen lassen sich schon viele Stromkreise realisieren, die den Schwerpunkt auf unterschiedliche Phänomene der Elektrotechnik legen.

Nicht nur einfache Stromkreise, sondern auch komplexe elektrische Modelle lassen sich mit elektronischen Experimentierkästen bauen. So können Kinder ihre eigene Alarmanlage bauen, eine Ampelschaltung für ihre Autos entwickeln oder einen Elektromotor betreiben. Einige besonders beliebte elektronische Experimente werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Der einfachste Stromkreis

Die einfachste Variante eines Stromkreises kann mit fast jedem Elektronikbaukasten nachgebaut werden und besteht in der Regel lediglich aus einem Verbraucher, einem Versorger und einem Schalter. Der Verbraucher ist normalerweise eine Lampe, die bei Stromfluss leuchtet und sonst dunkel bleibt. Als Versorger werden in Experimentierbaukästen für Elektronik normalerweise Akkus mitgeliefert. Diese sollten in Experimentierkästen für Kinder eine ungefährliche Spannung von nicht mehr als 12 Volt liefern. Die entsprechende Angabe ist auf jeder Verpackung zu finden, bei eBay steht sie meist in der Produktbeschreibung des jeweiligen Artikels.

Neben diesen beiden Bauteilen benötigt der Stromkreis nur noch einen Schalter sowie ausreichend lange Kabel. Die Kabel sind für den Stromfluss zuständig und mithilfe des Schalters kann eingestellt werden, ob Strom fließen soll oder nicht. Anhand dieser sehr simplen Verschaltung lässt sich schon recht anschaulich erklären, wie Stromkreise generell aufgebaut sind. Selbstverständlich bieten die meisten Experimentierkästen auch viel komplexere Modelle, für die ein gewisses Grundverständnis der Elektrotechnik notwendig ist. In der Regel beinhalten die Baukästen aber auch detaillierte Anleitungen, die Schritt für Schritt alle Elemente und deren Funktionsweise erläutern.

Magnetismus anschaulich erklärt

Der Magnetismus ist vor allem für Kinder eines der aufregendsten Phänomene, welches die Elektrotechnik zu bieten hat. Magnetkräfte sind auf den ersten Blick nicht sichtbar, weshalb die resultierenden Bewegungen scheinbar wie von Zauberhand entstehen. Um Kindern den Magnetismus näherzubringen, bieten Elektronikbaukästen eine Vielzahl an Experimenten.

Viele Baukästen beinhalten mindestens einen Permanentmagneten, der dauerhaft magnetisiert ist und damit metallische Elemente anzieht. So können Kinder völlig ungefährdet mit Magneten Münzen anziehen oder kleine Bauteile wie Nägel selbst magnetisieren. Einige Baukästen liefern auch gleich mehrere Magneten, mit denen dank der magnetischen Kräfte Modelle gebaut werden können.

Der Klassiker unter den Experimenten mit Magnetismus ist sicherlich die Visualisierung des magnetischen Feldes mit vielen kleinen Eisensplittern. Diese ordnen sich bei Einfluss eines magnetischen Feldes so an, dass die zwei Pole des Feldes gut sichtbar werden. Die Geheimnisse des Magnetismus können auf diese spannende und anschauliche Weise für Kinder gelöst werden.

Die eigene Alarmanlage

Welches Kind träumt nicht von der eigenen Alarmanlage, die das Kinderzimmer vor den Eltern schützt und bei Betreten laut losheult? Mit einem elektronischen Experimentierkasten kann die eigene Alarmanlage innerhalb kürzester Zeit gebaut werden. Kinder lernen dabei noch die Grundlagen der Sensortechnik kennen und profitieren von dem hohen Lerneffekt beim Zusammenbauen des Versuchs. Das wichtigste Element dieses Experiments ist ein Sensor, der entweder auf Bewegungen oder auf Licht reagiert und dann ein elektrisches Signal weiterleitet. Zur elektrischen Energieversorgung ist natürlich auch hier ein Akku notwendig.

Die Ampelanlage für den Fuhrpark

Autos faszinieren vor allem Jungen wie sonst kein anderes Spielzeug. Kaum ein Kind liebt es nicht, stundenlang zusammen mit Freunden die Autosammlung zu pflegen und mit den Fahrzeugen durch die Gegend zu fahren. Schade nur, dass eine eigene Ampel in der Regel nicht zum Sortiment gehört. Doch mit einem elektronischen Experimentierkasten steht der selbstgebauten Ampel nichts mehr im Weg. Notwendig sind neben einer Stromversorgung nur ein kleiner Schaltkasten, der zeitabhängig die Ampelsignale steuert, sowie die Ampel selbst.

Die hier vorgestellten Experimente geben nur einen kleinen Einblick in die große Vielfalt der elektronischen Experimente. Viele Baukästen geben die Möglichkeit, mehr als hundert verschiedene Experimente aufzubauen und auszuprobieren. Beim Kauf eines Baukastens sollten Sie auch darauf achten, dass eine ausführliche Anleitung im Lieferumfang enthalten ist. Denn besonders die komplexen Versuche können nicht durch reines Probieren gelöst werden, sondern erfordern ein gewisses Verständnis von der Elektrotechnik.

Elektronische Baukästen eignen sich keineswegs nur für Kinder. Anspruchsvolle Experimentierkästen werden auch im Physikunterricht der Oberstufe, bei der technischen Ausbildung zum Elektriker oder sogar im Ingenieursstudium noch genutzt. Der Lerneffekt ist dabei der gleiche wie bei Kindern: Durch eine ansprechende Visualisierung von physikalischen Phänomenen verstehen wir die Grundlagen der Elektrotechnik besser und begreifen Zusammenhänge, die aus reinem Formellernen nicht abzuleiten sind.

Durch die Vielfältigkeit der elektronischen Experimentierkästen sind die Sortimente auch für die ganze Familie geeignet. Denn kaum eine Beschäftigung fördert so sehr das familiäre Verhältnis untereinander wie das gemeinsame Bauen an Modellen oder Experimenten. Teamarbeit macht nicht nur mehr Spaß, sondern fördert zudem auch noch die zwischenmenschliche Interaktion sowie die Kommunikation untereinander. Schenken Sie Ihrer Familie einen elektronischen Experimentierkasten und erfreuen Sie sich an aufregenden Aufgaben und spannenden Experimenten.

Hinweise zum Kauf eines elektronischen Experimentierkastens

Vor dem Kauf eines elektronischen Experimentierkastens sollten Sie sich vor allem darüber im Klaren sein, wer das Sortiment in erster Linie nutzen wird. Die Baukästen sind in der Regel auf ein bestimmtes Alter oder einen bestimmten Wissensstand abgestimmt. Wenn Ihr Kind oder sie selbst also bisher noch gar nicht mit wissenschaftlichen Baukästen gearbeitet haben und auf dem Gebiet Neulinge sind, dann empfiehlt sich zum Einstieg ein sehr einfacher Baukasten, der die Grundzüge der Elektrotechnik näherbringt und ausführlich alle Schritte erklärt.

Für Fortgeschrittene auf dem Gebiet der Elektronik gibt es jedoch eine riesige Auswahl an Experimentierkästen, die auch Sie vor echte Herausforderungen stellen werden. Normalerweise gilt dabei, dass die thematische Spezialisierung mit dem Schwierigkeitsgrad der Baukästen steigt. Wenn Sie die Grundlagen der Elektrotechnik also bereits kennen und sich für ein bestimmtes Themenfeld besonders interessieren, dann können Sie auch spezielle Experimentierkästen, etwa für den Bereich Solar, kaufen.

Fazit

Elektronische Experimentierkästen faszinieren Kinder und Erwachsene seit vielen Jahren und stellen die optimale Ergänzung zum Schulunterricht dar. Wer spielerisch die Grundlagen der Elektrotechnik erlernen will und dabei Wert auf Spaß, Freude und ein hohes Maß an Kreativität legt, der macht mit einem elektronischen Experimentierkasten nichts falsch. Egal ob Sie Ihre Kinder mit dem Experimentierkasten alleine beschäftigen wollen oder mit der ganzen Familie an eigenen Modellen basteln möchten – die aufregenden Experimente versprechen Spaß und Spannung für alle.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden