Delonghi EAM 4000 Magnifica

Aufrufe 44 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wir sind im Büro 7 Personen und haben uns vor einem Jahr für das Gerät entschieden, da es für rund 300 Euro konkurrenzlosen Preis bei kompletter Ausstattung bietet.
Ausserdem war es das Gerät mit der längsten Garantie: Während andere Hersteller 2 Jahre auf das komplette Gerät bieten, gelten hier 3 Jahre !!!
Ausstattung:
Bohnenfach, Klappe für gemahlenen Kaffee, Warmhalteplatte für Tassen, Entkalkungsanzeige, Wasser auffüllen, Bohnen auffüllen, Kaffeesatzbehälter leeren, Cappuccinodüse welche auch für Heisswasser z.b. Teezubereitung genutzt werden kann, herausnehmbare Brühgruppe!!!, ein Mahlwerk aus Metall, welches sogar eine Rutschkupplung besitzt (wir hatten schon einen Stein in der Bohnenpackung - ein Keramikmahlwerk hätte wohl das zeitliche gesegnet und wir viel Spass mit der hier nicht greifenden Garantie gehabt).

Schlecht an der Maschine:
Die Warmhalteplatte kann leider nicht ausgeschaltet werden - daher erhöhter Stromverbrauch

Ich selbst hatte bereits eine Krups Orchestro, eine Saeco Vienna Deluxe und nun eine Saeco Incanto Deluxe.
Die Delonghi macht meines Erachtens besseren Kaffee und kostet nur die Hälfte. Ich ärgere mich heute noch, dass ich mir privat die Saeco gekauft habe...

Nach ca. 1/2 Jahr intensiver Nutzung im Büro ist Wasser ausgelaufen. Anstandslos wurde von dem Servicepartner die Heizspirale gewechselt - seitdem läuft die Maschine einwandfrei, bereitet allen viel Freude. Es sind etwa 1400 Tassen damit aufbereitet worden.

Als unser italienischer Vertreter im Hause war, hat der anerkennend unsere Delonghi-Maschine bewundert. Ich war bis zu diesem Zeitpunkt der Auffassung, dies sei eine Billig-Kaufhausmarke. Delonghi sei lt. unserem Italiener eine der führenden Ital. Hersteller für Elektrogeräte mit sehr gutem Ruf... Bei Stiftung Warentest hat das Gerät übrigens mit "gut" abgeschnitten.

Fazit:
Wir würden die Maschine jederzeit wieder kaufen. Im Design kommt diese natürlich nicht an eine Saeco oder Jura ran - aber die kosten auch das Doppelte. Ich kann das Gerät nur empfehlen - mittlerweile haben zwei Bekannte zuhause das gleiche Modell stehen - und die empfehlen es auch weiter....

Update 02.04.2007
Seit dem defekt hatten wir nun schon 3x einen Stein in der Kaffeebohnenpackung.
Das Tolle an der Maschine ist, dass sie ein Metallmahlwerk und eine Rutschkupplung besitzt. Während ein keramisches Mahlwerk mit hoher Wahrscheinlichkeit seine Zähne verlieren wird, hält das Metallmahlwerk der Belastung stand und die Rutschkupplung rattert erbärmlich.
Abhilfe: Einfach die Maschine auf den Kopf stellen (natürlich vorher Wasser, Kaffeesatz etc. entfernen) und schon geht´s wieder weiter.
Ein Arbeitskollege hat sich gleich noch die gleiche Maschine für zuhause zugelegt. Auch hier ohne Probleme das tolle Gerät....

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden