Decoder-Einbau Fleischmann N 7071 BR 70

Aufrufe 19 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Ich habe meine kleine 70er von Fleischmann inzwischen digitalisiert. Hier mein kurzer Bericht:

Der Einbau eines Decoders wurde von Fleischmann konstruktiv mit berücksichtigt. So befindet sich im Gehäuse ein unter Berücksichtigung der Lokgröße ausreichend dimensionierter Hohlraum zur Aufnahme eines Decoders. Ich konnte sogar auf den von mir bevorzugten Multiprotokoll-Decoder DHL 160 zurückgreifen. Beim Einbau war zu berücksichtigen, dass die auf der Platine untergebrachten Vorwiderstände der LED's weiterhin Verwendung finden und die einzelnen Komponenten auf der Platine zu trennen waren. Zur Ausbau der Platine ist das Entfernen des Motors notwendig, der jedoch lediglich durch einen Stift gehalten wird. Einfacher geht es nicht. Auf der Platine sind dann insgesamt drei Trennschnitte ausreichend:

Platinenoberseite:


Platinenunterseite:



Nach dem Setzen der Trennschnitte habe ich zunächst einen "fliegenden" Aufbau zum Testen vorgenommen:

Dann gekürzt und zweite Probe vorgenommen:


Hat immer noch funktioniert, also fertigstellen:

Der Umbau war nicht sonderlich schwierig. Lediglich die Überprüfungen der Verbindungen auf der Platine und die Überlegungen, welche Trennschnitte sich anbieten, hat etwas Mühe gemacht. Einige kurze Hersteller-Hinweise in der Betriebsanleitung wären dazu hilfreich gewesen. Ansonsten ist es ein traumhaftes Modell und absolut empfehlenswert - sowohl analog als auch digital.

Viele Grüsse
Frank Henschen

(auch Moba-Atelier Henschen)

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden