DeLonghi Prima Donna

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wir hatten schon eine Saeco, Solis und versch. Jura. Die Jura war immer meine Lieblingsmaschine.
Seit ein paar Monaten haben wir nun die DeLonghi "Prima Donna" und ich muss sagen, so einen tollen Kaffeeautomaten hatten wir noch nie. Da ich Milchkaffee trinke, wollte ich unbedingt eine Maschine, die einen Milchbehälter hat (wie eben die DeLonghi).
Sie ist sehr einfach in der Bedienung, egal ob Cafe Latte, Latte Macchiato, Cappuccino, Espresso oder einfach Kaffee schwarz sowie heisses Wasser für Tee, alles per Knopfdruck und die gewünschte Menge für den jeweiligen Typ kann auch eingestellt werden. Was ich auch sehr gut finde, dass man einfach per Knopfdruck die gewünschte Kaffeestärke einstellen kann (von extra leicht, leicht, normal usw. bis extra stark) für jeden das Richtige. Bei allen anderen Maschinen ist die Stärkeeinstellung etwas kompliziert zu regeln.
Der Milchbehälter kann nach Gebrauch per Knopfdruck ganz einfach kurz gereinigt werden.
Wir haben die große Maschine, die etwas teurer ist, aber Ebay macht ja bekannterweise alles möglich und wir hatten Glück und bekamen eine Vorführmaschine sehr günstig.
Ich empfehle die DeLonghi auf alle Fälle. Wichtig bei Kaffee-Vollautomaten ist auf jeden Fall, dass die Brühgruppe herausgenommen werden kann um sie zu reinigen, da sich sonst wie schon von einem anderen Ebay-Mitglied berichtet das Kaffeepulver im Inneren der Maschine verfängt und zu schimmeln beginnt.
So gesehen ist dann die Saeco besser als die Jura, da die Brühgruppe gereinigt werden kann. Der hohe Preis einer Jura ist allerdings auch nicht gerechtfertigt, da diese sehr anfällig ist und schnell die Garantie abläuft.
Ich hoffe, hiermit einigen geholfen zu haben.
Alles Gute und liebe Grüsse

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden