Das sollten Sie beim Kauf von Kaffee- und Bartechnik für Ihren gastronomischen Betrieb beachten

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Das sollten Sie beim Kauf von Kaffee- und Bartechnik für Ihren gastronomischen Betrieb beachten

In der Gastronomie ist restlos alles darauf ausgerichtet, dem Gast nicht nur ein sehr angenehmes Ambiente zu bieten, sondern ihn auch mit einer Qualität zu begeistern, die ihn dazu veranlasst, so oft wie möglich wieder in Ihren Betrieb einzukehren. Natürlich spielt es eine große Rolle, dass Ihr Restaurant, Ihr Café oder Ihre Bar einladend wirken und den Gast dazu verführen, sich für eine gewisse Zeit in Ihren Räumlichkeiten aufzuhalten. Damit Ihre Gäste sich jedoch überhaupt dazu veranlasst sehen, Ihren gastronomischen Betrieb zu betreten und dort auch zu verweilen, müssen Sie ihnen Produkte auf hohem und überzeugendem Niveau bieten. Wenn Sie in der Lage sind, Ihre Kunden durch qualitativ hochwertige Produkte dauerhaft an sich zu binden und zudem immer neue Kunden dazuzugewinnen, sind Sie auf dem richtigen Weg, um Ihren Betrieb in die Spur des nachhaltigen Erfolgs zu lenken. Dies geschieht nicht zuletzt auch durch positive Mundpropaganda, die Ihrem Unternehmen einen besonders guten Leumund verschafft und somit auch für reichlich Betrieb sorgen dürfte.

Die richtige Technologie für einen erfolgreichen gastronomischen Betrieb

Um Ihre Firma in solch eine erstrebenswerte Position bringen zu können, benötigen Sie entsprechend hochwertige Technik, die Sie dabei unterstützt, all Ihre gastronomischen Vorhaben umzusetzen und auf lange Sicht komplikationslos und auf hohem Niveau zu meistern. Vor allem die richtige Technologie in hoher Qualität ist das Grundfundament eines erfolgreichen gastronomischen Betriebs und der erste Garant für nachhaltigen Erfolg und große Beliebtheit bei Ihren Gästen. Dieser Ratgeber wird Ihnen dabei behilflich sein, sich für die richtige und angemessene Technik zu entscheiden, die für Ihre Firma von Bedeutung sein könnte. Dabei wird das Hauptaugenmerk auf den Bereich der innovativen Kaffee- und Bartechnik gelegt. Sämtliche hier angesprochenen Produkte können Sie selbstverständlich bei eBay erwerben.

Der erste Eindruck von einem gastronomischen Betrieb entsteht schon an der Theke

Wenn ein Gast Ihren gastronomischen Betrieb betritt, ist sie wahrscheinlich das Erste, was ihm ins Auge fällt: die Theke. Sie ist sozusagen der Mittelpunkt Ihres Restaurants, der Dreh- und Angelpunkt Ihrer Geschäfte. Die Theke ist Ihre Verbindung zum Gast, Ihre Kommunikationsstätte und das Sprachrohr zwischen Ihren Mitarbeitern und den Menschen, die sich in Ihrem Betrieb verköstigen wollen. Hier werden Wünsche entgegengenommen und meistens auch die fertigen Bestellungen überreicht, für welche Sie schließlich angemessen entlohnt werden möchten.

Welche Art von Theke Sie benötigen, hängt ganz klar auch von der Art Ihres gastronomischen Betriebs ab. Führen Sie zum Beispiel als Franchisenehmer ein Schnellrestaurant in der Systemgastronomie, benötigen Sie in der Regel ein großes und funktionales Möbelstück als Theke. Diese Art der Theke wird auch als Counter bezeichnet. An der Front mit entsprechender Verkleidung bietet sie dem Gast ein angenehmer und einladender Anblick. Die Abdeckung sollte so gestaltet sein, dass sie einen ansprechenden Eindruck macht und dennoch perfekt für die Bedienung des Gastes geeignet ist. In Betracht kommen beispielsweise Marmorplatten oder Arbeitsplatten aus Granit, auf denen sich die Tabletts leicht schieben lassen. Unterhalb der Arbeitsplatte finden sich jede Menge Ablagemöglichkeiten für Tabletts, Verpackungen für Außer-Haus-Bestellungen, Servietten, Reserven für Strohhalme, Milch, Zucker und andere Dinge. Es gibt Modelle mit vorgefertigten Löchern innerhalb der Arbeitsplatte, um die Kassen mit den entsprechenden Verkabelungen managen zu können. Fehlen diese Löcher, müssen derlei kleine Modifikationen selbst vorgenommen werden.

Für eine Gaststätte oder eine Bar benötigen Sie eine Ausschanktheke

Handelt es sich bei Ihrem gastronomischen Betrieb um eine Bar, ist eine Ausschanktheke wahrscheinlich die besser geeignete Variante. Meist ist solch ein Produkt ein Konstrukt aus Edelstahl, das einer großen Spüle gleichkommt. Insbesondere in gastronomischen Betrieben, in denen vermehrt Bier und andere alkoholische Getränke ausgegeben werden, ist solch eine Biertheke sinnvoller als ein normaler Tresen. Die Angebote können auf diesem Sektor sehr vielfältig sein. Gängige Varianten sind Theken mit einer oder zwei Spülen. Oft gibt es auch Biertheken mit integrierten Zapfanlagen. Die Theken selbst bestehen dabei in der Regel zum größten Teil aus Edelstahl. Dieses Material ist aufgrund seiner chemischen Reinheit sowie seiner glatten und leicht zu pflegenden Oberfläche ideal für die Ausstattung Ihres gastronomischen Betriebs. Eine Ausschanktheke bietet Ihnen ähnliche Möglichkeiten, Gegenstände zu verstauen, wie eine normale Theke. Zusätzlich können Sie die Fässer mit dem jeweiligen Getränk unter der Theke aufbewahren, damit Sie sie von dort aus direkt an die Zapfanlage anschließen können. Um dem Gast einen angenehmen Anblick zu bieten, können Biertheken natürlich auch verkleidet sein oder nachträglich verkleidet werden.

Die Zapfanlage versorgt Ihre Gäste mit Getränken

Die Zapfanlage ist das Herzstück der meisten Gaststätten und Bars. Dabei handelt es sich um eine ausgefeilte Konstruktion, mit welcher Sie die entsprechenden Getränke, ähnlich wie bei einer Mischbatterie im heimischen Badezimmer, mittels der Bedienung eines Hebels bequem in die Gläser oder Getränkebecher abfüllen und ausschenken können. Das Getränk selbst wird, sofern es sich um alkoholische Getränke handelt, der Zapfanlage in der Regel mithilfe einer Leitung aus den Fässern zugeführt. Der Nachteil bei diesem Prinzip ist, dass nach Ladenschluss für gewöhnlich die Leitungen mit dem Getränk gefüllt bleiben. Daher sollte man vor Öffnung des Betriebs aus jeder Leitung den ersten halben Liter entsorgen, um kein abgestandenes Getränk zu verkaufen.

Softdrink-Zapfanlagen

Für alkoholfreie Getränke, wie zum Beispiel Cola oder Brause, gibt es entsprechende Softdrink-Zapfanlagen, die in nahezu jeder Art von gastronomischem Betrieb Verwendung finden. In ihnen werden meist sogenannte Bag-in-Box-Verpackungen, kurz als BIBs bezeichnet, verwendet. Das sind Kartons, in denen sich ein dicker Folienbeutel befindet, der den Sirup für das Getränk beinhaltet. Eine Zapfanlage für Softdrinks vermischt beim Zapfen den Getränkesirup mit Wasser, das Kohlensäure enthält. So entsteht der fertig vermischte Softdrink. Der Nachteil einer solchen Anlage ist, dass eine falsche Kalibrierung bedeuten kann, dass entweder zu viel oder zu wenig Sirup im Getränk ist. Das Resultat kann ein zu süßer oder zu bitterer Geschmack sein. Letzterer kommt meist zustande, wenn der Sirup zur Neige geht und ausgewechselt werden muss. Zapfanlagen für Softdrinks bieten zahlreiche Zapfmöglichkeiten für eine hohe Zahl an verschiedenen Getränken. Auf diese Weise können Sie Ihr Angebot vergrößern und Ihren Gästen mehr Vielfalt bieten. Gerade zu warmen Speisen werden für gewöhnlich kühle und erfrischende Getränke gegenüber Heißgetränken bevorzugt.

Um von vornherein die hygienischen Bedingungen in Ihrem gastronomischen Betrieb auf einem sehr hohen Standard halten zu können, sollten Sie auch Zapfanlagen in absolut neuem Zustand kaufen. Auf diese Weise können Sie sich zudem wichtige Garantieleistungen des Herstellers sichern. Außerdem würden Sie so auch nicht Gefahr laufen, ein defektes Gerät zu erwerben, das möglicherweise versteckte Mängel aufweist, die sich erst lange nach dem Kauf bemerkbar machen.

Für den Verkauf von Kaffee brauchen Sie leistungsfähige Maschinen

Eines der beliebtesten Heißgetränke ist ohne Zweifel neben dem Tee und dem Kakao der Kaffee. Das bedeutet, dass er ebenso wie Softdrinks in nahezu jedem gastronomischen Betrieb angeboten wird, was ihn vom Tee und vom Kakao unterscheidet. Kaum ein Getränk gibt es in so vielen Variationen wie den Kaffee. Ob nun normaler Kaffee, Cappuccino, Espresso, Latte macchiato oder Milchkaffee - die Genussmöglichkeiten, die Kaffee bietet, sind so vielfältig wie das Getränk selbst. Unter anderem dürfte dies auch einer der Gründe sein, warum er so extrem beliebt ist. Kaffee ist ein wahrer Meister darin, einen müden Menschen wieder munter zu machen. Darum ist es ganz besonders wichtig, dass Sie in Ihrem Hause zur Frühstückszeit auch ausreichend Kaffee anbieten können, und das in möglichst zahlreichen Variationen. Hierfür benötigen Sie die entsprechende Technik, die einem hohen Aufkommen an Kaffeebestellungen spielend leicht gerecht werden kann.

Kaffeemaschinen

Für das Gastgewerbe wurden spezielle Gastronomie-Kaffeemaschinen entwickelt, die den Anforderungen und Ansprüchen dieses Gewerbes gerecht werden können, so zum Beispiel Kaffeemaschinen der Firma Bartscher. Solche Kaffeemaschinen werden meist aus Edelstahl hergestellt, brühen den Kaffee in kurzer Zeit auf und bieten eine große Füllmenge, sodass aus einem einzigen Brühvorgang eine Vielzahl von Tassen gewonnen werden kann.

Espressomaschinen

Gewöhnliche Espressomaschinen sind hingegen je nach ihrer Verarbeitung sowohl für den privaten als auch für den gewerblichen Gebrauch einsetzbar. Die Espressomaschinen von Jura sind beispielsweise von guter Qualität und auch sehr leistungsfähig. Während Kaffee sehr oft bestellt wird, handelt es sich bei Espresso um ein nicht ganz so häufig nachgefragtes Produkt. Daher muss auch die Produktion eventuell nicht in einem solch hohen Volumen erfolgen, wie es bei Kaffee der Fall ist. Demzufolge könnte eine herkömmliche, für zwei Tassen ausgelegte Espressomaschine durchaus ausreichen.

Denken Sie an Gäste, die Ihren Kaffee auswärts trinken möchten

In der heutigen Zeit haben es die Menschen meistens sehr eilig. Zwar macht es viel mehr Spaß, den Kaffee in einer ruhigen Minute und in einem angenehmen Ambiente sitzend zu genießen, doch oftmals hat nicht jeder Gast diese Möglichkeit. Bieten Sie daher Ihren Kaffee am besten auch als sogenannten Coffee to go an. Das bedeutet, dass Sie Ihren Gästen das beliebte Heißgetränk auf Wunsch statt in der herkömmlichen Tasse in einem Pappbecher mit flexiblem Henkel und Deckel servieren. Diese Becher sind in der Regel sehr dick, sodass der Kaffee recht lange warmgehalten wird. Die Deckel sind nahezu undurchlässig. Daher schützen sie vor dem Überlaufen des Kaffees und somit auch vor etwaigen daraus resultierenden Verbrennungen. Somit sorgen Sie dafür, dass Ihre Gäste den Kaffee sicher transportieren und bei der nächsten Gelegenheit unbeschwert genießen können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden